Startseite»News»Knallhart #4 – Eure Metalnews der Woche

Knallhart #4 – Eure Metalnews der Woche

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Was gibt’s Neues im Kosmos der schwermetallischen Musik? Wir fassen für euch die wichtigsten Neuigkeiten der vergangenen Woche zusammen – kurz und knapp, damit niemand was verpasst!

Gossip – Der Klatsch der Woche

TOOL: Bassist spricht über Entstehung des neuen Albums

“Bis dass der Tod uns scheidet? Amateure. Bis das nächste TOOL-Album erscheint!”
So oder so ähnlich kompensieren wir TOOL-Fans seit 12 Jahren das Fehlen eines Nachfolgers für die legendäre “10,000 Days”-Scheibe. Immer wieder tummeln sich Gerüchte um neues Schaffen im Hause TOOL – und jetzt könnte tatsächlich mal ein Licht am Ende des Tunnels auftauchen!

Das zumindest behauptet Gitarrist Adam Jones in einer Fragerunde mit Alternative Nation. Zwar gibt auch er kein genaues Erscheinungsdatum an, allerdings machen viele seiner Antworten Hoffnung auf mehr:

“Um gleich zu der brennenden Frage zu kommen: ‘Wann kommt die Scheibe raus?’ Ich schätze das wirklich […]. Diesen Monat vor einem Jahr haben wir 4 uns an einem coolen Ort namens “Dave’s Place in LA getroffen. Das ist ein kleines, leicht runtergekommenes Studio mit einem coolen Vibe, nur um mal zu schauen, wo wir stehen. […]
Wir haben an Zeug weitergearbeitet, sind davon abgekommen und haben dann und wann weitergemacht, um die Ziellinie zu erreichen. […] Wir gehen es auf dieselbe Weise an wie wir es schon eine lange Zeit machen. Also produzieren wir selbst.”

Erst Anfang des Monats postete Jones ein Video von den Aufnahmen im Studio. Es ist also bis jetzt unklar, ob das Album dieses Jahr noch fertig wird. Dabei schienen schon Anfang 2018 alle Zeichen auf einen baldigen Release zu stehen. Ob wir 2019 Glück haben? Schließlich sind TOOL nächstes Jahr weltweit auf einer Tonne Festivals unterwegs – und das, ohne etwas Neues promoten zu können. Wir dürfen weiter gespannt sein.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

~ Ok yes #InBadTaste but a good pedal 🤘🏽 #LowTech #TheBlackBox @eviljoebarresi @fagengine

Ein Beitrag geteilt von Adam Jones (@adamjones_tv) am


LAMB OF GOD-Gitarrist über die Zusammenarbeit mit Chester Bennington: “Er hat mich am meisten überrascht”

Schon letzte Woche haben wir über das kommende Soloalbum von LAMB OF GOD-Gitarrist Mark Morton berichtet. Jetzt hat er mit Metal Hammer über seine Zusammenarbeit mit Chester Bennington geredet, der in einem Song auf der im März erscheinenden Platte “Anesthetic” mitgewirkt hat.

“Er sagte mir, dass er den Song wirklich mag, und wir hatten kommuniziert, aber nie wirklich zusammen rumgehangen, bevor wir mit dem Aufnehmen angefangen haben.  Ich war wirklich beeindruckt, dass ein Typ auf seinem Level, an dem Punkt seiner Karriere, an dem er stand, jemand seiner Statur und Bekanntheit, den Grad an Demut und Hingabe hatte, dort hinzukommen und das wie einen LINKIN PARK-Song zu behandeln, oder wie seinen eigenen Song oder so. Das hat mich echt umgehauen. […]

15 Minuten, nachdem wir uns getroffen hatten, standen wir vor einem Tisch, einer an jeder Seite, jeder mit ein paar Blatt Papier und Bleistift, Worte wegstreichend und verschiedene Reimschemata ausprobierend und so weiter. Und als der Track durch war, haben wir durchgeatmet und über persönlicheres Zeug geredet – real-life-Scheiß. Und ja… er hat mich am meisten überrascht. […]
Und ich habe nicht realisiert, wie sehr er wirklich [bei dem Song] dabei war, aber als er ankam, habe ich das erkannt, und ich wurde sehr demütig.”


SYSTEM OF A DOWN – Wie wahrscheinlich ist eine neue Scheibe?

Der Rummel um ein mögliches neues Album von SOAD reißt nicht ab, obwohl Sänger Serj Tankian dies erst im Sommer aus “kreativen und finanziellen Gründen” ablehnte. Jetzt hat sich Bassist Shavo Odadjian eingeschaltet und gegenüber Consequence of Sound festgestellt, dass er sehr wohl überzeugt sei, dass SOAD für ein neues Album zusammenkommen könnten. 

“Ich denke, dass wir das können. Zwischen uns ist nichts so schreckliches geschehen, dass wir nicht ins Studio gehen und arbeiten könnten. Nichts! Alles eine Frage des Geschmacks, und sie müssen nur reinkommen und die Vergangenheit vergessen und nach vorne schauen. Und ich denke, das wird passieren. Ich mach mir da gar keine Sorgen.”

Einer neuen Scheibe stehen wohl am ehesten die Zerwürfnisse zwischen Sänger Tankian und Gitarrist Daron Malakian im Wege. Im vergangenen Sommer beschuldigte Malakian Tankian, dass er nicht aufnehmen wolle, und Tankian nannte daraufhin verschiedene Konflikte mit Malakian als Grund dafür. Dieser wolle SOAD’s kreativen Prozess kontrollieren, mehr Geld und als einziges Bandmitglied mit der Presse sprechen dürfen.
Dabei ist bekannt, dass SOAD-Drummer John Dolmayan schon seit Jahren Material für ein Dutzend neuer Songs fertig hat. Ob die beiden Streithähne ihre Konflikte beiseite legen können, um die Wünsche der vielen Fans nach einem neuen Album seit den 2005 erschienenen Werken “Mesmerize” und “Hypnotize” zu erfüllen?


THREATIN – Das gehörte doch alles zum Plan! Oder…?

Worüber hat die internationale Szene dieses Jahr wohl am meisten den Kopf geschüttelt? Möglicherweise über den Fail und Betrug des Soloprojektes THREATIN, das mithilfe gekaufter Likes und Views aus dem Nichts erschien – und dann vor leeren Hallen spielte. Das war passiert:

Bandkopf Jered Threatin hatte nicht nur eine fiktive Bookingagentur mit fiktiven Künstlern kreiert, um THREATIN unter die Leute zu bringen, sondern auch gefälschte Livevideos der Band mit gekauften Likes und Kommentaren gepostet und damit verschiedene europäische Locations kontaktiert und es so tatsächlich geschafft, eine Europa-Tournee auf die Beine zu stellen.
Und schon bei den ersten 2 Gigs zeigte das Desaster: Die Band behauptete, jeweils hunderte Tickets im Vorverkauf losgeworden zu sein. Zum ersten Gig erschienen dann 3 Besucher – und zum zweiten nur diejenigen, die bei der Supportband auf der Gästeliste standen. Zuvor hatten sich auf Facebook zwar eigentlich einige Besucher angekündigt, diese kamen aber seltsamerweise alle aus Brasilien. Da stand wohl der Überseeflieger im Stau.

Zum Schluss erstellte Jered Threatin noch eine Fake-Metalnewspage, um falsche Presse mit geklauten Texten über die Band zu verbreiten – aber da war schon alles zu spät. Der Schwindel hatte sich verbreitet und die nächsten Shows wurden abgesagt. Auch die eingekauften THREATIN-Bandmitglieder sind wohl unterwegs ausgestiegen, als sie den Schwindel bemerkten.

Und jetzt kommts: Das war alles geplant und eine große Illusion! Das zumindest behauptet jetzt Jered Threatin, vermutlich, um noch ein letztes Mal Aufmerksamkeit für seinen Schwindel zu bekommen. Zunächst twitterte er, er habe “einen leeren Saal in eine internationale Schlagzeile verwandelt” und “Wenn du das liest, bist du Teil der Illusion.” Dann schaffte er es, ein Interview mit BBC zu erhaschen, und erzählte dort folgendes:

“Ich habe meine eigene Zerstörung kreiert. Meine Idee war: ‘Wie fülle ich diese leeren Hallen? Ich werde sie mit den Augen der digitalen Welt füllen.’ Das war von Anfang an das Ziel.”

Die Fakenews über seine Band verbreitete er, weil er ja sonst von den angefragten Venues ignoriert worden wäre. Jetzt verkaufe er Tausende von CDs und hätte seinen eigenen Kult um sich geschart. Na klar.

HIER könnt ihr das ganze Interview lesen. Was ist eure Meinung zu der Story?


CANNIBAL CORPSE-Gitarrist hortete dutzende Waffen

Hier könnte ihr die Vorgeschichte zu der Verhaftung Pat O’Briens nachlesen. Nachdem er vergangene Woche entlassen wurde, traten neue Erkenntnisse über den Hergang des schicksalshaften Tages ans Licht, an dem O’Brien bei anderen Menschen einbrach, Polizisten bedrohte und in der Zwischenzeit seine Wohnung in Flammen stand. Am selben Tag habe er wohl seltsame Telefonate mit seinen Eltern geführt, in denen er selbige vor der “Entrückung” warnte und davor, dass “Aliens gelandet sind.”

In seiner Wohnung wurden um die 50 Schrotflinten gefunden, davon eine mit abgesägtem Schaft, 10 halbautomatische Gewehre mit einigen AK-47-Varianten, zwei Maschinenpistolen und 20 Handfeuerwaffen. Außerdem fanden sich noch 2 Flammenwerfer in der Sammlung, Tausende Ladungen Munition, verschiedene andere Waffen und 3 Schädel.


Das neue Baby von TWISTED SISTER’s Mark Mendoza: ANIMAL TACTIX

Nachdem die Rock-Legenden TWISTED SISTER 2016 in den Ruhestand gegangen waren, war Bassist Mendoza weiter aktiv und gründete gemeinsam mit den Cannata-Brüdern das Projekt ANIMAL TACTIX, das Anfang 2019 durchstarten solle. “Vergiss niemals deine Fans.”, sagte Mendoza in einem Interview über seine neue Band. Schon jetzt könnt Ihr euch mit dem zur Jahreszeit passenden Vorab-Release “Deck The Halls” in weihnachtliche Stimmung bringen:


Heißer Scheiß in Planung!

LIFE OF AGONY gehen ins Studio

Die US-amerikanischen Alternative Metaller LIFE OF AGONY wollen im Februar mit der Arbeit an ihrer nächsten Scheibe beginnen. Bezüglich des Stils der Band, der sich seit der Entstehung von LIFE OF AGONY vielfach geändert hat, sagte Gitarrist Joseph Zampella im Interview mit Michael Nagy:

 “Das neue Album wird LIFE OF AGONY für das nächste Jahrzehnt definieren; [und] was es bedeutet, LIFE OF AGONY zu sein. Es wird sogar für die Band einen neuen Standard setzen. […] Wir diskutieren nie wirklich eine Richtung. Wir schreiben, was in dem Moment rauskommt, und was derzeit herauskommt, ist die beste Musik von LIFE OF AGONY seit einer langen Zeit.”

Ihr könnt euch hier das gesamte Interview anschauen:


Neues RPWL-Album kommt im März

Die deutschen Prog-Rocker RPWL beglücken ihre Fans mal wieder mit einer frischen Scheibe und einer Europatour. Das neue Album “Tales From Outer Space” soll am 22. März erscheinen, ein Trailer dazu ist bereits draußen:

Außerdem haben die Jungs folgende Tourdaten im deutschsprachigen Raum angekündigt, mit Abschluss in ihrer Heimatstadt Freising:

4.4.19 – Bremen; 9.4.19 – Hamburg; 14.4.19 – Reichenbach; 16.4.19 – Berlin; 18.4.19 – Isernhagen; 22.4.19 – Pratteln (CH); 23.4.19 – Stuttgart; 24.4.19 – Rheine, 25.4.19 – Oberhausen; 26.4.19 – Aschaffenburg; 27.4.19 – Freising


Neues GUNS’N’ROSES-Album könnte schon Ende 2019 erscheinen

Schon im August sagte Legende Slash gegenüber Classic Rock, dass die Jungs einige Ideen für ein neues Album hätten. Jetzt bestätigte Gitarrist Richard Fortus die Gerücht in einem Interview mit KSHE.95: “Wir werden es versuchen und ein neues Album aufnehmen und es bald rausbringen. Die Band ist gerade so großartig. […] Ich denke, es wird schneller passieren, als man denkt. Ich hoffe definitiv, dass es schneller passieren wird, als man denkt.”

Auch eine neue GUNS’N’ROSES-Single für 2019 “könnte definitiv rauskommen”. Das gesamte Interview könnt Ihr euch hier reinziehen:


THE CURE planen neues Studioalbum – das erste seit über 10 Jahren

THE CURE-Frontmann Robert Smith bestätigte nun gegenüber SiriusXM, dass die Band an einer neuen Scheibe arbeite. Nächstes Jahr  soll die Band in die Rock’n’Roll Hall Of Fame einziehen, und zu diesem Thema sagte Smith: “Ich habe so viele neue Bands gehört und getroffen, dass es mich inspiriert hat, etwas Neues zu machen. […] Also ja, wir werden in circa 6 Wochen Zeit das abschließen, was seit einem Jahrzehnt unser erstes Album sein wird. Darum ist es auch sehr aufregend für uns alle.”

Hier ist das ganze Interview:


HAMMERFALL veröffentlichen Album “Dominion” im August

Die Schweden von HAMMERFALL wollen ab Januar ins Studio einziehen, um ihr neuestes Werk “Dominion” zu schaffen, das am 16. August veröffentlicht werden soll. Nachdem Drummer David Wallin die Band verlassen hatte, um sich auf seiner Familie zu konzentrieren, war er schon gegen Ende diesen Jahres wieder mit an Bord.

Hier ist das zugehörige Statement der Band:

We'll just leave this here. Merry Christmas!

We'll just leave this here. Merry Christmas!

Gepostet von Hammerfall am Dienstag, 18. Dezember 2018


PUDDLE OF MUDD planen neues Album für 2019

Frontmann Wes Scantlin hat nun im Interview mit  Rock 100.5 The KATT  verkündet, dass es bald aus dem Hause PUDDLE OF MUDD frischen Wind zu erwarten gäbe. “Wir veröffentlichen ein neues Album und es ist wirklich badass. Wir haben unseren Arsch daran abgearbeitet, und ich kann es nicht erwarten, es endlich zu veröffentlichen. Es kommt bald. […] Es ist ein Haufen großartiger Songs, Mann – mit ganzem Herzen PUDDLE OF MUDD.”

Hier ist das ganze Interview:


BRIAN MAY bringt erste Solosingle seit 20 Jahren heraus

QUEEN-Legende Brian May plant, sein erstes Solostück seit über 2 Jahrzehnten namens “New Horizons” zu veröffentlichen – und zwar nicht irgendwo und irgendwann, sondern am 1.1.19 im NASA-Hauptquartier. Das Werk ist seine persönliche Hommage an die NASA-Mission “New Horizons”, die im neuen Jahr den am weitesten entfernten Vorbeiflug eines Raumfahrzeugs in der Geschichte der Menschheit feiert, weit über die Grenzen unseres eigenen Sonnensystems hinaus. Die Mission hatte bereits 2015 mit dem Vorbeiflug an Pluto die ersten stereoskopischen Bilder des Nicht-mehr-Planeten geliefert. May selbst hat einen Doktor in Astrophysik und betreut das Projekt und wird persönlich im NASA-Hauptquartier vor Ort sein, um das historische Event mitzuerleben.

Den Teaser für die Single gibt’s hier:


Neues Ohrenfutter im Anmarsch!

MEGADETH-ANTHRAX-Kombi bringt Debütalbum raus

Die Fusion von MEGADETH’s David Ellefson und ANTHRAX’s Frank Bello trägt Früchte: Das Debütalbum des Projekts ALTITUDES + ATTITUDE kommt schon nächsten Monat, am 18. Januar nämlich. Kürzlich wurde auch ein erster Song daraus veröffentlicht, den Ihr euch hier gleich mal reinziehen könnt:


CANDLEMASS präsentieren ersten Song von “The Door To Doom”

Wir haben schon letzte Woche darüber berichtet, dass CANDLEMASS eine neue Full-Length-Scheibe vorlegen wollen, unter anderem mit einem Solo von BLACK SABBATH-Legende Tony Iommi. Jetzt legen die Herren direkt nach – mit der ersten Single “The Omega Circle”. Hier gleich mal reinlauschen:


PAPA ROACH veröffentlichen Lyric-Video für erste Single des neuen Albums

Auch die US-amerikanischen Rocker PAPA ROACH legen nach der Ankündigung ihres neuen Studioalbums “Who Do You Trust?”, das am 18. Januar erscheinen soll, direkt mit neuem Stoff nach. Hier ist das neue Lyric-Video zum Song “Elevate”:


OVERKILL sind nicht zu stoppen – neue Single

Rock’n’Roll kennt kein Alter – und so hauen auch die Thrasher-Kanonen von OVERKILL ihre nächste Scheibe raus. “The Wings Of War” soll sie heißen und am 22. Februar erscheinen. Einen ersten Vorgeschmack soll jetzt der Opener “Last Man Standing” liefern – und auch das Coverdesign gibt’s gleich obendrauf:


Neue LINDEMANN-Single “Mathematik” mit Rapper HAFTBEFEHL

Wenn Ihr in den letzten Tagen nicht unter einem Stein gelebt habt, dann habt Ihr mit Sicherheit auch die weitreichenden Diskussionen um die neue LINDEMANN-Single mitbekommen. Meine persönliche Reaktion: Ich habe gelacht. Natürlich ist die Musik nicht jedermanns Fall, meiner ja auch nicht. Aber das  Ziel, anstößig zu sein und für Entsetzen zu sorgen, hat der gute Till definitiv erreicht. Auch den Vergleich zu RAMMSTEIN zu suchen, halte ich für unangemessen – schließlich handelt es sich nicht ohne Grund um ein Soloprojekt. Ob Peter Tägtgren auch dieses Mal wieder mit von der Partie war oder ob in Zukunft ein ganzes neues LINDEMANN-Album erscheinen soll, ist unklar. Auch die Kommentarfunktion unter der Single ist (leider) deaktiviert. Aber bildet euch doch am besten gleich eure eigene Meinung:

Das neue RAMMSTEIN-Album ist übrigens für den April nächsten Jahres angesetzt.


IGNITE: Neues Album in Planung, neues Musikvideo

Und auch für die Hardcore-Fans unter euch habe ich noch ein Schmankerl über: Die kalifornischen Hardcore-Punker IGNITE haben für die Single “A War Against You” von ihrer letzten Scheibe “Nothing Can Stop Me” ein Musikvideo rausgehauen. Aber damit nicht genug: Die Band arbeitet aktuell an neuem Material und will im Frühjahr nächsten Jahres ins Studio gehen, um ein neues Album zu erarbeiten. Vorher gibt’s aber für euch noch “A War Against You”:


Alle neuen Releases dieser Woche


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

CRYSTAL LAKE - Eine Klangspirale?

nächster Artikel

Silence-Schatzsuche #4: AWAKE THE DREAMER - Awake The Dreamer

3 Kommentare

  1. […] wenn ihnen derselbe Fauxpas passiert wäre wie Jered Threatin und seinem Fake-Projekt THREATIN (mehr Infos gibt’s hier). Nicht aber Jered! Der hat für den Jahrestag seines Reinfalls eine neue Veranstaltung […]

  2. minuslik
    22. Dezember 2018 bei 20:29 — Antworten

    Dieser Threatin redet Unsinn, er hat sich einfach in die Sache hineingesteigert und sein »ihr habt da doch auch mitgespielt« klingt eher als würde er nach einem Strohhalm tasten, der ihn vor der Einsicht retten möge, dass er auf die Nase gefallen ist und ganz alleine die Schuld daran trägt. Nicht gerade hilfreich dürfte sein, dass er anscheinend ein ziemlicher Narzisst ist, zumindest nach Meinung des Barkeepers, der bei dem einen England-Konzert dabei war: https://www.rollingstone.com/culture/culture-features/threatin-metal-tour-fake-ticket-sales-hoax-767580/

    Abgesehen davon finde ich sein Lied gar nicht mal so schlecht. Ist zwar vollkommen generisch, bleibt aber in den Gehörgängen kleben und für’s Radio würde es reichen.

    • Schneemensch
      24. Dezember 2018 bei 23:25 — Antworten

      Danke für deinen Input, ich checke mal den Link. Er hat jedenfalls erreicht, was er wollte: Aufmerksamkeit 🙂

      PS: Schön dich zu lesen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.