Beiträge in der Kategorie

Death Metal

Schnelle Rhythmusfiguren an den Drums, gutturales Grunten und extremes, ausgefeiltes Gitarrengefrickel – das und mehr ist Death Metal.
Dabei gehen wir auf die Unterarten des Death Metal ein, beleuchten aber auch den Ursprung.

5 / 10 Punkte

BRUJERIA – Pocho Aztlan Veröffentlichungsdatum: 16.09.2016 Dauer: 46:10 Label: Nuclear Blast Stil: Death Metal   Die 1989 gegründete Death Metal-Verbindung aus Amerika und Mexiko hat wieder zugeschlagen. 16 lange Jahre gingen ins Land, bis endlich ein neues Werk vollendet wurde, aber wer hat …
3 / 10 Punkte

VADER – Iron Times Veröffentlichungsdatum: 12.08.2016 Dauer: 13:39 Min. Label: Nuclear Blast Eine neue Scheibe von VADER! Da freut man sich doch. Das zumindest waren meine Gedanken, als ich gelesen hab, dass die polnische Death-Metal-Urgesteine mit einer frischen EP am Start sind. …
8 / 10 Punkte

ASENBLUT – Berserker Veröffentlichungsdatum: 19.08.2016 Dauer: 59:29 Min. Label: AFM Records Als ich das erste Mal von ASENBLUT las, wurden sie als Black/Thrash-Metal-Band vorgestellt. Nachvollziehbar, denn vor allem auf ihrem vorigen Album “Von Worten und Taten” fand sich eine gute Mischung aus …
9 / 10 Punkte

Decembre Noir – The Forsaken Earth Veröffentlichungsdatum: 12.08.2016 Dauer: 49:52 Min. Label: F. D. A. Rekotz Stil: Death/Doom Metal   Ohne eine Vorahnung und nur mit einer groben Stilbeschreibung werde ich ins kalte Wasser geworfen. Am Ende bin ich überwältigt von den …
6 / 10 Punkte

INSOMNIUM – Winter’s Gate Veröffentlichungsdatum: 23.09.2016 Dauer: 40:00 Min. Label: Century Media Records Zugegebenermaßen kommt es mir so vor, als wollen immer weniger von den größeren Bands wirklich krasse Experimente wagen. SABATON singen immer noch über Kriege, EQUILIBRIUM werden zwar düsterer, aber …
5 / 10 Punkte

Decomposed – Wither Veröffentlichungsdatum: 18.09.2016 Dauer: 35:52 min. Label: Chaos Records Stil: Death Metal Schwedischer Death Metal ist wie die Erfindung des Rads. Am Anfang revolutionär, später alltäglich, aber missen möchte man es nicht. Es gehört also einiges dazu, um in der …

In „Aus den Tiefen“ stelle ich euch regelmäßig mehr oder minder unbekannte Künstler, Projekte und Bands vor, die aus dem einen oder anderen Grund abseits der altbekannten Pfade wandeln. Die Gründe hierfür können zahlreich sein. Das Ergebnis muss nicht immer nach Metal …
USURPRESS 5 / 10 Punkte

USURPRESS – The Regal Tribe Veröffentlichungsdatum: 23.09.2016 Dauer: 37:55 Min. Label: Agonia USURPRESS sind eine schwedische Death/Sludge Band, die aus Uppsala stammt und seit 2010 existiert. Bei dem vorliegenden Album „The Regal Tribe“ handelt es sich bereits um die dritte Full Length …
9 / 10 Punkte

DAYS OF GRACE – Logos Veröffentlichungsdatum: 10.09.2016 Dauer: 58.03min Label: – Am kommenden Samstag, den 10.09.2016 lassen DAYS OF GRACE im Steintor Varieté in Halle/Saale die Bombe platzen! Zusammen mit Gastmusikern von GORILLA MONSOON, GROOVENOM, ANNISOKAY, BABY UNIVERSAL, DYING EMPIRE und THE …
7 / 10 Punkte

AEPHANEMER – Memento Mori Veröffentlichungsdatum: 16.09.2016 Dauer: 53:35 min Label: Primeval Records Bei AEPHANEMER aus Frankreich geht es ordentlich zur Sache und die Synths tragen die typischen, genre-bekannten Songstrukturen. Man wird an jede Band, die man aus der Richtung schon mal gehört hat, erinnert. …