Startseite»Live»Konzerte»SATYRICON in Dresden – Ein letztes mal Winter

SATYRICON in Dresden – Ein letztes mal Winter

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Endlich! Das bitterkalte Wetter tritt gemächlich den Rückzug aus Deutschland an und kommt hoffentlich so schnell nicht wieder. Örtlich sollte jedoch trotzdem mit erneuten Temperatureinbrüchen gerechnet werden. Der Grund dafür? Zwei wohlbekannte Männer  namens Satyr und Frost bringen erneut eisige Luft aus ihrer Heimat Norwegen in die  Clubs des Landes. Auch der Beatpol in Dresden soll am 23. März nicht verschont werden. Die beiden Legenden der Metal-Szene, weltweit unter ihrem Bandnamen SATYRICON bekannt, werden dabei ihr im September 2017 erschienenes Album “Deep Calleth Upon Deep”, nebst einigen Klassikern, zum Besten geben – und hoffentlich anschließend die Kälte endgültig mit sich nehmen.

NORD UND SÜD VEREINT

Als Kontrast zu den Nordmännern werden die SUICIDAL ANGELS aus Griechenland den Laden im Vorprogramm ordentlich zum Kochen bringen. Die vier Jungs der 2001 in Athen gegründeten Band sind für  groovigen Thrash-Metal bekannt und spielten bereits mit SEPULTRA, KATAKLYSM und CANNIBAL CORPSE.

Die Tore zum Beatpol  werden ab 19:00 Uhr für euch offen stehen, ehe um 20:00 Uhr die ersten Klänge der SUICIDAL ANGELS ertönen. Tickets gibt es derzeit online für 30,45 € . Wir haben richtig Bock drauf und werden vor Ort sein. Ihr auch?

Hier gehts zur Veranstaltung auf Facebook.

Wer Interesse an der Tour hat, findet HIER Tickets für die weiteren Termine in Deutschland. 

Hier gehts zu SATYRICON auf Facebook.

Hier gehts zu SUICIDAL ANGELS auf Facebook.

Zusammenfassung
Event
Satyricon w/ Suicidal Angels
Ort
Beatpol, Altbriesnitz 2A ,Dresden,-01157
Startet
23. März 2018
Endet
23. März 2018
Preis
EUR 30,45

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

15 Jahre Götterdämmerung: Vorbericht Ragnarök Festival 2018

nächster Artikel

ANCST hauen Einen raus

1 Kommentar

  1. […] Ich hingegen gehe vor allem mit Vorfreude auf den Support SUICIDAL ANGELS in den Abend. Mit SATYRICON hatte ich bislang einfach nur wenige Berührungspunkte. Also ausreichend Gründe, um sich an einem […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.