Autorenarchiv

Gastautor

Gastautor

Immer neue Stile, frische Gedanken und stets wer anders, der sich hier verbirgt? Ja das sind unsere Gastautoren!

Jeder darf bei uns etwas einreichen, wir geben Feedback, helfen und veröffentlichen, was gut ist und euch interessiert!
Bewirb dich einfach selbst wenn du magst!

6 / 10 Punkte

Was lange währt, wird endlich gut?! FAANEFJELL bringen nach 8 Jahren wieder Leben in ihre Folk-BM-Diskografie. Was sich hinter dem neuen Album versteckt und ob das Warten sich gelohnt hat, sagt dir Nico!
Spirit from the Street

Das SPIRIT FROM THE STREETS – eine Alternative zu den ganz großen durch ganz viel Herz und eine Bandauswahl, die jeden Punk grinsen und zudem auch Metalheads aufhören lässt
8 / 10 Punkte

Weltuntergang – das ist wie Eis: Geht immer! Das dachten sich wohl auch UNCLE ACID & THE DEADBEATS. Haben sie damit ein kompromisslos aufsteigendes Untergangswerk geschaffen oder eher einen sinken Stern aufsteigender Unmut? Ui… jetzt wirds düster!
The Run Up - Good Friends, Bad Luck 7 / 10 Punkte

Sonne scheint, der Wind weht um die Ohren – Skater-Wetter würd ich sagen… Passend dazu haben wir uns THE RUN UP gegeben und diese smarte EP in den Gehörgang gepresst.

Jetzt wird’s ernst! Wir geben euch den ultimativen Vergleich der 2 Giganten. WACKEN vs. HELLFEST. Sie treten in mehreren Kategorien an und kämpfen erbittert… Was meint ihr? Wer sollte eurer Meinung nach gewinnen?!
8 / 10 Punkte

Es wird düster… sehr düster… Black Metal aus Kanada von DELETERE, der dir sauber den Schädel seziert und wohlig das Blut aufkocht, um es dann gleich wieder gefrieren zu lassen. Wir flüstern mit einem süffisanten Lächeln: Unser Geheimtipp!
Portrait Mark W. Shelton

Stell dir vor, du hast eine Heavy Metal Band gegründet und bist mittlerweile über 40 Jahre mit ihr aktiv. Dein ehemaliger Roadie singt darin seit Jahren und du selbst bist das letzte, verbliebene Gründungsmitglied. Du bist einer der ersten Menschen, die die …
4 / 10 Punkte

Joa… Metal… Hier ist unsere Moni etwas überfragt. Ein Konzeptalbum als Zweitwerk und dann wird viel gewollt. Doch können es ANNOMINUS auch einlösen? Wir sagen es euch!
8 / 10 Punkte

Experimental, düster und wütend schwer schieben uns NIHIL EYES ihr Debütwerk in die Ohren!
7 / 10 Punkte

Qualität statt Quantität! So kann man wohl zusammenfassen, was ROTTEN SOUND hier zusammenballern. Grindig solide mit Ecken und Kanten… mehr sagt dir Mario!