Beiträge in der Kategorie

Death Metal

Schnelle Rhythmusfiguren an den Drums, gutturales Grunten und extremes, ausgefeiltes Gitarrengefrickel – das und mehr ist Death Metal.
Dabei gehen wir auf die Unterarten des Death Metal ein, beleuchten aber auch den Ursprung. Death Doom, Melodic oder Technical Death Metal… all das wird hier seinen Platz haben.

6 / 10 Punkte

APALLIC – Of Fate And Sanity Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017 Dauer: 52:44 Label: Boersma Records Genre: Progressive Death Metal Anstatt direkt ins Album hinein zu hören, widme ich mich dieses Mal zunächt dem Pressekit, welches mir zu den Audiodateien gereicht wird. Deutsche Band, fünfköpfig …
7 / 10 Punkte

VARGRIMM – Demo 2017 Veröffentlichungsdatum: 29.05.2017 Dauer: 22:33 min. Label: Eigenproduktion Stil: Melodic Death/Black Metal Autogrammstunden auf Festivals sind schon etwas feines. Da trifft man die Musiker persönlich und im besten Fall ergibt sich ein angeregtes Gespräch über die eigene Band und …
3 / 10 Punkte

GRAVETEMPLE – Impassable Fears Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017 Dauer: 34:59 Min. Label: Svart Records Stil: Drone/Doom/Experimental
2 / 10 Punkte

DEAD ASYLUM – Death Always Wins Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017 Dauer: 31:57 Min. Label: Eigenveröffentlichung Stil: Death/Thrash Metal
8 / 10 Punkte

KLABAUTAMANN – Smaragd Veröffentlichungsdatum: 06.06.2017 Dauer: 53 Min. Label: Zeitgeister Music Stil: Progressive (Black) Metal
7 / 10 Punkte

TRINITY SITE – After The Sun Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Dauer: 45 Min. Label: Independant Genre: Melodic Death Metal
8 / 10 Punkte

DIE APOKALYPTISCHEN REITER – die “andere” Band aus Thüringen, welche sich erfolgreich durch die Lande schwingt, lud zum Pre-Listening ins Nordische. Wie sich das neue Album anhört und was Drummer Sir G. dazu zu sagen hat, weiß Steffi exklusiv zu berichten. Viel …
6 / 10 Punkte

RAPHEUMETS WELL – Enders Door Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Dauer: 61 Min. Label: Test Your Metal Records Genre: Epic Symphonic/Progressive Metal „Welch hässliches Cover!“ So mein erster Gedanke, nachdem ich mir dieses interessant anmutende Album aus der Review-Cloud geholt hatte. RAPHEUMETS WELL aus Hickory, …
7 / 10 Punkte

DECAYING DAYS – The Fire Of A Thousand Suns Veröffentlichungsdatum: 17.03.2017 Dauer: 48 Min. Label: / Stil: doomiger Melodic Death Metal Das finnische Münster Ach, könnte nur das ganze Album mich so begeistern wie der Opener “Eye Of The Storm”! Der Track ist melodisch, geht …
7 / 10 Punkte

NEVERLAND IN ASHES – Conversations Veröffentlichungsdatum: 19.05.2017 Dauer: 52:52 Min. Label: Eigenveröffentlichung/Soulfood Stil: Melodic Death Metal/Modern Metal Die Welt ist schlecht. Das Leben ist hart. Die Menschen sind böse. Sad but true. Diese Wahrheiten muss jeder von uns im Zuge des Erwachsenwerdens …