Startseite»Reviews»Core»BREAKDOWN OF SANITY – Comeback mit neuer Single!

BREAKDOWN OF SANITY – Comeback mit neuer Single!

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Gerade berichtete ich noch darüber, dass sich ALAZKA aufgelöst haben, da kommt eine von mir sehr geschätzte Band zurück. BREAKDOWN OF SANITY “trennten” sich 2017, was nicht nur mich ziemlich miesepetrig zurückgelassen hat. Kürzlich geisterten dann ein paar vielversprechende Bilder mit Ankündigungen durch die Socials, was bei Fans schonmal für viel Vorfreude gesorgt hat. Wobei die Band im folgenden Statement noch einmal verdeutlicht, dass es praktisch kein Ende im eigentlichen Sinne war. Man wollte lediglich eine Pause einlegen und sich anderen Dingen des Lebens widmen. Alles nachvollziehbar. Was die genauen Pläne für die Zukunft nun angeht, so haben sich die Mitglieder entschieden, immer dann eine Single zu releasen, wenn sie fertig ist. Kein Album, keine EP, dafür aber neues Material in kürzeren Abständen. So kann man’s auch machen, oder? Lest hier nun zunächst, was BOS. dazu zu sagen haben: 

Hello World! Today’s a big day for us – we’re stoked to announce our brand new song “Traces” which is digitally available everywhere as from now!

We’re sure that some of you have questions as we have stopped our activities as a live band in 2017, so let us shed some light into the dark:
At that time we decided not to play concerts anymore and not to record another album. It was simply time for a (creative) break of uncertain duration, and with the increasing responsibilities that life brings, we all needed more time for our personal plans (family, job…). However, we have never considered this pause as the definitive end of our musical work. We were all still open for musical projects, be it with BoS or in any other form.

And as time passed by, new ideas and a new passion for our music emerged. So we started recording again. Just some demo tracks, just for fun – until we realized that we still had something to say and that we could not just stop. And the fact that we were no longer under any deadline pressure, that nobody was expecting anything, and that without concerts we could invest much more time in music without neglecting our private lives, made us realize that there is a way to reconcile all our passions.

This is also the reason why we decided not to record a whole album but a single. And the best thing is: More will follow! In the future we will record more new ideas and release them as singles as soon as they are ready. This way our fans always get something new to hear from us instead of having to wait 3 years for a new album or EP.

At this time we don’t plan to play any shows though, due to the reasons mentioned above.

We hope you like “Traces” and we’re more than happy to be somehow back in the game. Stay tuned for more!

Und natürlich enthalten wir euch die Single nicht vor. Ich gebe dazu jetzt auch keine Meinung ab und lasse “Traces” einfach mal für sich sprechen. Fans von BREAKDOWN OF SANITY werden sich sicher ähnlich heimisch fühlen wie ich. Veröffenticht wurde der Song übrigens über den YouTube Kanal von IMPERICON. Der Support ist also auch nach 3 Jahren Abstinenz noch da, und das stimmt doch durchaus zuversichtlich. Was meint ihr? 

Time to make 2020 a little better! 

BREAKDOWN OF SANITY


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

DYNFARI - Kunterbunte Schwarzschattierungen

nächster Artikel

NORMAHL-ität in Coronazeiten - Live-Punk in Bestform

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.