Startseite»Reviews»CAVERN – Harmonische Töne aus den Staaten

CAVERN – Harmonische Töne aus den Staaten

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

CAVERN -“Powdered”

Veröffentlichungsdatum: 28.08.2020
Länge: ca. 25min.
Label: self-release
Genre: Atmospheric Post-Rock

 

Aller guten Dinge sind… vier, richtig, und deshalb reden wir heute über das vierte Full-lenghts Album der Post-Rocker von CAVERN!
Die drei Amerikaner aus Maryland sind mit ihrem neusten Machwerk am Start, das den klangvollen, aber erstmal wenig aussagekräftigen Titel “Powdered” trägt. Was uns hier wohl erwarten mag?

Die Ruhe selbst

Sex, Drugs and Rock n’ Roll sind es auf jeden Fall nicht. CAVERN sind praktisch die Definition von “unaufgeregt”. Abwechslungsreiche Rhythmen und eingängige Melodien treffen auf den klaren Gesang von Sängerin Rose Heater, die ihre Sache wirklich mehr als gut macht. Nicht selten reagieren meine Ohren regelrecht allergisch auf weiblichen Gesang, aber bei CAVERN kann ich nicht anders, als mich von ihrer butterweichen Stimme mitreißen zu lassen.

Die Band kommt, was die Instrumente angeht, ausschließlich mit Schlagzeug, Bass und Gitarre aus. Die Kombi harmoniert perfekt mit dem im Vordergrund stehenden Gesang und sorgt dafür, dass der Sound nie überladen klingt. Obwohl ich die Musik insgesamt als ruhig bezeichnen würde, streben die Rhythmen doch beständig nach vorne und wechseln sich regelmäßig ab – für Langeweile ist hier kein Platz.

Inhalt wird überbewertet

Die Namen der Songs sind übrigens ähnlich aussagekräftig wie der Albumtitel. “River”, “Grey”, “Dove”, irgendwie werde ich nicht recht schlau aus dem Ganzen. Aber vielleicht soll man beim Hören von “Powdered” auch gar nicht so viel denken, sondern sich einfach treiben lassen im seichten Strudel des CAVERNschen Post-Rock. Ich bin mir übrigens sicher, dass das Album auch gut zum Einschlafen geeignet ist – im positiven Sinne!

Ein großer Kritikpunkt ist allerdings die “Länge” des Albums. Nur 25 Minuten sind uns vergönnt, und das finde ich für “Full-lenghts” dann doch etwas wenig. “Powdered” ist ruck-zuck durchgehört. Kaum hat man sich entspannt zurückgelehnt und die Augen geschlossen, um den sanften Groove des Albums zu genießen, ist es auch schon wieder vorbei. Schade!

Autorenbewertung

8
CAVERN liefern mit "Powdered" ein schmerzlich kurzes, aber durchaus gelungenes Post-Rock Album ab. Der locker-leichte Genuss für entspannte Abende alleine oder in Gesellschaft!
ø 0 / 5 bei 0 Benutzerbewertungen
8 / 10 Punkten

Vorteile

+ bemerkenswert eigenständiger und ergreifender Gesang
+ ruhig, aber nicht langweilig
+ Lieblingstrack: "Grey"

Nachteile

+ viel zu kurz, leider!

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

MARILYN MANSON - Are You Chaos?

nächster Artikel

WOLFSZEIT 2020 - der Vorbericht!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.