Startseite»Live»Festivals»MEAD & GREED 2020 – DER VORBERICHT

MEAD & GREED 2020 – DER VORBERICHT

1
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Ende März ist es soweit – dann werden wieder die Schilde gehoben, die Äxte geschwungen und der Met wird in Strömen fließen! Kämmt schonmal euere Bärenfelle vor und fangt spätestens ab heute an, euere Bärte mächtig sprießen zu lassen (Mann oder Frau – es spielt keine Rolle), denn am 27. und 28. März geht die Pagan-Party in die nächste Runde. Das MEAD & GREED FESTIVAL ist zurück…

Und diesmal mit fetterem Lineup denn je!


Hier alles, was ihr wissen müsst:

Mit von der Partie sind in diesem Jahr (neben vielen bisher weniger bekannten Acts!) beachtliche Namen wie HEIDEVOLK, BLACK MESSIAH, OBSCURITY und SKILTRON!

Dank der großen Headliner und schon im letzten Jahr ausverkaufter Veranstaltung findet das Festival diesmal in einer weitaus größeren Halle statt: dem RESONANZWERK OBERHAUSEN. Neben gewöhnlichem Festivalgesöff gibt es natürlich auch heuer wieder eine offizielle Partnerschaft mit BEERENWEINE, und das bedeutet: Met für alle! Für schnabulatorisches Wohlbefinden ist auch gesorgt; von Fleischfresser bis Veganer ist für jeden etwas dabei.

Für eine bequeme Anreise ist auch gesorgt: Es gibt genügend Parkplätze; öffentlich Reisende können sich der nahegelegenen Bushaltestelle “Zeche Oberhausen” bedienen.

Alle weiteren wichtigen Infos, Tickets und mehr gibt es auf der OFFIZIELLEN SEITE DES FESTIVALS.

Zum Abschluss erspare ich euch die Mühe und gebe euch noch einen Durchlauf des Lineups mitsamt Hörproben. Viel Spaß beim Reinhören!


Freitag:

Am Freitag geht es los mit den Folk/Power Metallern FABULA RASA aus Düsseldorf – sogar mitsamt frisch veröffentlichter erster EP!

Es folgt ein Clash der Kulturen: AKANDO bringen euch nämlich Geschichten amerikanischer Urvölker nahe – das Medium ihrer Wahl: solider Melodic Death Metal.

THORONDIR sollten den meisten Fans der deutschen Viking- und Pagan-Metal-Szene ein Begriff sein, sind sie doch schon seit 13 Jahren dabei – und nun auch beim MEAD & GREED 2020.

Ein klarer Ausnahmeakt des Festivals bilden SKILTRON, die aus dem fernen Argentinien anreisen und hochenergetischen Dudelsack-Folk-Metal mitbringen.

Zu guter Letzt geben sich am ersten Abend dann OBSCURITY die Ehre – Träger des bergischen Hammers und einer der größten Namen der Szene!


Samstag:

Den Samstag eröffnen CANTUS LEVITAS mit einer ordentlichen Portion Mittelalter-Folk-Metal und nehmen euch mit zu fernen Ufern:

Aus Madrid (!) fliegt extra für dieses Festival die Symphonic-Metal-Gruppe CRUSADE OF BARDS ein – und das bedeutet: Epische Abenteuerlust in Verbindung mit wohlklingendstem Frauengesang!

Es bleibt female-fronted: BRACHMOND, die abtrünnigen Spielleute aus Olching laden euch ein, mit ihnen im Aschenregen zu tanzen!

Im Anschluss gibt’s dann finnische Mythen und Sagen – aber nicht aus Finnland, sondern aus Berlin, mit der Folk-Metal-Kapelle KULTASIIPI!

Setzt die Segel und auf in den Sturm! Für Seefahrts- und Tavernenfeeling sorgen dann die Folk-Metaller STORM SEEKER!

BLACK MESSIAH haben für dieses Konzert etwas ganz Besonderes angekündigt: Ein Oldschool-Special! Neben fröhlichen Fiedeleien darf sich also hier vor allem auf mittneunziger Symphonic Black Metal gefreut werden.

Headliner des zweiten Abends und letzte Band des Festivals sind diesmal für euch die niederländischen Krieger von HEIDEVOLK – eine Vorstellung wird hier wohl kaum noch von Nöten sein.

Man sieht sich vor Ort – also seid bereit, es wird episch!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

POLARIS - tödlich gut!

nächster Artikel

Düster, dunkel und getragen - das Debut von INNO

1 Kommentar

  1. Avatar
    24. Mai 2020 bei 17:47 — Antworten

    cooles Event, hoffe dass es im Herbst klappt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.