Home»News»Der Weg Einer Freiheit nur noch zu dritt!

Der Weg Einer Freiheit nur noch zu dritt!

1
Shares
Pinterest Google+

Auf dem diesjährigen Wacken Open Air gaben sich auch die Würzburger von DER WEG EINER FREIHEIT die Ehre. Allerdings wurde ihr Auftritt auf der Headbangers Stage am Freitag ohne Bassist Giuliano Barbieri (BRANNTHORDE, FUCK YOU AND DIE) absolviert.

Offiziell Stellung dazu hat die Band bislang nur über einen Facebook Kommentar bezogen, der verlautbaren lässt, dass die Wege von nun an getrennt seien.

Von Seiten Giulianos gibt es bislang keine Äußerungen dazu, laut Facebook ist sein Arbeitsplatz nach wie vor bei DER WEG EINER FREIHEIT und FUCK YOU AND DIE.

Wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald wir mehr wissen!

 

Facebook


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben was Sie tun - wenn du Ihre Arbeit liebst kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

Frischfleisch unter Alteingesessenen!

Nächster Beitrag

Zombies und Originalität? Ja, das geht!

4 Kommentare

  1. […] heute nur zu dritt. Basser Giuliano Barbieri und die Band gehen von nun an getrennte Wege. (Silence berichtete, das wollte ich schon immer mal schreiben). Zu meiner eigenen Überraschung bemerkt man das Fehlen […]

  2. Lodenschwein
    7. August 2016 bei 17:36 — Antworten

    Klasse band
    Ich find die super innovativ und eine Bereicherung in jeder platten Sammlung
    Hoffentlich tuts der Qualität der Band kein Abbruch
    Bin auf nen Bericht von wacken gespannt, besonderes vom besagten fog 😉

    • Lodenschwein
      7. August 2016 bei 17:37 — Antworten

      „Gig“

    • Robert
      7. August 2016 bei 23:53 — Antworten

      Ich seh das ganz ähnlich! Ich hab die schon 4 oder 5 Mal gesehen und find es immer wieder fantastisch. Ist einfach eine großartige (Live)Band!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.