Beiträge in der Kategorie

Reviews

Abgehört und für euch befunden – Reviews zu allem was Metal ist – oder sein möchte.

9 / 10 Punkte

2021 – es kann ja nur besser werden. Dass da etwas dran sein muss zeigt uns heute ANNISOKAY, die haben mal wieder etwas in der Pipeline, was einige aus der Lockdown-Lethargie reißen wird. Hört mal rein, wir sagen: Jup! 2021 kann nun kommen.
10 / 10 Punkte

Ein Fest für Schlechtgelaunte, aus den Niederlanden! THROWING BRICKS veröffentlichen ihr Debut und überzeugen uns mit diversen Tempo, jeder Menge Melancholie, Brachialität und Sludge/Hardcore! Entweder es raubt dir den Verstand oder du liebst es… eigentlich wird beides passieren!
5 / 10 Punkte

Heute wirds Thrashig! ACROYLYSIS haben in den letzten Zuckungen von 2020 ein Album herausgebracht. Die Mischung aus Thrash und HC-Punk hatte uns schon 2019 aufhören lassen – nun also ein Split mit REAVER… Naja… hmm… kann man so machen… Hört lieber mal selbst rein!
8 / 10 Punkte

Hoch die Hände, Wochenende! Daniel hat heute das Zweitwerk von Bury Me Alive für euch aufbereitet. Ob das so taugt wie das Debüt, erfahrt ihr hier!
8 / 10 Punkte

Neues aus Finnland. KIOVA! Kurz wie der Sommer dort, knackig wie der Winter und die Post-BM-Stimmung passt zu dunklen langen Nächten (oder durchzechten nicht endenden Tagen) Wir finden: Anhören und genießen! Habt ein schönes Wochenende und packt euch nicht auf die Fresse wie wir beim Blitzeis.
7 / 10 Punkte

Was passt am besten zum ersten Schneefall des Winters? Richtig: ein Black Metal Album. Warum sich Zocker-Freunde von Red Dead Redemption 2 mit der neuen WAYFARER-Scheibe wohlfühlen könnten, erzählt euch Merlin.
10 / 10 Punkte

Montag… Wem machen wir hier eigentlich was vor?! Versuchen wir das Beste draus zu machen! Also dann: DEFAMED – ob melodisch, geknüppelt oder djentig – da ist doch für jeden was dabei. Also dann! Abwechslungsreichen Montag euch!
10 / 10 Punkte

“Es handelt sich hier also um eine äußerst interessante musikalische Kombination, die es meines Erachtens bisher noch in der Form nicht gegeben hat.” … Oha! Das macht Lust auf mehr! Oder!? Wir sagen dir, was ARGOROK da fabriziert haben!
8 / 10 Punkte

THRUDVANGAR erfreuen uns mit der Viking/Black-Mischung des VEGVISIR-Albums. Wieder massig walzende Riffs, aber auch epische Aspekte. 6 Jahre Ruhe und dann Das!
8 / 10 Punkte

“DIE TOTEN HOSEN haben den bezeichnenden Sound der Sixties schön wiederzugeben. Anders als im Originalton wird auf rotzige Punkverzerrung gesetzt. Aber in erster Linie klingt es wie ein Hosenalbum klingen soll…” Hmm… Es sollen sich die Geister an diesem Album scheiden können – wie steht es da mit euch?