Startseite»News»Knallhart #12 – Eure Metalnews der Woche

Knallhart #12 – Eure Metalnews der Woche

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Was gibt’s Neues im Kosmos der schwermetallischen Musik? Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche zusammen – kurz und knapp, damit niemand was verpasst!

Gossip – Der Klatsch der Woche

Die Grammys – viele Gewinner, viel Kritik

Vergangenen Sonntag gab’s wieder jede Menge Grammys zu verteilen – auch in Sachen Rock und Metal. So gab es beispielsweise für den im vergangenen Jahr verschiedenen Chris Cornell den Grammy für die beste Rock Performance. Entgegen genommen wurde der Preis von seinen beiden Söhnen Toni und Christopher, auch seine Witwe Vicky Cornell erschien zur Verleihung. Und auch die Erfolgssträhne der Ausnahme-Durchstarter GRETA VAN FLEET will nicht abreißen: Das junge Quartett räumte den Grammy für das beste Rockalbum ab. Der Grammy für die beste Metal Performance geht außerdem an HIGH ON FIRE.

Nichts destotrotz war der Abend von jeder Menge Kritik durchbrochen, als in der “In Memoriam”-Kategorie, sozusagen der Huldigung aller verstorbenen großen Künstler des vergangenen Jahres, Vinnie Paul nicht auftauchte. Der Ex-PANTERA-Drummer, der bis zuletzt in seiner Band HELLYEAH aktiv war, starb vergangenen Sommer an einer Herzerkrankung. Viele Szenegrößen machten ihrem Ärger in den sozialen Netzwerken Luft, darunter auch Lzzy Hale (HALESTORM), Matt Heafy (TRIVIUM), Mike Inez (ALICE IN CHAINS) und Phil Labonte (ALL THAT REMAINS). Das Statement der HALESTORM-Frontfrau findet ihr hier:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

It was a whirlwind of a Grammy Week. It was so wonderful to be nominated, and I’m honored to have lost that Grammy to one of my influences, Chris Cornell. His children got up on stage and filled my heart with such love as they paid tribute to their father. But I am disappointed and disheartened that Vinnie Paul of Pantera/ Hell Yeah,All That Remains guitarist Oli Herbert and Kyle Pavone of We Came As Romans were not acknowledged in the Annual Memoriam list this year. There’s a committee at The Recording Academy and, in December, they put together a list that goes into the hundreds, 300 to 400 people. They go through that list and this committee votes. And from that, they cut it down to a reasonable number for television. I get it. But that is not an excuse for not including my friend Vinnie Paul of Pantera/ Hell Yeah, who has in fact…been nominated for 4 Grammy awards. I am very much aware that our genre is still not given the respect that it deserves. This is why I’m involved. That’s why I was there, in my leather jacket and horns raised, representing my genre Presenting Awards at the Pre Televised ceremony. That is why I was present at the televised show, sitting next to the cool kids. Like anything in this world, if you want change, you must take action. If I threw in the towel the first or hundredth time someone didn’t take me seriously or told me I couldn’t make it cuz I was a girl… then all the hard work and passion I bear for my love of music would be wasted. So, with the same passion, I will not waste my time in the light. I will continue to be an ambassador for Rock and to fight for the respect that it deserves. -Lzzy Hale #RaiseYourHorns #TheGrammys #RockNeverDies

Ein Beitrag geteilt von LZZY HALE (@officiallzzyhale) am


FOO FIGHTERS müssen Termine verschieben – Dave Grohls Arm kommt unters Messer

Die FOO FIGHTERS sehen sich gezwungen, 2 kommende Liveacts zu verschieben, denn Frontmann Dave Grohl musste sich einer Arm-Operation unterziehen. Das betrifft die beiden Termine zur Eröffnung des “The Fillmore New Orleans”, die diese Woche stattfinden sollten, die daraufhin auf den 15. Und 16. Mai verschoben wurden.

Dave Grohl sagte gegenüber Live Nation: “Es ist irgendwie lustig, eine Operation zu haben, denn dadurch kommt man mal zur Ruhe.“

Die sei ihm auch gegönnt, schließlich tourte die Band schon mit 71 Shows zum 2017 erschienen letzten Album, und setzt diese Tour jetzt fort. Wir sagen: Gute Besserung!


HELLYEAH – HABT IHR FOTOS VON VINNIE PAUL?

…dann nichts wie her damit! Denn das nächste Album von HELLYEAH wird ganz besonders besonders. Die Band möchte ihren Drummer zum zentralen Bestandteil des Cover-Artworks machen, und hat deshalb auf Facebook einen Aufruf gestartet: “Postet ein Foto von euch mit Vinnie Paul unten in die Kommentare!”

Die eingeschickten Fotos sollen dann Teil des Artworks werden. Das neue Album wird auch aus einem anderen Grund etwas ungewöhnlich. Darauf könnt ihr Vinnie Pauls letzte Aufnahmen hören. Der legendäre HELLYEAH– und PANTERA-Drummer ist ja letzten Juni an einer Herzattacke gestorben – auf dem Album kann er ewig weiterleben.


OZZY auf dem Weg der Besserung – gesundheitlich…

Nachdem er am 4. Februar in eine Klinik eingeliefert wurde aufgrund einer schweren Infektion der oberen Atemwege, gab seine Ehefrau und Managerin Sharon jetzt Entwarnung. Es “geht ihm gut” und er “atmet selbstständig” sagte sie in der TV-Show “The Talk”.

Außerdem bedankte Sie sich in OZZY´s Namen für alle Genesungswünsche und die Unterstützung, die Ihr Mann erfahren habe. “Er ist total überwaltigt von der Unterstützung, und es ist eine bittersüße Freude, denn er ist sehr glücklich über den Support, aber eben auch traurig aufgrund der Umstände“

Die “No more Tours 2”-Tour wird am 09. März in Australien fortgesetzt. Die ausgefallenen Europa-Shows werden nachgeholt.


JAMIE BENNINGTON SINGTS PAPAS SONGS

Fans von LINKIN PARK wissen wahrscheinlich, dass der verstorbene Sänger Chester vor seiner Karriere bei der Band bei GREY DAZE aktiv war. Diese planen nun, ihr altes Material, bei dem der legendäre Frontmann am Mikro stand, neu aufzunehmen. Das soll mit einigen Gastsängern passieren.

Die spannendste Stimme soll von Jamie Bennington kommen, dem 22jährigen Sohn von Chester. Die Band sagte dazu, dass sie bereits Aufnahmen gemacht haben, und begeistert seien, wie sehr Jamie’s Stimme der seines Vaters ähnelt. Man darf also gespannt auf das Ergebnis sein. Als weitere Gäste sind zudem die beiden KORN-Gitarristen “Head” und “Munky”, sowie Marcos Curiel von P.O.D., Chris Traynor von BUSH und Ryan Shuck von DEAD BY SUNRISE, Chesters ehemaligem Nebenprojekt.

~Daniel


GHOST – KLAGE ABGEWIESEN

Keine Zusatzgehälter gibt’s für die “Ex-Ghule” von GHOST – und auch ihr Einspruch wurde jetzt vor Gericht abgelehnt. Sie hatten darauf plädiert, dass der Richter seine Entscheidung nicht unvoreingenommen getroffen hatte, weil er und der GHOST-Frontmann und Angeklagte Tobias Forge beide im schwedischen Freimaurer-Orden aktiv sind. Das Berufungsgericht hat die Klage aber abgeschmettert. Schon im Herbst letzten Jahres ist gegen die Ex-Mitglieder von GHOST entschieden worden. Sie hatten gegen Sänger Forge geklagt, weil sie sich um die Einnahmen aus Albumverkäufen und Touren betrogen glaubten. Der Prozess hat der Band aber nicht geschadet! Das aktuelle Album “Prequelle” hat es trotzdem auf Platz 3 der Billboard Album Charts geschafft, und GHOST sind im Moment auch wieder auf Europatour.


ARCHITECTS SAGEN AUFTRITT AB

Die britische Metalcore Band ARCHITECTS hat einen Auftritt bei dem niederländischen Festival “Jera On Air” gecancelt. Grund dafür sei ein Bruch in der Absprache, bei dem die Band als Headliner des Festivals gesetzt wurde, dies dann aber nicht eingehalten wurde und man stattdessen PARKWAY DRIVE den Mainslot vergab. Inwiefern dies als Vertragsbruch zu verstehen ist, oder ob es sich um Missverständnisse handelt, ist relativ unklar.

Die Veranstalter selbst äußerten sich dazu mit dem Statement, dass es sich lediglich um das Billing auf den Plakaten handelte, bei dem ARCHITECTS nun unter PWD gelistet wird/wurde. Man bedauere diesen Schritt sehr, da man die Band seit Beginn supportet, und auch sonst keinerlei Probleme mit ihnen gehabt habe. Zu einer gemeinsamen Einigung kam es leider nicht. Um einen ebenbürtigen Ersatz wolle man sich zeitnah bemühen.


DREAM THEATER-Keyboarder kündigt SOLOALBUM an

Wollt ihr was Neues von DREAM THEATER hören? Dann solltet ihr im April die Augen und Ohren offen halten! Denn Jordan Rudess, der Keyboarder, hat ein neues Soloalbum namens “Wired For Madness” angekündigt. Und nicht nur er ist da zu hören – natürlich auch Musiker, die er schon von DREAM THEATER kennt, wie den Drummer Marco Minnemann und Frontmann James LaBrie, und die Gitarristen Vinnie Moore, Guthrie Govan, Joe Bonamassa und John Petrucci. Weitere “Special Guests” werden unter anderem auch die Schlagzeuger Rod Morgenstein und Elijah Wood sein.

Wem das noch nicht reicht: Rudess hat uns auch eine Inhaltsangabe von dem Album gegeben! “Die Idee handelt von einem Typ, der eine Transformation mit sich machen lässt, und teilweise ‘computerisiert’ und roboterähnlich wird. Seine Funktion als Mensch lässt immer weiter nach, und er nutzt eine moderne medizinische Prozedur, um sich zu ‘upgraden’ und seine physischen und mentalen Fähigkeiten zu erweitern. Während dieses Prozesses entfernt er sich weiter und weiter von der ‘normalen’ Welt da draußen und lässt den Computer immer mehr seiner täglichen Aufgaben und Entscheidungen übernehmen. Das gibt seinem Geist die Freiheit, zwischen Verrücktheit und Erleuchtung hin und her zu reisen.“ Klingt erstmal ziemlich futuristisch und verrückt – aber mal ehrlich, genau das hatten wir doch erwartet.


Bernie Torme schwer erkrankt

Als wenn er sich bei OZZY angesteckt hätte: Auch die Gitarren-Legende Bernie Torme, der durch seine Zeit bei GILLAN und OZZY OSBOURNE berühmt wurde, ist ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Eine doppelte Lungenentzündung, ausgelöst durch einen Virus, ist hier der Grund.

In einem Facebook-Post heißt es: Bernie Torme ist extrem krank und auf der Intensivstation aufgrund seiner Lungenentzündung. Wir bitten um eure Gebete.“

Bei dieser Art der Lungenentzündung sind 2 oder 3 Lappen der Lunge betroffen, was die Erkrankung deutlich gefährlicher macht.

Wir wünschen natürlich alles alles gute und eine möglichst schnelle Genesung!!


Heißer Scheiß in Planung!

SACRED REICH arbeiten an neuem Album

Die Urgesteine aus Arizona sind aktuell im Studio und arbeiten an einem neuen Album – dem ersten seit 23 Jahren! Das Werk wird den Titel „Awakening“ tragen und wird von Arthur Rizk produziert.

Bassist und Sänger Phil Rind sagte dazu: „[…] Wir sind so aufgeregt nach 23 Jahren wieder im Studio zu sein. Dave gibt aktuell schon alles am Schlagzeug und es klingt grossartig“

Das Album soll diesen Sommer erscheinen und passend dazu wird man die Band sowohl Solo als auch auf etlichen Festivals in Europa sehen können. In Deutschland wird im Dezember gespielt in: Essen, Aschaffenburg, Nürnberg, Jena, Karlsruhe und München.

Die Band hat sich jetzt wieder zusammengetan, nachdem Drummer Dave McClain MACHINE HEAD verlassen hat und wieder zur Band gestossen ist. Laut Phil Rind ist das „das beste Szenario das wir uns erhoffen konnten. Er ist der Beste!“

Das klingt alles in allem vielversprechend und so dürfte es dann bald wieder kräftig scherbeln!


ÖFFENTLICHER ABSCHIED VON BRUCE CORBITT

Wer von euch grade in den USA ist, kann die Gelegenheit nutzen und sich von Bruce Corbitt verabschieden. Der Ex-Sänger von RIGOR MORTIS und WARBEAST ist Ende Januar gestorben, jetzt soll es am 9. März eine öffentliche Trauerfeier geben. Der Pionier der Thrash/Speed Metal-Szene hatte eineinhalb Jahre lang gegen Speiseröhrenkrebs gekämpft und seine Freunde und Fans während der Krankheit immer per Facebook Live up to date gehalten.

Im Juli letzten Jahres war Corbitt noch mit WARBEAST bei den Fort Worth Music Awards aufgetreten und es sah sehr gut aus! Aber im Oktober stellte sich heraus, dass der Krebs sich wieder ausgebreitet hatte. WARBEAST haben als Tribut an ihren Sänger eine Box mit Videos und Audios der ersten Show unter dem Namen WARBEAST und mit Material aus der letzten großen Show im Juli angekündigt. WARBEAST-Kollege Joey “Blue” Gonzalez sagte über Corbitt: “Ohne seine Hilfe und Anleitung wäre ich heute nicht da, wo ich jetzt bin. Er wird immer bei mir sein, ob auf oder neben der Bühne. Wir werden seine Musik weiter teilen, damit die Welt ihn niemals vergisst.”


Gerüchte über neues GUNS´N´ROSES Album werden konkreter

Werden sie oder werden sie nicht? Es scheint so, dass sich der Kern der Band um Axl Rose, Slash und Duff McKagan nach der sehr einträchtigen Reunion-Tour jetzt auch noch zu einem neuen Album zusammenraufen.

Der Gitarrist der Band Richard Fortus sagte gegenüber STL Today:

Slash ist aktuell auf Tour. Wenn er zurück ist, werden wir mit den Aufnahmen fortfahren und hoffentlich bald ein Album zusammenhaben. Und dann werden wir wieder auf Tour gehen.”

Slash ist aktuell in Europa auf Tour, Südamerika und Nordamerika sollen folgen. Damit wäre der frühest mögliche Termin für weitere Aufnahmen im September, und das heißt, das Album dürfte wohl nicht vor 2020 kommen. Dazu kommen diverse Allüren von Frontmann Axl Rose, die das ganze weiter verzögern könnten. Es bleibt also spannend. Und die Frage, ob das Album gut wird, steht natürlich auch noch im Raum.


MORBID ANGEL bringen neues Album heraus

MORBID ANGEL-Frontmann Steve Tucker bestätigte kürzlich, dass die Band sich darauf vorbereite, einen Nachfolger für die 2017er Scheibe “Kingdoms Disdained” zu schaffen. Details dazu hat er gegenüber Metal Wani verraten:

“Ich werde tatsächlich anfangen, neue Musik zu schreiben, und ich denke, dass Trey [Azagthoth, Gitarrist] wahrscheinlich anfangen wird, neue Musik zu schreiben. Wir werden wahrscheinlich über das Jahr ein paar Touren starten, wir haben ein paar Sachen, über die geredet wird, aber nichts konkretes. Es ist diese Zeit;  es ist ein bisschen mehr als ein Jahr her, seit das letzte Album rausgekommen ist. Ich habe ein kleines bisschen das Bedürfnis und das Verlangen danach, mehr Musik zu schreiben. Also werden wir uns da reinstürzen und weiter Shows spielen.”


Neues Ohrenfutter im Anmarsch!

WHITESNAKE veröffentlichen neuen Song

Pünktlich zum Valentinstag veröffentlichen die Urgesteine ihr neues Video zum Song “Shut up and kiss me”. Der Song stammt vom 13. Studioalbum der Band “Flesh & Blood”, das im Mai erscheint.


Bild zum Ton von ABORTED

Auch aus dem Hause ABORTED gibt’s nNachschub; nämlich das Video zum Song “Deep Red” von der letzten Scheibe “TerrorVision”. Damit haben sich die Brutal Death Metaler wieder ordentlich was geleistet…. Aber schaut selbst:


LAST IN LINE veröffentlichen neues Musikvideo

DIO-Fans aufgepasst: LAST IN LINE, die Originalbesetzung des gleichnamigen Albums von DIO, haben einen neuen Song inklusive Video veröffentlicht. Die 2010 verstorbene Legende Ronnie James Dio wird in der Band durch Andrew Freeman ersetzt. Der dazugehörige Song heißt “Blackout The Sun” und stammt vom Album “II”, das am 22. Februar erscheinen wird.


THE DEAD DAISIES veröffentlichen neuen Song zu Horrorserie

Die Australisch-Amerikanische Rockkombo THE DEAD DAISIES stellt die Musik seines letzten Albums “Burn It Down” exklusiv der neuen Horrorserie “Welcome To Daisyland” (wie passend) zur Verfügung. In Verbindung damit wurde nun auch gleich eine neue Sigle veröffentlicht, die den Titel “Dead And Gone” trägt. Das Video findet ihr hier:


Alle neuen Releases dieser Woche

Bild mit freundlicher Genehmigung von Steffi | Silence Musik Magazin

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

WHILE SHE SLEEPS - Metalcore im Täubchenthal

nächster Artikel

THE DARK TENOR - Live

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.