Autorenarchiv

Nina

Nina

Ein typisches Kind der 90er - bunte Ringelsocken und Flickenjacke inzwischen eingetauscht gegen unauffälligere Bekleidung. Bewegt sich alltäglich zwischen Institut, Proberaum und Kneipe.

Dreh- und Angelpunkt ist die Musik. Begonnen mit Klassik, dann pubertierend dem Punk verfallen und anschließend in die Metalschiene gerutscht. Generell offen gegenüber allen Genres mit der Devise: Je vertrackter, desto besser. Rumpeln darf's dabei auch heftigst.

Leute, ernsthaft! Wenn ihr in Berlin sein solltet, euch eine Show im Columbia Theater anschauen wollt und vorher noch etwas zu essen einwerfen müsst – geht nicht zur erstbesten Dönerbude am Columbiadamm. JUST DON’T … believe me! So, diese ess[!]enzielle Warnung vorweg …

“Alles, was Frauen in der Musik machen, müssen sie doppelt so gut machen, wie ihre männlichen Kollegen, um die gleiche Anerkennung zu bekommen.” Diese Aussage stammt von einem Freund in den Fünfzigern, der seit mehreren Jahrzehnten aktiver Musiker ist und mich in …

Die Dauer-Tourer sind wieder unterwegs! WELICORUSS nehmen auf ihrer “Darkness Descents” Tour einige europäische Länder mit — unter anderem Deutschland, die Schweiz und Österreich. Mit ihrem Pagan-Metal/Black-Metal-Konglomerat versuchen die Jungs aus Russland seit gut zwei Jahren auch international Bekanntheit zu erlangen. Für …
8 / 10 Punkte

NOÊTA – Beyond Life And Death Veröffentlichungsdatum: 17.02.2017 Dauer: 43:23 Min. Label: Prophecy Productions Genre: Black Ambient
6 / 10 Punkte

EXIST IMMORTAL – Breathe Veröffentlichungsdatum: 28.10.2016 Dauer: 46 Min. Label: Primordial Records Genre: Experimental Metal

Robert hatte zum diesjährigen Euroblast das Vergnügen, mit VOLA zu sprechen. Die Dänen haben sich für einen Tag von ihrer Tour mit KATATONIA und AGENT FRESCO abgesetzt, um auf dem Kölner Festival zu spielen. Im Interview berichten sie von ihren ersten Lektionen des Tourlebens, ihren …
6 / 10 Punkte

WAKRAT – Wakrat Release: 11.11.2016 Dauer: 27:49 Min. Label: Earache – ADA/WMG WAKRAT, das neue Projekt um Tim Commerford, seines Zeichens Gründungsmitglied und Bassist der uns wohl allen gut bekannten Band RAGE AGAINST THE MACHINE, haben diesmal ihren Weg in mein CD-Laufwerk gefunden. Ich gebe …

Ja, wie schreibt man über ein Konzert in seinem quasi-Wohnzimmer? Über den Club, in dem man sich wohl in den letzten drei Jahren, oder lass es mehr sein, mindestens zwei Abende oder Nächte pro Woche um die Ohren geschlagen hat? Gut, ich gebe …

Samstag war es nun endlich soweit – das lange schon im Kalender vermerkte Deaf Row Fest fand in Jena statt. Für mich eine Premiere. Also nicht nur, dieses Festival besuchen zu können, sondern auch, im Kassablanca zu sein. Und in Jena. Vorbeigefahren …

Ohje. Ist es euch auch aufgefallen? Bitte sagt, dass es nicht nur mir so geht! Vielleicht verfolge ich auch nur die falschen Kanäle… aber – was zum Teufel ist passiert, dass mir in den letzten Wochen nur noch Lyric-Videos über den Weg …