Startseite»News»Knallhart #1 – Eure Metalnews der Woche

Knallhart #1 – Eure Metalnews der Woche

2
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Was gibt’s Neues im Kosmos der schwermetallischen Musik? Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche zusammen – kurz und knapp, damit niemand was verpasst!

Gossip – Der Klatsch der Woche

Mitglieder von FAITH NO MORE arbeiten an neuem Songmaterial

In einem Interview mit Chandler Sorrells von “The Ring, The Cage, And The Stage” sagte FAITH NO MORE-Keyboarder Roddy Buttom, dass er mit den anderen Bandmitgliedern Mike Bordin und Billy Gould an neuer Musik arbeite. 3 Jahre nach dem Release des Comeback-Albums “Sol Invictus” treffen sich die Jungs in San Fracisco, um zu jammen. Wohin es mit dem Material gehe, wisse er noch nicht. Allerdings schließt er auch zukünftige Liveauftritte mit FAITH NO MORE nicht aus.


IN FLAMES veröffentlichen eine neue Single mit Video

Am 14. Dezember ist es dann soweit: Die Schweden veröffentlichen das Musikvideo zu ihrer neuen Single “I am above”. Den Trailer dazu gibt es hier:


RAMMSTEIN-Gitarrist Richard Kruspe: Gemischte Gefühle über die kommende Tour

In einem Interview mit dem finnischen “Kaaos TV” äußerte Kruspe neben der Promotion seines kommenden Albums auch seine Gedanken über die 2019 kommende Stadiontour mit RAMMSTEIN. Diese war binnen kürzester Zeit weitestgehend ausverkauft und stellte bei der Verkaufsplattform Eventim neue Verkaufsrekorde auf. Kruspe sagte dazu:

Ich habe gemischte Gefühle dazu. Natürlich freue ich mich darauf, so etwas zu machen, denn etwas vergleichbares haben wir noch nie gemacht; es ist wie ein nächster Schritt. Auf der anderen Seite haben wir eine große Verantwortung. […] Alles ist anders [in den Stadien] – du musst anders denken, mit dem Tageslicht umgehen. […] Mein Hirn läuft heiß beim Gedanken daran, was ich tun kann und was nicht. Und hoffentlich fällt uns etwas Gutes ein… es wird interessant. An diesem Punkt bin ich sehr froh, dass es 5 Typen gibt, die diese Bürde auch tragen müssen. […] Es beruhigt mich, dass die anderen 5 Jungs sich auch darum sorgen.”

RAMMSTEIN sind aktuell in den letzten Zügen ihrer Arbeit am Nachfolger ihres letzten Albums “Liebe ist für alle da”, das Anfang 2019 erscheint.


Mikael Åkerfeldt: Anderthalb Stunden neues Material für OPETH

Musikerlegende und OPETH-Frontmann Mikael Åkerfeldt sagte gegenüber Metal Hammer, dass er große Fortschritte in der Arbeit am Nachfolgealbum von “Sorceress” gemacht habe. Eigentlich habe er eine Pause einlegen wollen, diese habe jedoch nicht länger als bis Weihnachten gehalten. Er lasse es aber langsam angehen und wolle sichergehen, dass es keine Lücken jedweder Sorte auf dem neuen Album geben werde. Weiterhin sei er sich nicht sicher, wie die Musik von den Fans aufgenommen werden wird, da das neue Album im Vergleich zu den 3 letzten komplexer und energetischer sei.

Am 2. November haben OPETH ihr neues Live-Album “Garden Of The Titans: Live At Red Rocks Amphitheatre” veröffentlicht.


ACCEPT-Bassist Peter Baltes verlässt Band

Mit Peter Baltes (2.v.r.) verlieren ACCEPT, die deutschen Speed- und Powermetalurgesteine aus Solingen, ihr vorletztes Gründungsmitglied. Das verbleibende Gründungsmitglied Wolf Hoffmann (1.v.r.) äußerte sich dazu folgendermaßen:

“Wir haben 4 Jahrzehnte zusammen verbracht und sind durch dick und dünn, Höhen und Tiefen gegangen […] Zu sehen, dass Peter ACCEPT jetzt verlässt, macht mich unheimlich traurig, aber es gibt nichts, was ich tun kann, als ihm alles Gute zu wünschen – ich hoffe, dass es für ihn die richtige Entscheidung ist und er findet, was immer er sucht […] Eine Sache ist sicher: ACCEPT werden weitermachen, volle Kraft voraus!”


Heißer Scheiß in Planung!

MINISTRY gehen wieder ins Studio

Die Industrial-Metal-Legenden MINISTRY gehen Anfang 2019 ins Studio, um das Nachfolgealbum zu “AmeriKKKant” aufzunehmen. Frontmann Al Jourgensen erwähnte gegenüber “Consequence Of Sound”, dass die Band ab Jahresbeginn die Arbeit in Jourgensens hauseigenem Studio aufnehme. Die Aufnahmen würden um die 6 Monate dauern, eventuell länger, da er nebenbei an neuen Songs mit REVOLTING COCKS oder LARD arbeite.


SLIPKNOT’s Clown gibt neue Infos über das kommende Album

Gegenüber “Billboard” äußerte sich SLIPKNOT-Percussionist Clown über das Konzept und den möglichen Veröffentlichungszeitpunkt des neues SLIPKNOT-Albums. Der Hintergedanke der Scheibe sei „… Gut gegen Böse, oder in diesem Sinne, Böse gegen Gut. Es handelt davon, ein Mensch zu sein und zu zu erleben was es in dieser Welt zu erleben gibt. Diese Welt ist hässlich und sie soll so sein, damit Kunst zu Größe und Schönheit führen kann.“

Das Album, dessen Titel noch unbekannt ist, soll wahrscheinlich um SLIPKNOTs Frühlings-/Sommertour 2019 erscheinen. Anfang des Monats wurde bereits der Song “All out life” veröffentlicht. Hier ist das Video dazu:


CHILDREN OF BODOM kündigen für März 2019 neues Album an

Die Finnen haben nun den Titel und einige Infos über ihr neues und somit 10. Album bekanntgegeben. “Hexed” soll es heißen und kommenden März erscheinen. Frontmann Alexi Laiho beschrieb die neue Scheibe als eingängiger. Die Songstrukturen seien leicht zugänglich, stellenweise aber auch sehr progressiv. Wir lassen uns überraschen!

 


DUST BOLT veröffentlichen neue Thrash-Bombe

Die süddeutschen Thrasher DUST BOLD veröffentlichen am 18. Januar ihr neues Album “Trapped In Chaos”. Aus dem somit 4. Album der Jungs gibt es schon jetzt den Song “Dead Inside” zu hören:


JINJER arbeiten an neuem Album

Die Durchstarterkombo JINJER, die seit ihrem ersten Auftreten als Coreband die Massen in Begeisterungsstürme und Abneigung teilen, gehen nächsten Frühling ins Studio, um ihr neues Album aufzunehmen. Die Frontfrau der Ukrainer Tatiana Shmailyuk brachte gegenüber MB Live folgendes Statement:

“Tatsächlich haben wir gerade eine neue EP aufgenommen. Die wird im Januar erscheinen. Aber ich denke, dass wir im Frühling ins Studio gehen werden, um ein neues Full-length-Album zu schreiben.”

Die EP “Micro” wird am 11. Januar veröffentlicht.

 


Alle neuen Releases dieser Woche


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

SEPTAGON - Bock auf die Apokalypse?

nächster Artikel

WARKINGS - Ein neuer Feldzug

3 Kommentare

  1. Kalis
    7. Dezember 2018 bei 15:34 — Antworten

    Sehr genial 😊
    Bitte bleibt an den News dran, das macht die Seite sehr viel attraktiver als sie so schon ist.

    • Steffi
      7. Dezember 2018 bei 22:47 — Antworten

      Wir geben uns die größte Mühe. 😉 Danke für dein Feedback!
      Liebe Grüße

  2. minuslik
    3. Dezember 2018 bei 22:29 — Antworten

    Ich glaubs nicht! News! Ich bin begeistert! Wird Silence nach der langen Review-Durststrecke wieder zu einer richtigen Informationsquelle? Kann minusLik seinen Metal-Hammer-RSS-Feed abbestellen? Man darf gespannt sein.

    SCNR 🙂
    Aber nicht nachlassen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.