Startseite»Lifestyle»Emo ist nicht totzukriegen – Dank Matt Cutshall

Emo ist nicht totzukriegen – Dank Matt Cutshall

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Heute mal eine News der humorvollen Sorte! Bereits seit längerem veröffentlicht Internet-Persönlichkeit (und einstiges Boyband-Mitglied) Matt Cutshall in unregelmäßigen Abstände YouTube-Videos unter dem wiederkehrenden Titel “Emo’s Not Dead”.  Mit seinem neusten “Sketch” schaffte Cutshall es zeitweise sogar in die “Trending” Sektion auf YouTube. Unter dem Bandnamen YOUR BROKEN HERO veröffentlicht er die Single “A Letter To Ashley” – und nimmt damit direkt  JEDES existierende Emo-Klischee auf die Schippe. Allerdings ist der Song auch so eingängig, dass direkt wieder die Scene Queen in mir geweckt wurde und ich glatt ins Jahr 2007 zurückversetzt fühle. Und diese Phase hatte sicher nicht nur … ach halt, es ist nicht nur eine “Phase”, Mom!

Für die leichte Lockdown-Unterhaltung sind auch die anderen Videos auf Matt’s Channel sehr zu empfehlen. Und sollte nun noch jemand den Drang verspüren Eyeliner zu tragen und sich die Haare schwarz zu färben: Keine Angst, das ist normal. Wo ist überhaupt mein Nietengürtel?! 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

KIOVA - Same same but different

nächster Artikel

BURY ME ALIVE - Keine Ausnahmen!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.