Autorenarchiv

Sophia

Sophia

Seit 2011 journalistisch im Musikbereich tätig. Arbeite auf diversen Festivals und mache selbst Musik. Bin musikalisch für alles offen. Ansonsten viel am zocken oder durch die Gegend fahren.

7 / 10 Punkte

Sophia sucht die Heilung… Findet aber eher “Musik für Wikinger auf einem Drogentrip.” Wie Sie das meint und ob das nicht durchaus positiv sein kann, liest du bei uns.
7 / 10 Punkte

Knietief… im Thrash! Traitor geben uns im neuesten Werk einen soliden Eindruck ihres Könnens! Und dafür bekommen sie von Sophia eine solide…. naaaaaa? Schau besser mal nach!
8 / 10 Punkte

Eine Band, die keine Bilder von sich hat, keine Interviews gibt und nie live spielt – richtig, die Rede ist von DRUDKH. Diese glänzen mit ihren elften Studioalbum und zeigen sich mal wieder in einem anderen Gewand. Diesmal ohne folklorische oder progressive …
5 / 10 Punkte

Best-Of-Alben gibt es ja wie Sand am Meer… oder Jongleure auf’m Mittelaltermarkt. Passend dazu: Faun haben ein Album herausgebracht! Was und wie sagt dir Sophia.
8 / 10 Punkte

GODSLAVE geben euch anständig Thrash auf die Ohren! Aber nicht alltäglichen! NEIN: Hier kommt was Besonderes für euch…
8 / 10 Punkte

Over the seas, we shall ride! Zehn Jahre ist es also schon her, als eine der Pirate-Metalbands schlechthin ihr erstes Album auf den Markt gebracht hat – und das mit Erfolg. Viele der Klassiker von damals sind noch heute bei den Live-Shows …
8 / 10 Punkte

Eine wirklich positive Entwicklung MINAS MORGUL war eine der ersten Pagan Black Metal Bands, die ich jemals gehört habe. Ich muss zugeben – damals waren sie für mich nur stumpfes Gedresche. Aber das hat sich definitiv geändert. Nach allen sinnlosen Vorurteilen, NS-Anschuldigungen …

Mit Blut geschriebene Lyrics und düstere Atmosphäre Dass ARKONA längst nicht mehr mit Bands wie KORPIKLAANI in einen Topf geworfen werden können, sollte jedem aktiven Hörer der Russen schon seit dem letzten Album klar sein. Doch mit “Khram” heben sie sich nun deutlich …
8 / 10 Punkte

Dies ist das sechste Album insgesamt und das erste, in welchem beide Sänger von HEIDEVOLK ausgetauscht sind. Joris Boghtdrincker hat bereits 2013 die Band verlassen und 2015 auch noch Mark Splintervuyscht. Und das bei der Band schlechthin, die durch ihren zweistimmigen Männergesang immer aus der …

Ich muss zugeben, ich hab mich etwas durch dieses Album quälen müssen. “Weltenfresser” von ARBOR IRA ist sehr vielfältig, aber nicht nur im positiven Sinne. Die dritte Platte der Sachsen hat in meinen Augen keinen roten Faden und ist extrem gewöhnungsbedürftig. Jeder …