Startseite»News»Knallhart #18 – Eure Metalnews der Woche

Knallhart #18 – Eure Metalnews der Woche

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Was gibt’s Neues im Kosmos der schwermetallischen Musik? Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche zusammen – kurz und knapp, damit niemand was verpasst!

Gossip – Der Klatsch der Woche

RAMMSTEIN – “Deutschland”: Zwischen Empörung und Hakenkreuzohrsteckern

Mittlerweile gibt es ja kaum jemanden, der noch nicht seine Meinung und seinen Senf zu RAMMSTEIN’s Comeback-Hammer “Deutschland” kundgetan hat. Mit dem sehr bedacht gewählten Teaser zum Musikvideo haben die Berliner eine Falle ausgelegt – und die Presse hat sich nur so darauf gestürzt. Vorwürfe über Antisemitismus, Kommerzialisierung des Holocaust, sogar der Zentralrat der Juden in Deutschland hat sich über die “unmoralische” Natur des Videos empört. Wer die Band schon länger verfolgt, weiß mit bestimmter Sicherheit, dass die Provokation zu den stilistischen Lieblingswerkzeugen von RAMMSTEIN gehört.

Warum springen trotzdem so viele mehr oder weniger seriöse Blätter auf den “RAMMSTEIN sind Antisemiten”-Hype auf, anstatt das endgültige Video abzuwarten? Richtig – wegen der Klicks. Wen wundert es, dass gerade jetzt in unzähligen RAMMSTEIN-Fangruppen ein Vice-Artikel kursiert, der die Band haltlos als überflüssig und schlecht abtut? Schlimm ist dann allerdings, wenn nach einer solchen medialen Hetzjagd nicht eingelenkt wird. Selbst nach Erscheinen des endgültigen Videos, das alle derartigen Vorwürfe ganz eindeutig an sich abperlen lassen kann, werden noch immer Experten interviewt, ob man einen solchen Teaser denn veröffentlichen dürfe. Wie RAMMSTEIN allerdings ihre ambivalente Haltung zu Deutschland in einem einmalig grandios produzierten, fast 10 Minuten langen Streifen umsetzen, der noch nach dem 10. Durchsehen Überraschungen offenbart, davon spricht kaum jemand. 

Die Band selbst dürfte der Medienrummel freuen. Bereits nach nicht einmal 2 Tagen hat “Deutschland” knapp 12,5 Millionen Aufrufe. Und so sehr sich alle empören wollen, das Bewertungsverhältnis auf Youtube spricht eine ganz andere Sprache: Mit gut 882.000 Likes und “nur” 23.000 Dislikes zeigt sich ganz klar, dass RAMMSTEIN mit ihrem musikalischen Comeback alles richtig gemacht haben. So sehr die Presse auch ätzen mag – RAMMSTEIN sind und bleiben ein Phänomen. Ein Phänomen, das nach 10 Jahren ohne neues musikalisches Material historische Verkaufsrekorde für ihre Stadion-Tour aufstellt. Nun, das Warten hat ein Ende, leiht euer Ohr einer Legende: “Rammstein” heißt das neue Opus der Berliner. Das gute Stück erscheint am 17. Mai, die Tracklist gibt es jetzt schon in zensierter Form – HIER könnt ihr mal raten und gleich die neue Scheibe vorbestellen. 


“THE DIRT”: Das sagen die Zuschauer

Am 22. März debütierte das lang ersehnte MÖTLEY CRÜE Biopic auf Netflix, welches auf der 2001 erschienenen Autobiografie der Band basiert. Zeitgleich zum Erscheinen erreichten MÖTLEY CRÜE ein Hoch in den Google Trends mit Spitzen von 4300%. Auch Streamingdienste sind auf den Zug aufgesprungen und haben begonnen, den Soundtrack des Films zu featuren, was sich direkt auszahlen sollte. Spotify Streams stiegen beispielsweise um 570% an und Apple Music vermeldete 900% Anstieg.

Auch auf Rating-Plattformen wie Rotten Tomatoes steht der Film gut da und erzielt dank der Zuschauer ein Rating von 85%, damit ist das Biopic beinahe gleichauf zu den 87% von “Bohemian Rhapsody” und noch vor dem Marvel-Spielfilm “Black Panther”. Ganz ähnlich sieht das auf IMBD aus: Laut einer Umfrage der Plattform vergeben Frauen durchschnittlich eine 7.4 für den Film, Männer eine 7.1.

~Saskia


“Sir Ozzy”: Fans kämpfen für Ritterschlag

“Sir Osbourne, der Prinz der Dunkelheit!”
So oder so ähnlich könnte Rock-Legende Ozzy Osbourne bald begrüßt werden. Denn ein Fan namens Helen Maidiotis hat eine Petition gestartet, mit der sie ihrem Idol den Ritterschlag verleihen will. Seine Leistungen sowohl als Solokünstler als auch mit BLACK SABBATH seien herausragend, außerdem habe er den ersten Stern auf dem Walk Of Stars Birmingham und auch einen Stern auf dem Walk Of Fame erhalten. Weiter heißt es in der Petition: “Er hat endlos dafür gearbeitet, uns die beste Unterhaltung zu bieten, von seinen Zeiten als Frontmann von BLACK SABBATH in 1968 bis heute, mit unendlicher Ausdauer, seinem Antrieb und Engagement im Musikbusiness.”

Bis jetzt haben über 9.000 Menschen die Petition auf Change.org unterschrieben – und sie ist noch nicht beendet. Wenn ihr auch unterschreiben wollt: Hier geht’s lang!

~Moni


THE PRODIGY rufen zu Trauermarsch auf

THE PRODIGY haben sich an ihre Fans gewandt und diese darüber informiert, dass am heutigen Freitag in Essex eine Trauerprozession für den verstorbenen Sänger der Band stattfindet. Dazu hat die Bands die Fans eingeladen, den Weg zu säumen. Ebenfalls bekamen die Fans die Möglichkeit, Blumen oder Kränze im Vorfeld abzugeben, die dann in der Kirche dazugelegt würden. Die Beerdigung in der Kirche ist nur für die Familie und den engsten Freundeskreis, aber es soll wohl Lautsprecher geben, die die Zeremonie nach draußen übertragen. Damit können auch Fans vor der Kirche Abschied nehmen. Meiner Meinung nach ist das eine sehr schöne Geste der Band, auch den Fans den Abschied zu ermöglichen!

Keith Flint hatte Anfang des Monats Selbstmord begannen. Er begann in der Band ursprünglich als Tänzer, übernahm aber ab 1996 den Gesang mit der weltberühmten Single „Firestarter“.

~Oimel


ROB ZOMBIE und MARILYN MANSON: Das nächste Cover? Du entscheidest!

Die TWINS OF EVIL, Rob Zombie und Marilyn Manson, warten auf eure Wünsche! Denn wie schon letztes Jahr gehen sie zusammen auf Tour und wollen einen Song covern. Welchen? Das entscheidet ihr! 2018 haben sie “Helter Skelter” von den BEATLES ausgewählt. Weil der Erfolg so groß war, wollen sie jetzt ihren Fans die Möglichkeit geben, abzustimmen.

Rob Zombie sagte: “Wir suchen ein paar gute Ideen für eine mögliche Zusammenarbeit. Ich weiß, ich werde eine Menge dumme Antworten bekommen, aber ich hoffe ernsthaft auf eine gute Idee.” Vorschläge waren bisher unter anderem “Wish You Were Here” von PINK FLOYD, LED ZEPPELIN mit “Stairway To Heaven“, “Creep“ von RADIOHEAD, “Shout At The Devil“ von MÖTLEY CRÜE und “Paint It Black“ von den ROLLING STONES. Leider sind die beiden nur in den USA zusammen unterwegs. Die Tour wird im Juli und August stattfinden.

~Moni


Konzertabsagen für HORNA in den USA

Die Finnische Black Metal Band HORNA hat aktuell mit Konzertabsagen in den USA zu kämpfen, die mit der Bandmitgliedschaft der beiden umstrittenen Musiker Shatraug (Gitarrist) und Spellgoth (Sänger) begründet werden.

Auch wenn man die Band an sich nicht dem NSBM zuordnen kann, so sind diese beiden beteiligten Musiker im Gegensatz dazu keine unbeschriebenen Blätter. Shatraug war Mitglied der Band BLUTSCHREI, deren 2006 erschienenes Album “The Voice of Forbidden Pride“ Songs wie zum Beispiel “White Agony” ( Textzeile:“If we don’t change the course, our culture will be dying”),”Fight to Win“ (Textzeile: “Mother Europe, here I stand, a proud son today and a white father tomorrow” ) und “Battle for Survival“ (“Let us take the course of time and turn our heads toward the rising of a better Reich”) beinhaltete. Außerdem betreibt Shatraug das Label Grievantee Productions, bei dem NSBM-Bands wie KRISTALLNACHT, RAVEN DARK und HAMMER zu finden sind.

Der Sänger Spellgoth spielt außerdem Keyboard in der Band PESTE NOIRE. Deren Frontmann hat mehrfach zurückgewiesen, dass die Band NSBM spiele, stellt sich stattdessen aber als “right-wing anarchist” dar und äußerte sich auch schon mehrfach antisemitisch in Interviews. Außerdem veröffentlicht die Band nur auf NSBM-Labels wie Militant Zone oder La Mesnie Herlequin, deren Logo eine Abwandlung des Logos der “White Aryan Resistance” ist. Und dieses trägt Spellgoth auch als Tattoo.

Ist das Grund genug, die Konzerte von HORNA abzusagen? Diskutiert mit uns!

~Oimel


DEVIN TOWNSEND investiert 127.000$ ins eigene Album

Dass Stars mit ihrem Geld nicht unbedingt vernünftig umgehen, ist ja nichts Neues. Aber DEVIN TOWNSEND hat in dieser Kategorie einen Ehrenplatz verdient! Sein Album “Empath“ ist gestern rausgekommen. Dazu hat Townsend auf Twitter bekanntgegeben, wie viel ihn dieses Album gekostet hat: Rund 127.000 US-Dollar. Gut, ist auch klar, dass das ziemlich teuer geworden ist: Er hat ein paar der besten europäischen Aufnahmestudios gebucht und drei verschiedene Profi-Drummer, unzählige Gastmusiker, ein Orchester und einen Kinderchor engagiert… unter anderem. Erst letztes Jahr hatte er angekündigt, dass er eine seiner Bands, das DEVIN TOWNSEND PROJECT, erstmal auf Eis liegt, damit er sich um seine anderen Projekte und Alben kümmern kann. Das scheint funktioniert zu haben – “Empath” wird von den Fans sehr positiv aufgenommen.

~Moni


Das neue “DIO-Gramm” auf Tour

Es gibt ein neues DIO-Hologramm – und im Juni wird es in Amerika auf Tour sein! Schon 2016 hatte das Hologramm Nummer 1 von Sänger und Rocklegende Ronnie James Dio einen Auftritt auf dem Wacken Open Air. Nach dieser Tour wurde es aber nochmal überarbeitet. Jetzt soll die zweite Version ihren großen Auftritt bekommen. Bei dem Hologramm wird Audiomaterial von Live-Auftritten von DIO benutzt. Die restliche Musik wird live von den DIO DISCIPLES gespielt. Viele Fans hatten das Hologramm kritisiert – aber Dios Witwe und Managerin Wendy Dio sagte dazu: “Wir wollen Ronnies Erinnerung und seine Musik am Leben erhalten. […] Ich denke, Ronnie war ein Erneuerer des Heavy Metal, also warum sollten wir kein Erneuerer der Technologie sein? Es ist wie damals, als die ersten CDs oder Kassetten rauskamen. ‘Ooh, das wollen wir nicht.’ Aber dann war es der technologische Fortschritt.”

Die Tour namens “Dio Returns” startet im Juni in den USA. Schaut euch den Trailer dazu hier an: 

~Moni


SLIPKNOT-Update: Fehn’s Anwalt äußert sich + Albumteaser

 

Das Drama bei SLIPKNOT geht in die nächste Runde! Der Ex-Percussionist Chris Fehn hat seine ehemaligen Bandmitglieder unter anderem deshalb verklagt, weil sie ihm einen Vertrag andrehen wollten, der ihn zu einem “Bürger zweiter Klasse” gemacht hätte, sagt einer seiner Anwälte. Fehn hat vor knapp 2 ½ Wochen die Klage eingereicht, weil er für seine Zeit bei der Band nicht angemessen bezahlt worden sei. Außerdem seien ihm Informationen über SLIPKNOT und ihre Geschäfte verwehrt worden, als sie über das nächste Studioalbum verhandelt hatten.

Fehns Anwalt sagte: “Wenn du 20 Jahre deines Lebens einem Abenteuer wie SLIPKNOT opferst, und Blut, Schweiß und Tränen gibst, um die Band so zu gestalten, wie die Fans es lieben, und dann wird dir gesagt, dass du hier nur ein Bürger zweiter Klasse bist – ich glaube, niemand würde sich anders fühlen als Chris.” Der Anwalt sagte auch, es habe Geschäfte gegeben, durch die Fehns Bandkollegen mehr Geld erhalten hätten als er. Die Band streitet diese Vorwürfe ab und schreibt auf ihrer Webseite: “Chris weiß, warum er nicht mehr Teil von SLIPKNOT ist. Wir sind enttäuscht davon, dass er lieber mit dem Finger auf andere zeigt und Ansprüche erhebt, anstatt zu tun, was notwendig ist, um weiterhin Teil von SLIPKNOT zu sein.”

Parallel zu diesem Rechtsstreit bereiten sich SLIPKNOT darauf vor, ihr sechstes Studioalbum zu releasen. Auf Twitter hatten sie einen kurzen Teaser auf die Vocals gepostet, unterlegt mit Bildern aus dem Studio. Im Spätsommer soll das neue Album rauskommen. Schaut euch den Teaser hier an:

~Moni


David Gilmour zeigt seine für die Auktion gedachten Gitarren in einem Video

Wie wir euch schon einmal berichtet haben, bietet der PINK FLOYD-Gitarrist einige seiner Gitarren bei einer großen Auktion zum Verkauf an. Darunter ist unter anderem auch die legendäre 1969er schwarze Stratocaster, mit der weltberühmte Alben wie “The Dark Side of the Moon”“Animals” und “The Wall” eingespielt wurden.

Die Gitarren stehen aktuell bei Christie´s in London. Ein Teil wird auch noch in Los Angeles zu sehen sein, bevor im Juni die Auktion stattfindet. Der Erlös der Gitarren wird der Stiftung von David Gilmour zugute kommen, er sagt dazu: “Wenn ich damit ein wenig helfen kann, die großen, globalen Probleme zu lindern, dann bin ich eine glücklichere Person.” Die zum Verkauf stehenden Schmuckstücke gibt es nun in einem Video zu sehen, das alle Verkaufsobjekte zeigt und bei Gitarrenspielern oder -sammlern sicherlich für Begeisterung sorgen wird.

Fun Fact am Rande: Eigentlich wollte Gilmour nie Gitarren sammeln. Er hat in jungen Jahren einfach immer nur nach neuen Sounds und neuen Klangerlebnissen gesucht und dabei hat sich dann die Anzahl seiner Gitarren stetig erhöht. “Ich wollte nie ein Sammler werden – aber es ergab sich einfach so“ sagte er selbst dazu.

~Oimel


Heißer Scheiß in Planung!

DEATH ANGEL: Erster Albumtrailer

Die Thrasher unter euch haben sich sicher schon die Fingernägel weichgeknabbert: Die US-amerikanischen Thrash Metal-Urgesteine DEATH ANGEL bringen nach der Veröffentlichung der gleichnamigen Single einen kompletten Albumtrailer zu ihrer neuen Scheibe “Humanicide” heraus. Der damit 9. Langspieler der Band erscheint am 31. Mai. Im Juni sind die Herren übrigens auch in Deutschland auf Clubtour unterwegs. Ihr könnt es jetzt schon kaum abwarten? Dann werft doch mal einen Blick in den Trailer:


SACRED REICH: Mit großen Schritten ins neue Album

Nach 22 Jahren Wartezeit ist es bald soweit: Das neue Album von SACRED REICH kommt im Sommer raus! Einen Vorgeschmack dafür haben die Thrash Metal-Veteranen jetzt schon für euch: Den Song “Don’t Do It Donnie”. Er soll am 19. April auf einer Split-EP mit IRON REAGAN erscheinen. Darauf freut sich die Band schon, sagte Bassist und Sänger Phil Rind: “Als wir 1986 als Band angefangen haben, haben wir uns textlich von Punkbands und der Reagan-Zeit beeinflussen lassen.Das ist eine klasse Möglichkeit, zurück zu unseren Wurzeln zu gehen. Der Song ist ein kräftiger und frecher Mittelfinger an die heutige Politik. [Anmerkung der Redaktion: Ach nee!] Man könnte denken, dass wir es heute besser wüssten – es gibt aber einen Grund, warum unser erstes Album ‘Ignorance’ heißt!“

Wie sich der Song genau anhört, werden wir dann in drei Wochen feststellen.

~Moni


NAPALM DEATH: Das neue Album lässt auf sich warten

Leider gibt es in Sachen Veröffentlichungen nicht nur gute Nachrichten: Das neue Album von NAPALM DEATH soll nicht vor 2020 erscheinen. Das zumindest verriet Bassist Shane Embury gegenüber Extreme Metal Festival News:

“Wir haben so viele Shows für ‘Apex [Predator – Easy Metal’, letztes Album, a.d.R] gespielt […] und da kommen Ende September noch mehr Shows auf uns zu, die schon gebucht sind, also haben wir beschlossen, uns mit dem Album Zeit zu geben. Wir haben einen starken, genialen Albumtitel, aber ich denke nicht, dass es vor dem Frühjahr 2020 herauskommt.”


Neues Ohrenfutter im Anmarsch!

HALESTORM: Endlich Bild zum Ton zu “Vicious”

Ein bisschen erfreulichere Nachrichten gibt’s von HALESTORM. Die Amerikaner haben ein neues Musikvideo für euch! Das ist endlich zum Titelsong ihres Albums “Vicious” entstanden – ein knappes Dreivierteljahr, nachdem das Album erschienen ist. Zu dem Song sagte Frontfrau Lzzy Hale: “Wir liebten das Wort ‘vicious’, wollten es aber nicht im typischen Kontext verwenden. Also haben wir es neu geprägt, um die Stärke und die Kraft eines selbst zu repräsentieren, die Herrlichkeit des Kampfes und den Sieg, wenn man alles überwunden hat, gegen das man aufgestanden ist. Was mich nicht tötet, macht mich bösartig.” Schaut euch das Video gleich an!

~Moni


Frisch von der Platte: DEVIN TOWNSEND’s “Spirits will collide”

Nachdem die neue Scheibe “Empath” von DEVIN TOWNSEND bereits gestern erschienen ist und weltweit gefeiert wird, könnt ihr nicht nur zur Musik lauschen, sondern gleich noch das neue Musikvideo zur Single “Spirits will collide” anschauen.


WHITECHAPEL: Komplettes Album als Stream

Die einen regen sich drüber auf, wenn Songs und Alben irgendwo runtergeladen werden – und die anderen streamen einfach mal ihr komplettes neues Album. WHITECHAPEL haben gestern ihre neue CD “The Valley” rausgebracht und es einfach mal einen Tag vor dem Release im Internet veröffentlicht. Das komplette Album könnt ihr einfach so auf YouTube anhören. Im Zeitalter der Streaming-Dienste wäre das nicht unbedingt nötig gewesen, weil ja eh alle ab Release gestern Zugriff auf die neue Platte hatten – aber für die Hardcore-Fans auf jeden Fall eine sehr nette Geste! Hört doch mal rein:

~Moni


BAD RELIGION: Wir werden paranoid!

BAD RELIGION-Fans werden die Lunte bereits gerochen haben: Die Punker der alten Schule aus Los Angeles lassen noch vor Release ihrer neuen Scheibe “Age Of Unreason” am 3. Mai eine zweite Single auf die Welt los. Hier geht es um Politik – also schnallt euch lieber gut an, es wird unangenehm!


Neues Video von QUEENSRYCHE ist da 

Das offizielle Video zum neuen QUEENSRYCHE-Song “Light-Years” ist jetzt draußen. Das Lied stammt vom letzten Album “The Verdict”, das am 1. März erschienen ist. Das Album wurde von Chris “Zeuss” Harris produziert, abgemischt und gemastert – der arbeitet auch mit ROB ZOMBIE, ICED EARTH und HATEBREED zusammen.

Das gerade erschienene “The Verdict” ist das dritte Album der Band mit dem neuen Sänger Todd La Torre, und damit geht es für die Jungs jetzt auch auf USA-Tournee, zusammen mit FATES WARNING.

~Oimel


BATTLEBEAST legen mit Musikvideo nach

Eine Woche nach dem neuen BATTLE BEAST-Album gibt’s jetzt auch optisches Futter für euch! Die Band hat den Song “The Golden Horde” mit einem Lyric Video veredelt und auf YouTube hochgeladen. Damit ist es die zweite Single aus “No More Hollywood Endings”, die ein Video bekommen hat. Wie findet ihr den neuen Song?

~Moni


Bild zum Ton bei PAPA ROACH

Gut zwei Monate nach Release der “Who Do You Trust”-Scheibe von PAPA ROACH gibt es jetzt endlich ein neues Musikvideo, und zwar zur Single “Elevate”. Schaut mal rein!


Ungewohnte Töne von Corey Taylor

Der Frontmann von SLIPKNOT und STONE SOUR hat mit dem Rapper KID BOOKIE zusammen dessen Song „Stuck in my Ways“ neu aufgenommen. Die neue Version des erst 2018 erschienen Liedes beinhaltet ein Rap von Taylor bei Minute 2:33 – unten könnt ihr da mal ein Ohr riskieren.

Die Zusammenarbeit kam zustande, nachdem der Rapper den Sänger auf Twitter angesprochen hatte. Tatsächlich antwortete Taylor mit “Let´s talk my friend” und weniger als eine Woche später wurde ebenfalls über Twitter die Zusammenarbeit bestätigt. Das Ganze scheint also eine wirklich spontane Sache gewesen zu sein, zumal Taylor mitten in den Aufnahmen für die neue SLIPKNOT-Platte ist, die im Spätsommer erscheinen soll und sich außerdem für eine Welt-Tournee vorbereitet.

~Oimel


Alle neuen Releases dieser Woche


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

I PREVAIL - Traum(a)haft!

nächster Artikel

KADINJA - Gefangen im Genre-Käfig

1 Kommentar

  1. […] Bereits vergangene Woche haben wir über das kommende Album von SACRED REICH berichtet, nun haben die Thrasher mit “Don’t Do It Donnie” von der kommenden Split-EP mit IRON REAGAN endlich einen neuen Song veröffentlicht. Die EP erscheint am 19. April. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.