Beiträge in der Kategorie

Reviews

Abgehört und für euch befunden – Reviews zu allem was Metal ist – oder sein möchte.

7 / 10 Punkte

TRINITY SITE – After The Sun Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Dauer: 45 Min. Label: Independant Genre: Melodic Death Metal
5 / 10 Punkte

LORD – Blacklisted Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Länge: 28:31 Min. Label: Heavy Hound Records Stil: Sludge Metal
6 / 10 Punkte

WAR BRIDES – Regrets Veröffentlichungsdatum: 28.04.2017 Dauer: ca. 31 Minuten Label: Triple Eye Industries Genre: Hardcore-Punk WAR BRIDES = Hardcore-Punk. Durch Politik und Gesellschaftskritik beeinflusste Musik-Genres wie dieses sollten, gerade im heutigen Amerika, eine Vielzahl an behandelbaren Themen vorfinden. Ob die Jungs …
8 / 10 Punkte

HYPNOS – The Whitecrow VÖ: 24.02.2017 Dauer: 60:32 Label: Einheit Productions
8 / 10 Punkte

DIE APOKALYPTISCHEN REITER – die “andere” Band aus Thüringen, welche sich erfolgreich durch die Lande schwingt, lud zum Pre-Listening ins Nordische. Wie sich das neue Album anhört und was Drummer Sir G. dazu zu sagen hat, weiß Steffi exklusiv zu berichten. Viel …
7 / 10 Punkte

HEAVY TEMPLE – Chassit Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Dauer: 28:46 Min. Label: Ván Records Genre: Fuzzy Psychedelic Rock Schon im Herbst letzten Jahres trat der werte Herr Zecho an mich heran und fragte mich: “Ey Promillo, willste die neue HEAVY TEMPLE reviewen?” Leider kam …
6 / 10 Punkte

AJATTARA – Lupaus Veröffentlichungsdatum: 12.05.2017 Dauer: 35:03 Label: Svart Records Stil: Black Metal AJATTARA blicken auf eine (bis auf eine kurze Unterbrechung) 20-jährige Bandgeschichte zurück. In den letzten sechs Jahren war es beunruhigend still um die Finnen. Nach dieser langen Durststrecke haben sie endlich ihr achtes …
6 / 10 Punkte

RAPHEUMETS WELL – Enders Door Veröffentlichungsdatum: 26.05.2017 Dauer: 61 Min. Label: Test Your Metal Records Genre: Epic Symphonic/Progressive Metal „Welch hässliches Cover!“ So mein erster Gedanke, nachdem ich mir dieses interessant anmutende Album aus der Review-Cloud geholt hatte. RAPHEUMETS WELL aus Hickory, …
7 / 10 Punkte

DECAYING DAYS – The Fire Of A Thousand Suns Veröffentlichungsdatum: 17.03.2017 Dauer: 48 Min. Label: / Stil: doomiger Melodic Death Metal Das finnische Münster Ach, könnte nur das ganze Album mich so begeistern wie der Opener “Eye Of The Storm”! Der Track ist melodisch, geht …
7 / 10 Punkte

NEVERLAND IN ASHES – Conversations Veröffentlichungsdatum: 19.05.2017 Dauer: 52:52 Min. Label: Eigenveröffentlichung/Soulfood Stil: Melodic Death Metal/Modern Metal Die Welt ist schlecht. Das Leben ist hart. Die Menschen sind böse. Sad but true. Diese Wahrheiten muss jeder von uns im Zuge des Erwachsenwerdens …