Autorenarchiv

Oimel

Oimel

Hervorgekrochen bin ich aus den Untiefen des Punk und Oi und begleitet von einem breitgefächerten Musik"geschmack". Jetzt bekommt seit einiger Zeit die ewig zweite Liebe Metal die Aufmerksamkeit die Ihr zusteht! Und ich hoffe ich kann euch des öfteren mitnehmen ;)

Nachklang vom Feiertag! So starten wir mit einem Zitat: “Schade, wirklich schade, Mann – dass man Bier nicht streicheln kann!” … wenn OXO 86 und jede Menge Bierfreunde sich in einer Halle treffen, kann es nur gut werden! Wie gut, liest du bei uns!
8 / 10 Punkte

Montag startet finster! Wir eröffnen die Woche mit einem Black Metal-Album von ISGALDER. Lasst euch vom niedlichen Fuchs nicht beirren: Hier gehts oldschool dagegen!
9 / 10 Punkte

Heute werden wir wach mit einer Band, die einige heute Abend sogar Live sehen können: Helheim! Von Klängen zum Lagerfeuergeknister bis zu kämpferischen Tönen: Schwermut und die Sehnsucht Skandinaviens in Lieder verkleidet. Unsere Empfehlung aus Norwegen!
8 / 10 Punkte

Der Erlöser kommt… jedenfalls will dieses PowerMetal-Album von IRON SAVIOUR das gern. Wie überzeugend das klappt, an wen uns die Platte erinnert und wer da alles mitmischt sagen wir Dir!
6 / 10 Punkte

Freunde des gepflegen “Tii’ätsch” haben mit dem Bandnamen WITHERFALL ihre Freude … ob das Album ebenso Spaß bereitet sagen wir dir!
6 / 10 Punkte

Neuland – damit kennt man sich in diesem Land ja aus… Das betreten diesmal auch RANTANPLAN! Ob die Jungs damit klarkommen, oder sich verlaufen sagt dir unser Oimel in diesem Kleinod zwischen Punk und Ska … und Indie!
5 / 10 Punkte

“They’re not people, they’re hippies!” … wusste schon Cartman zu sagen. Oimel schaut sich heute mal HEXVESSEL an und versucht, auf eine Welle mit der Band zu kommen. Obs klappt, ob Weihrauch oder Alk dazu notwendig war und was am Ende das Ergebnis ist, liest du jetzt:
8 / 10 Punkte

Neues Entdecken … mal im Ernst, dafür bist du doch hier?! Und wir haben da sogar etwas! GRIMGOD! Vom ersten Eindruck bei unserem Oimel bis zum endgültig rockigen Ergebnis: Was für Männerrunden oder Kaffeekränzchen? Wir sagen es dir!
7 / 10 Punkte

Man nehme Doom Metal und gebe diesen über einen Musikfreund mit Punk im Herzen. Heraus kommt dieses Review: Eine neue Erfahrung sicher nicht nur für Oimel, sondern auch einen ebenso lesenswerte für dich! A PALE HORSE NAMED DEATH geben dir ein Buch in die Hand, wo du ein Poesiealbum vermutest
7 / 10 Punkte

Female Fronted … Japan … Love im Namen … Hier könnte man einiges vermuten. Doch was und wer hinter der Band LOVEBITES steckt (die nun bereits ihr zweites Album herausbringen) und wie alles klingt – das erfährst du jetzt bei uns!