Startseite»News»Pop-Sängerin Doja Cat klaut Musik von Plini

Pop-Sängerin Doja Cat klaut Musik von Plini

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Bei den diesjährigen European Music Awards von MTV staunten die Massen nicht schlecht, als die Pop-Sängerin DOJA CAT eine rearrangierte Metal-Version ihres Songs “Say So” präsentierte. Innerhalb von vier Tagen wurde das Video mittlerweile fast anderthalb Millionen mal auf Youtube angesehen, und in der Kommentarspalte wird die Künstlerin tausendfach für ihren Mut und ihre Vielseitigkeit gelobt. Unser erster Gedanke war ja “Den Ausdruck ‘ass and titties’ haben wir bisher noch nicht in einem Metal-Track gehört.” Immer mal was neues.

Noch viel mehr zum Staunen brachte das Video allerdings den australischen Post-Rock- und Metalgitarristen PLINI (u.A. bekannt aus INTERVALS, PERIPHERY und mehr), als er Teile seines eigenen Tracks “Handmade Cities” in dem Lied wiederfand. 

Da hatte sich wohl einer von DOJAs Produzenten ein bisschen sehr viel von PLINIs Musik inspirieren lassen. Und hupsi – dann auch noch vergessen, das irgendjemandem mitzuteilen. Kann ja mal passieren. 

Wenn ihr dem Gitarrenmann und euch selbst was Gutes tun wollt, könnt ihr euch hier am Original ergötzen:


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Sieben neue Melodeath-Releases!

nächster Artikel

SILENCE MUSICFRIDAY #5

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.