Home»Live»Konzerte»Haltet euch fest, TELEPATHY kommen!

Haltet euch fest, TELEPATHY kommen!

0
Shares
Pinterest Google+

Dank ihrer exzellenten Spielart des Post Metals sind TELEPATHY die heimlichen Anwärter auf den Thron von MONO und co. Wer sich gern an dieser konsequent kompromisslosen Soundgewalt ergötzt, hat jetzt noch einen Grund mehr sich zu freuen. Nach der Veröffentlichung ihrer gehaltvollen Platte verschlägt es die Instrumental-Metaller 2017 wieder auf das Festland. Ganze neun bestätigte Auftritte werden die Briten währenddessen hierzulande spielen. Wie, ihr wisst noch nicht was euch erwartet? Dann habt ihr wohl eine der beeindruckendsten Entwicklungen der letzten Jahre verpasst. TELEPATHYs jüngstes Werk ist bezeichnend für eine neue Ära in der Geschichte dieser noch jungen Band.

Auf “Tempest” verbinden TELEPATHY Sludge, Doom, Black und Post Metal mit einer beeindruckenden Leichtigkeit, eine brachiale Kombination. Ihre meisterhafte Intuition geht dabei eine Symbiose mit epischem, orchestralem Songwriting ein. Dabei wurden die strukturlosen Muster der vorherigen Alben vorerst geordnet. Was auf “12 Areas” noch chaotisch klang, wirkt auf “Tempest” kalkuliert und dennoch kein Stück ineffektiver. In der Mitte des Albums ist sogar erstmalig Gesang zu hören. Damit wird die kleine Blase zerstochen, in der sich die Gruppe einst vor der Mehrheit der potenziellen Hörer schutzsuchend versteckt hatte. Aber nicht nur dieses zentrale Stück “Echo Of Souls” schafft Harmonie zwischen dem emotionalen Unterton und der klanglichen Tiefe. Jedes Lied illustriert majestätische Landschaften voller Zweifel und Melancholie. Dieses neue, die Vorgänger überschattende Album strotzt nur so vor musikalischer Reife.

Inwiefern sich das Konzept der LP auf die Tour überträgt, ist leicht erkennbar. Live werden die Songs umso befreiender auf die Zuhörer wirken.

Hier findet ihr alle Haltestellen der Tour, bestimmt befinden sich davon einige auch in eurer Nähe:

09.09. Lille, Le Biplan (FR)
10.09. Freiburg, White Rabbit (DE)
12.09. Wien, Viper Room (AT)
13.09. Dresden, Bärenzwinger (DE)
14.09. Würzberg, Immerhin (DE)
15.09. Berlin, Swamp Fest (DE)
16.09. Braunschweig, Nexus (DE)
17.09. Marburg, TBA (DE)
19.09. Köln, Az Köln (DE)
20.09. Hamburg, Hafenklang (DE)
21.09. Siegen, Vortex Music Club (DE)
22.09. Olten, Coq D’or (DE)
23.09. Winterthur, Gaswerk (CH)
24.09. TBA (wird noch angekündigt)

Facebook
Bandcamp

Bild mit freundlicher Genehmigung von Telepathy

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

Finster hämmerts aus der Gruft - GODS FORSAKEN

Nächster Beitrag

In Flammen-Torgau brennt lichterloh

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.