Beiträge in der Kategorie

Reviews

Abgehört und für euch befunden – Reviews zu allem was Metal ist – oder sein möchte.

7 / 10 Punkte

Als Abkühlung für den Sommer haben wir euch WINTERWOLF gebracht: Eiskalte Death Metal-Klänge und abwechslungsreiches Kopfkino – hört mal rein!
9 / 10 Punkte

„Ich weiß, es sieht fast so aus, als würde ich nur Glückslose ziehen. Aber ich kann doch auch nix dafür! Ich kannte die meisten Bands vorher ja nicht einmal.“ Was genau Daniel hier von BURY ME ALIVE reviewen durfte und warum man dieses Album nicht verpassen sollte: JETZT!
8 / 10 Punkte

In der Festivalsaison gibts ständig Livemucke auf die Ohren – aber wir wollen natürlich nicht die Alben vergessen. Mich hat eine besondere Perle der letzten Zeit aufgetan! TRINITY SITE haben da ohne Label etwas vorgelegt, was sich als Zweitwerk absolut sehen (und hören) lassen kann! Warum? Das sagen wir dir jetzt:
7 / 10 Punkte

Seit 1991 gibt es nun BEHEADED – diesen Sommer schieben Sie dir erneut ein Bier aus metallischen Sounds in den Hals um dich zu erfrischen. Knallt’s oder schmeckts schal? Wir lassen es uns schmecken und atmen dir das Review mal direkt Gesicht! Prost!
9 / 10 Punkte

Zu Pfingsten lassen wir mal Melodic Death und Black Metal in einen Topf fließen und beschwören damit sicher einen kleinen Sommersturm herbei … so wünschen es sich jedenfalls NEVALRA – und mit diesem Rezept touren sie auch fleißig. Ob dies ein Sturm im Wasserglas ist oder eher ein Orkan durch deinen Plattenschrank – gleich weißt du mehr!
Cover des neuen Self-titled Album der Band Rammstein 7 / 10 Punkte

RAMMSTEINS neues Album ist etwas gereift und so nehmen wir uns diese Scheibe nochmal vor und resümieren. Firestarter oder kleine Kerze?
9 / 10 Punkte

Montag: Da kann man beim aufstehen Sympathie für das Herz eines Feiglings haben … Aber wie HEART OF A COWARD klingt und ob es einen dann eher aus dem Bett schmeißt!? Daniel meint ja und hat schon zum Wochenstart ein breites Grinsen drauf! Hol es dir auch!
6 / 10 Punkte

Zwei Jahrzehnte Band… Deutschland scheint einige dieser Konstanten in der Musikszene zu haben. Und nun da die Zeit der Mittelaltermärkte wieder anbricht, haben auch TANZWUT etwas neues am Start! Ob euch der Mittelalter/Folk-Rock umhaut oder nur die selbe alte Leier ist (höhö – der Wortspielkasse) – das sagt dir Nico!
7 / 10 Punkte

Wenns nicht nur rummsen soll, sondern auch etwas Grips haben darf – dann sollte man sich mal NOCTURNUS AD geben… Hier wird von 5 alteingesessenen Vollblutmusikern abgeliefert. Es geht um Space, Cyber und natürlich Metal: Progressives Weltraumschiff ahoi!
enchantya-on_light_and_wrath 7 / 10 Punkte

Das WGT rückt näher, da packen wir doch auch mal die Gothic Metal-Scheiben an! ENCHANTYA – empfohlen für alle die GothicMetal mögen und auch denen, die es eher nur am Rande tangiert… Hier werden Blastbeats, Screams und Theatralik gemischt und einmal gut vermengt!