EYE_IN_HELL_COVER 7 / 10 Punkte

Thrashig im Wochenende. Heute mit VULCANO und einem Drescher… Thrasher der alten Schule. Hör ruhig mal rein bei den Brasilianern!

Ab ins Wochenende! Heute mit dem lang ersehnten Part von MICH – DER FOLK-METAL-RÜCKBLICK! Jede Menge geile Bands und blank polierter Perlen für deinen Gehörgang zum Wochenende (und dein restliches Leben!) Reinschauen!
10 / 10 Punkte

Heute mal etwas mehr Punk … Passend zu Corona aber mit grün-giftiger Vinyl! SLIME sind wieder da mit einem neuen Werk zum 40jährigen Jubiläum. Wir haben es wirken lassen und ein sehr intensives Review für Dich!
9 / 10 Punkte

Mit WE BLAME THE EMPIRE heute eine Band die ihre Wurzeln doch nicht (wie von Teilen der Redaktion) im StarWars-Universum hat, sondern sich eher an ARCHITECTS orientieren. Sollte man gehört haben!
8 / 10 Punkte

Mit Pagan starten wir in die Nach-Oster-Zeit! Heute mit MORNIR, die ein solides Debut hinlegen und Folk mit kraftvollen Riffs verbinden können!
7 / 10 Punkte

Was passt besser zu Ostern in dieser Zeit als Black Metal? Wir haben uns also das Erstlingswerk von SINISTRAL KING gegeben und schauen was man hier in 40min an schwarz gepinselten Ostereiern gefunden hat.
8 / 10 Punkte

Wer die Zeit ohne Familie zu Ostern auf andere Gedanken kommen will, dem empfehlen wir MAYA MOUNTAINS. Klingt ein wenig wie eine Sorte Gras – passt daher auch ganz gut. Eskapistische Sounds mit der Story eines luziden Traumes. Na hallo! Viel Spaß dir und trotz allem – Frohe Ostern!
8 / 10 Punkte

Zum Wochenende etwas gewaltiges, diesmal von LEADEN FUMES … oder wie Raphael sagt: “Musik, Text und Atmosphäre sind so Doom Metal wie sie nur sein können”
10 / 10 Punkte

“Es ist Jahre her, dass ich ein Album so oft immer wieder voller Freude durchgehört habe. Mit jeder Umdrehung finde ich neue Details, die mich glücklich machen … ” Und du so?! Wir sind geflashed von VILLAGERS OF IOANNINA CITY
9 / 10 Punkte

CoreMittwoch, heute mit BREAKDOWN AT TIFFANYS. “Das Album ist ein absolutes Brett und kann mich stundenlang an die Boxen fesseln. Wer´s aggressiv und melodisch mag, macht hier nix verkehrt!”