Startseite»Reviews»Heavy Metal»DEATH KEEPERS – Wenn das mal nicht Heavy Metal ist!

DEATH KEEPERS – Wenn das mal nicht Heavy Metal ist!

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

 

DEATH KEEPERS – “Rock this World”

Veröffentlichungsdatum: 22.01.2018
Länge: 53:58 Min.
Label: Fighter Records
Stil: Heavy Metal

 

Yes! Die Geschichte mit den guten Vorsätzen fängt doch schon mal gut an. Da hab ich mit “Rock this World” der spanischen DEATH KEEPERS gleich zu Anfang des Jahres endlich wieder ein Album gefunden, das mich in seinen Bann ziehen kann. Mag daran liegen, dass mir einige der Riffs irgendwie bekannt vorkommen: ein Stückchen von „Seventh Son of a Seventh Son“ hier, ein fröhlicher „Thunderstruck“-Abklatsch da und ein bisschen „Nothing Else Matters“-Geklimper dort.
Kurzum: Das Fünfgespann bewegt sich stilistisch gesehen relativ exakt zwischen Hard Rock und Thrash, gemixt mit unterschwelligen Power Metal-Einflüssen.

DEATH KEEPERS

Epik und Energie

Auf ihrem Debut-Album präsentieren sich die Spanier fröhlich bis episch, energetisch und lebendig.
Zwischen Gitarren-Riffs, die nicht selten die spielerische Leichtigkeit Vinnie Moores in ihren Noten tragen und stellenweise fast in Richtung Mark Knopfler gehen, finden sich auch zwei Instrumentalstücke und eine schnulzige Ballade. Damit ist “Rock this World” nicht nur auf spieltechnischer Ebene, sondern auch durch den Genre-Mix durchaus abwechslungsreich.  

Summa summarum endlich wieder etwas, wozu ich mein hart über Weihnachten angefuttertes Spe(c)kulatius-Bäuchlein abtanzen kann.

Mehr davon, bitte!

Bild mit freundlicher Genehmigung von Emergenza.net

Autorenbewertung

8
DEATH KEEPERS überzeugen mit einem soliden als auch facettenreichen Sound, der nicht langweilig wird und neugierig auf mehr macht. Jungs? Bleibt dran! Ich bin gespannt, was die Zukunft für euch bereithält.
ø 4.3 / 5 bei 1 Benutzerbewertungen
8 / 10 Punkten

Vorteile

+ abwechslungsreich
+ mitreißende Gitarren-Soli
+ hochwertige Produktion

Nachteile

- durchgehendes "besonderes Etwas" für den Wiedererkennungswert fehlt noch

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Deutschland, deine Festivals - 12.2: Hessen II (Alternativ)

nächster Artikel

ARBOR IRA - Ist das Kunst oder kann das weg?

2 Kommentare

  1. Alex
    19. Februar 2018 bei 21:44 — Antworten

    Das läuft jetzt und wird es sicher auch eine ganze Weile – hört sich gut an🤘🏼☺️

    • Axolotl
      20. Februar 2018 bei 19:56 — Antworten

      Freut mich, dass ich dir eine Empfehlung geben konnte! 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.