Startseite»News»Knallhart #22 – Eure Metalnews der Woche

Knallhart #22 – Eure Metalnews der Woche

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Was gibt’s Neues im Kosmos der schwermetallischen Musik? Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche zusammen – kurz und knapp, damit niemand was verpasst!

Gossip – Der Klatsch der Woche

Trauer bei SLIPKNOT – Tochter von Bandmitglied “Clown” verstorben

Die 22-jährige Gabrielle Crahan, Tochter des Band-Mitgründers M. Shawn “Clown” Crahan, starb am 18. Mai aus bisher unbekannten Gründen. Sie war eines von 4 Kindern, die Shawn mit seiner Frau Chantel hat. Gabrielle soll laut Angehörigen starke Drogenprobleme gehabt haben, aber kurz vorm Zeitpunkt ihres Todes 5 Monate trocken gewesen sein. Shawn bedankte sich jetzt über die offiziellen Social Media Kanäle von SLIPKNOT für den starken Support aus der Fangemeinde:

“Zu allererst: Chantel, Alexandria, Gage, Simon und ich möchten uns bei allen für die unzähligen Beileidsbekundungen, Gebete, Gedanken und die Freundlichkeit bedanken, die wir empfangen haben. Weil es nicht möglich ist, jedem einzeln zu antworten, möchte ich, dass ihr wisst, dass wir die Energie, die ihr uns gebt, spüren können. Ihr alle habt bewiesen, dass es Empathie, Positivität und Stärke in dieser Gemeinschaft gibt, die wir Menschheit nennen.“

Auch wir möchten natürlich unser Beileid bekunden und wünschen der Familie viel Kraft in der schweren Zeit!
Der Todesfall reiht sich damit in eine traurige Reihe ein. Erst vergangene Woche musste OBITUARY-Bassist Terry Butler den Tod seiner Tochter bekanntgeben.

~Oimel


MEGADETH bieten Einblicke

Die alten Haudegen der Thrash Metal-Gruppe melden sich zurück und haben ein paar Fotos aus dem Studio ins Netz gestellt. Im Studio in Franklin, Tennessee wird gerade am Nachfolger des 2016er Albums “Dystopia” gearbeitet. Es wird das erste Album mit Dirk Verbeuren (Ex-SOILWORK), der vor 3 Jahren in die Band gekommen ist. Frontmann Dave Mustaine äußerte sich in einem Radiointerview beim Sender WRIF dazu, ob das Songwriting sich verändert hat, seit dem die Band den ersten Grammy gewinnen konnte:

“Ich denke, es hat dieselbe Power wie immer, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich im Hinterkopf: So lange es so gut wird wie “Dystopia”, sind wir auf der sicheren Seite. Das Problem ist, dass diese Messlatte verdammt hoch liegt.”

Wir sind gespannt, wie gut sich der Nachfolger in die lange Reihe von Veröffentlichungen der Thrash-Legenden einfügen kann.

~Oimel


GOJIRA FACKELT SEINEN GITARRIST AB

Wenn ihr “Metal as fuck” googelt, findet ihr da bald definitiv ein Bild von GOJIRA-Gitarrist Christian Andreu! Der hat am letzten Wochenende einen Feuerstoß der Pyrotechnik ins Gesicht gekriegt – und trotzdem das Set zu Ende gespielt. Beim Sonic Temple Festival, wo die Band aufgetreten ist, war es dummerweise sehr windig, und ein Windstoß kam zur ungünstigsten Zeit überhaupt… Andreu verließ sofort die Bühne, ging dann aber wieder on stage. Laut dem LAMB OF GOD-Frontmann, der das Ganze von der Seite der Bühne verfolgt hat, hat er alles gut verkraftet: “Ich schaute zu ihm und er spielte immer noch weiter, meistens mit geschlossenen Augen. Er sah offensichtlich verletzt und ziemlich angepisst aus. Zwischen den Songs kam er rüber, fragte nach Wasser und spritzte es sich ins Gesicht. Dann spielte er das Set zu Ende und Sanitäter kümmerten sich um ihn.” Keine Sorge: Abgesehen von etwas Haut, die sich schält, und ein paar weniger Haaren auf dem Kopf und in den Augenbrauen geht’s ihm gut. Ein Video von dem Vorfall gibt’s auf Twitter zu sehen:

~Moni


Heißer Scheiß in Planung!

EQUILIBRIUM – NEUES ALBUM

Summer Breeze-Fans aufgepasst: EQUILIBRIUM bringen euch zu ihrem Auftritt auch gleich ihr neues Album “Renegades“ mit! Am 16. August kommt es raus, das hat die Band am Mittwoch auf Facebook verkündet. “Renegades” soll laut der Band ein ganz besonderer Kracher werden, sagt Gitarrist und Komponist René Berthiaume: “Sowohl musikalisch als auch textlich ist ‘Renegades’ definitiv unser bisher kompromisslosestes und persönlichstes Album geworden.”

Gleichzeitig hat EQUILIBRIUM zwei neue Bandmitglieder angekündigt: Skar soll ab sofort für den Cleangesang zuständig sein, Skadi Rosehurst ist in Zukunft nicht mehr nur im Hintergrund der Band, sondern auch live auf der Bühne am Synthie zu sehen. Mehr Infos und vielleicht auch eine Vorabsingle kriegen wir ab jetzt häppchenweise über Social Media – wir sind gespannt! 

~Moni


AUTOPSY planen Aufnahmen

AUTOPSY’s Debütscheibe “Severed Survival” wird dieses Jahr 30 Jahre alt. Haben die Death Metal-Veteranen etwas besonderes dazu geplant? Drummer Chris Reifertof verneint:

“Nein, nicht wirklich. Ich habe nicht einmal realisiert, dass es der 30. Geburtstag ist, bis ich jemanden darüber sprechen gehört habe, also weiß ich es jetzt. Nein, wir haben nichts geplant. Normalerweise spielen wir eh eine Menge Zeug von dem Album, wenn wir live spielen. […] In der Zwischenzeit haben wir an AUTOPSY-Material gearbeitet, also nehmen wir uns unsere Zeit dafür. Wir möchten es richtig machen und es die Wartezeit wirklich wert machen. Wir hoffen, dass wir später dieses Jahr ins Studio gehen können. Wir wissen noch nicht genau, wann, aber wir arbeiten definitiv an gutem Zeug.”

Wie das neue Zeug klingt, bleibt abzuwarten. Zuletzt veröffentlichte die Band 2017 eine Mini-LP namens “Puncturing The Grotesque”. Hier könnt ihr euch das ganze Interview reinziehen.


OPETH – NEUES ALBUM IST UNTERWEGS!

Vorgestern haben alle Fans von OPETH gleichzeitig die Luft angehalten. Denn ihre Lieblingsband hat die ersten Infos zu ihrem 13. Album verraten! Im Herbst soll es rauskommen und hat den Titel “In Cauda Venenum”. Der Titel ist eine Metapher – auf deutsch bedeutet der Titel: “Das Gift steckt im Schwanz (des Skorpions)”, quasi: “Das Schlimmste kommt erst noch”. Von dem Album soll es zwei Versionen geben: eine auf Englisch und eine in der Muttersprache von OPETH, Schwedisch. Die Tracklist und das Albumcover haben sie gleichzeitig mit veröffentlicht. Wie es aussieht, seht ihr im Facebook-Post der Band:

~Moni


BATUSHKA MIT “GÖTTLICHEM” ALBUM?

“Um Gottes Willen!”, könnte man sich beim neuen Album von BATUSHKA denken – wenn man was mit dem Glauben am Hut hat. Am 12. Juli kommt die neue Platte “Hospodi” raus, und “Hospodi” ist altslawisch für “Gott”. Auch der Inhalt des Albums ist religiös und tief mit dem Tod verbunden, haben BATUSHKA gesagt: “Das Albumkonzept beruht auf der der Totenmesse der Orthodoxen, Gebeten, Liedern und Bräuchen in Gedenken an Verstorbene. Im Mittelpunkt steht ein Ritual um die Toten und Trauernden. Darüber hinaus haben wir uns auf viele Volkslieder und Klagegesänge unserer Heimat berufen. Heute kennen und singen nur noch wenige alte Menschen in unserer Region diese Stücke. Wir wollten die Tradition am Leben halten.”

Ob die Slawen da mitsingen können? Hier ist ein erster Höreindruck: “The Emptiness – Polunoszcznica”!
(Ob und in wie weit sich das neue Album mit dem Gerichtsbeschluss von vor wenigen Wochen überschneidet, wissen wir leider auch noch nicht – BATUSHKA halten sich da sehr bedeckt. HIER kommt ihr aber auf den neuesten Stand der Dinge!) 

~Moni


IAMTHEMORNING veröffentlichen neues Album

Es wird proggy: Die preisgekrönte Formation IAMTHEMORNING veröffentlicht am 2. August ihr neuestes Album. Für ihre Songs nutzen sie ein spezielles Songformat, das mit dem Komponisten Schubert im 19. Jahrhundert an Popularität gewann. Sängerin Marjana Semkina beschreibt das Album folgendermaßen:

“‘The Bell’ ist in zwei Teile unterteilt, aber jeder Song enthält in sich eine Geschichte, alles von ihnen sind erfüllt von menschlicher Grausamkeit und dem daraus resultierenden Schmerz. Grausamkeit ist das zentrale Thema des Albums, zusammen mit all den verschienenen Wegen, wie wir darauf geantwortet haben und damit umgegangen sind. Dieses Album ist vielschichtig und in vielerlei Hinsicht eine Reise ins Innere, die uns in das Bewusstsein einer Person mitnimmt, die unter Missbrauch oder Vernachlässigung oder offener Anfeindung durch die Gesellschaft oder eine bestimmte Person leidet.”

Das Cover stammt von der Lieblingskünstlerin der Band, Constantine Nagishkin.


Neues Ohrenfutter im Anmarsch!

TRIVIUM´s Matt Heafy bringt Akustik-Cover von SLIPKNOT´s “Unsainted”

Gerade erst eine Woche ist die Veröffentlichung der neuesten SLIPKNOT-Single “Unsainted” her. Und der Sänger und Gitarrist von TRIVIUM verliert hier keine Zeit und bringt bereits jetzt eine Akustik-Coverversion des Songs heraus! Das Video erschien auf YouTube und Heafy sagte dazu:

“Es wurde während Kiichi Chaos Karaoke aufgenommen – einer Zeit, in der Unterstützer meiner Twitch Page einen Song für mich zum Lernen auswählen konnten. Einmal ausgewählt, muss der Song sofort komplett gelernt werden, egal wie lange es dauert.”

Dann hört hier mal in das so entstandene Werk hinein:

~Oimel


Hate legen nach – neuer Song öffentlich

Nachdem die Death Metal-Formation aus Polen bereits vergangene Woche ein neues Musikvideo zu ihrem kommenden Album “Auric Gates Of Veles” veröffentlicht haben, das am 14. Juni erscheinen soll, gibt es schon jetzt musikalischen Nachschlag. Ohren auf für “Seventh Manvantara”!


Diamond Head – musikalisch einstimmen aufs neue Album

Heute veröffentlichen DIAMOND HEAD ihr neues Album “The Coffin Train” und haben dazu für alle noch unentschlossenen NWOBHM-Fans den Titeltrack rausgehauen. Gitarrist Brian Tatler sagte dazu: “Ich bin sehr stolz auf diesen Song und er ist mein Favorit vom neuen Album. Er ist einer der besten Songs, an denen ich je mitgeschrieben habe und ich kann es nicht abwarten, dass die Leute ihn hören. Ich liebe Dynamiken und Stimmungswechsel in Songs und dieser hat einfach alles für mich.”


BLACK STAR RIDERS veröffentlichen Titeltrack zum neuen Album

Am 6. September soll die neue Scheibe von BLACK STAR RIDERS erscheinen, den dazugehörigen Titeltrack gibt es aber schon jetzt zu hören. Hier ist “Another State Of Grace”:


Alle neuen Releases dieser Woche


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

ENCHANTYA - Zeigen, wie es geht!

nächster Artikel

NOCTURNUS A.D. – Die Wiederauferstehung eines Kolosses

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.