Autorenarchiv

Sophia Brandt

Sophia Brandt

Seit 2011 journalistisch im Musikbereich tätig. Arbeite auf diversen Festivals und mache selbst Musik.

8 / 10 Punkte

Eine wirklich positive Entwicklung MINAS MORGUL war eine der ersten Pagan Black Metal Bands, die ich jemals gehört habe. Ich muss zugeben – damals waren sie für mich nur stumpfes Gedresche. Aber das hat sich definitiv geändert. Nach allen sinnlosen Vorurteilen, NS-Anschuldigungen …

Mit Blut geschriebene Lyrics und düstere Atmosphäre Dass ARKONA längst nicht mehr mit Bands wie KORPIKLAANI in einen Topf geworfen werden können, sollte jedem aktiven Hörer der Russen schon seit dem letzten Album klar sein. Doch mit “Khram” heben sie sich nun deutlich …
8 / 10 Punkte

Dies ist das sechste Album insgesamt und das erste, in welchem beide Sänger von HEIDEVOLK ausgetauscht sind. Joris Boghtdrincker hat bereits 2013 die Band verlassen und 2015 auch noch Mark Splintervuyscht. Und das bei der Band schlechthin, die durch ihren zweistimmigen Männergesang immer aus der …

Ich muss zugeben, ich hab mich etwas durch dieses Album quälen müssen. “Weltenfresser” von ARBOR IRA ist sehr vielfältig, aber nicht nur im positiven Sinne. Die dritte Platte der Sachsen hat in meinen Augen keinen roten Faden und ist extrem gewöhnungsbedürftig. Jeder …
8 / 10 Punkte

Sechs Jahre haben THREAT SIGNAL uns warten lassen. Verschuldet war das wohl dem Label- und Bandbesetzungswechsel der letzten Jahre. Dabei hieß es doch erst, dass 2016 schon die neue Platte erscheinen sollte. Aber das Warten hat sich ausgezahlt! Die Band zeigt eine deutliche …

20 Jahre – Ein unvergessenes Jubiläum IN EXTREMO feiern Geburtstag! Oder besser gesagt – sie haben 2015 ihren zwanzigsten gefeiert! Die riesige Fete gibt es jetzt auch auf DVD, CD und Blu-Ray zum mit-, bzw. noch mal erleben. Die glorreichen Live-Shows zum …
9 / 10 Punkte

Mit dem Intro beginnt eine Reise … eine Reise in die Ungewissheit. Ein tiefes Rauschen, wie von Nebelhörnern. Ein hallender, hoher Gesang, mit einem Echo, als würden es Berge zurück senden … so entführt mich die Musik sofort in die kühlen, eisigen …

Wer schon mal knapp bei Kasse war und trotzdem gerne auf ein Festival fahren wollte, hat vielleicht mit dem Gedanken gespielt, dort zu arbeiten. Dasselbe gilt für die, die so gerne mal einen Blick in den Backstage-Bereich werfen würden. Die Vorstellungen über die Arbeit in einer Festival-Crew …
6 / 10 Punkte

TRIVIUM – The Sin And The Sentence Veröffenlichungsdatum: 20.10.2017 Dauer: 57:54 Label: Roadrunner Records Genre: Modern Metal, Metalcore
9 / 10 Punkte

FRÄNDER – Fränder Veröffentlichungsdatum: 05.11.2017 Dauer: 45:80 Minuten Label: Clockwork Studio/Dugout Studio Stil: Schwedisch Folk Ist das noch Metal? Als ich das Debut-Album von FRÄNDER bekommen habe, wurde mir etwas von düsterer Stimmung und Gitarren versprochen. Härteren Gitarren. Aber Fehlanzeige – hier …