Home»Live»Festivals»Die Balver Höhle ruft wieder! Prophecy Fest 2017

Die Balver Höhle ruft wieder! Prophecy Fest 2017

0
Shares
Pinterest Google+

In einem knappen Monat, vom 28. bis 29.07., ist es wieder so weit: ein Festival, mindestens so einzigartig wie die Location, in der es stattfindet, die mindestens so einzigartig ist, wie das Label, das es ausrichtet.

Das Prophecy Fest in der Balver Höhle!

Bislang habe ich nur Gutes über das Festival gehört, konnte es selbst aber noch nie mitnehmen. Nachdem die Reue über das Verpassen der letztjährigen Ausführung noch heute schmerzlich an mir zerrt, werde ich mich nun dieses Jahr endlich auf ins Sauerland machen, um zwei Tage lang ein einmaliges Festival zu genießen.

Wer das Label Prophecy auf dem Schirm hat, der weiß, dass es sich hierbei um eine Institution handelt, die, vermutlich nicht nur in meinem Verständnis, vor allem für eins steht: Kunst. Und so ist auch das Prophecy Fest eine Veranstaltung, die den Künstler klar in den Mittelpunkt rückt. Eine Bühne, keine Überschneidungen und die gebündelte Aufmerksamkeit gerichtet auf das Wichtigste: die Musik.

Auch in diesem Jahr ist das Line-Up mehr als vielversprechend, wobei viele, jedoch nicht nur Künstler aus dem eigenen Hause, den Weg nach Balve auf sich nehmen werden, um die tausende Jahre alte Felshöhle mit feinsten Tönen zu füllen.

So befinden sich unter den Künstlern: SOLSTAFIR, die gerade ihr neues Album “Berdreyminn” veröffentlicht haben, die Newcomer von DOOL, und die Tränenzerrer von NOÊTA, von denen nicht nur unsere Nina sehr angetan ist, und die ihr allererstes Konzert außerhalb Skandinaviens spielen werden. Darüber hinaus werden auch „alte“ Prophecy-Hasen spielen, darunter THE VISION BLEAK, die zu diesem Anlass von den Shadow Philharmonics begleitet werden, ARCTURUS und die Schwarzmetaller von DORNENREICH.

Und sonst so?

So weit so gut, doch das Prophecy Fest wäre nicht das Prophecy Fest, wären da nicht noch ein paar Überraschungen, die man so wohl nicht auf dem Schirm hatte. So werden HYPNOPAZUZU ihr allererstes Deutschlandkonzert hier spielen, ein Projekt, bestehend aus KILLING JOKE– und CURRENT 93-Mitgliedern, das schon auf Platte Gänsehaut erzeugt und für mich eins der Highlights darstellen wird.

Und es gibt weitere Höhepunkte: so ist das Konzert von NHOR eine Weltpremiere, während THE MOON AND THE NIGHTSPIRIT ein einmaliges Set spielen werden, für das sie zusätzlich mit Piano, Flöte und Harfe begleitet werden.

Doch nicht nur das Ohr wird verwöhnt, denn der Schweizer Künstler IRRWISCH wird auf dem diesjährigen Prophecy Fest nicht nur als Art Director fungieren, sondern ebenfalls eine Ausstellung in der Höhle haben. Seid also gespannt!

Zelten ist in der Nähe der Höhle möglich, wobei pro Zelt eine Gebühr von 15 € erhoben wird, womit ihr den Zeltplatz von Donnerstag bis Sonntag Nachmittag nutzen könnt.
Für weitere Fragen, Anreiseinformationen und allgemeine Bedingungen zum Besuch hilft euch die Website des Festivals weiter.

Wir sehen uns in Balve! 

Prophecy Bandcamp

Facebook

Zusammenfassung
Event
Prophecy Fest
Ort
Balver Höhle, Helle 2, 58802 Balve, Sauerland
Startet
28. Juli 2017
Endet
29. Juli 2017
Preis
86,90

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

Senf der Woche #21 - Das nervt auf Konzerten

Nächster Beitrag

Mehr als nur Panik - F41.0 im Interview

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.