Home»News»Der Weg Einer Freiheit nur noch zu dritt! – UPDATE

Der Weg Einer Freiheit nur noch zu dritt! – UPDATE

1
Shares
Pinterest Google+

Zumindest die Open Air Festivalsaison ist fast vorbei und wer auf dem ein oder anderen Festival zugegen war, hatte eine gute Chance, die Würzburger DER WEG EINER FREIHEIT live zu sehen.

Dass die deutschen Black Metaler seit ihrem Auftritt in Wacken nur noch dritt auf der Bühne stehen, haben wir hier schonmal erwähnt. (Silence berichtete)

Nun, da die Liveauftritte absolviert sind, meldet sich die Band per offizieller Facebook Meldung zu Wort und lässt auch Bassist Giuliano selbst sprechen.

 

Jeder, der uns bei den letzten drei Liveshows gesehen hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass jemand auf der Bühne gefehlt hat. Heute verkünden wir, dass sich die Wege von uns und unserem Bassisten Giuliano getrennt haben. Die letzten fünf Jahre waren ein wirklicher Ritt für uns und wir möchten ihm herzlich für seine Leidenschaft und sein Engagement in der Band danken. Wir wünschen ihm nur das Beste für die Zukunft!

Hier das, was Giuliano zu sagen hat:

Ich entschuldige mich dafür, dass mancher hiervon nun enttäuscht sein wird. Eure Schreie und Hörner haben es mir immer warm ums Herz werden lassen und in meinen Erinnerungen tun sie das noch immer. Danke!

Nun, da dieses Kapitel zu einem Ende gekommen ist, verspüre ich den starken Drang, allen zu danken, die mich und die Band jemals unterstützt haben, egal ob aus Leidenschaft oder beruflichen Gründen. Unsere vertrauenswürdige Crew Oliver und Tilo, den Sound- und Lichtkünstlern, die immer eine tolle Leistung erbracht haben um uns besser klingen uns aussehen zu lassen, als wir es tatsächlich tun. Danke an jede Band, mit der wir jemals eine Show oder Tour gespielt haben, und an all diese grandiosen Menschen, die wir auf unserem Weg getroffen haben (ich bin glücklich darüber, sagen zu können, dass ihr viel zu viele seid, um euch einzeln zu nennen) und letzten Endes auch Danke an jede Person, die dieses Metal genannte Ding am Leben erhält, das ich so sehr liebe.

Es waren fünf Jahre voller Freude, aber nun ist die Zeit gekommen, da sich der Weg der [einer] Freiheit verzweigt.

Vielen Dank!

Ob Giuliano weiterhin Bassist von FUCK YOU AND DIE bleibt, die ja aus Mitgliedern von DWEF besteht, ist noch nicht geklärt.

Mehr Infos, sobald wir was wissen.


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben was Sie tun - wenn du Ihre Arbeit liebst kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

Der Herbst wird heiß!

Nächster Beitrag

Aus den Tiefen #11 - Ephel Duath

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.