Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #113

SILENCE MUSICFRIDAY #113

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Knaller, den ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 113!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

DANIELS FREITAG

Mein Jahr startet direkt brachial! Nämlich mit ENTERPRISE EARTH und ihrer neuen Single “Death Magick”. Deathcore der ganz finsteren Sorte umschmeichelt mein Ohr hier vom Allerfeinsten. Da ist schon arg viel Dunkelheit zu spüren, und genau das brauch ich auch gerade. Das Ende hat mich dann nochmal richtig kalt erwischt. Großartige Nummer! Ich bin sehr gehyped auf den 26. Januar, denn dann sehe ich die Band im Vorprogramm von SHADOW OF INTENT. Zusammen mit TO THE GRAVE und ANGELMAKER. Es wird dunkel in Leipzig!

SVENS FREITAG

Ein Frohes Neues Jahr! Letztes Jahr haben die GRAILKNIGHTS nochmal ein musikalisches Lebenszeichen von sich gegeben. Für das Video von “Powaa!!!” verwendeten  die Jungs das Videomaterial ihres Auftritts auf dem Wacken Open Air. Ich feiere diesen Song sehr. Der steht einfach für all den Humor und den Stil der Band. Falls ihr noch immer nicht in’s Album reingehört habt, hier gibt’s meine Review dazu.

Erstmal natürlich herzlichen Glückwunsch zur Pole Position in den Charts an LORD OF THE LOST! Nachdem die Band erst letzte Woche das Video zu “Blood & Glitter” veröffentlicht hat, folgte diese Woche bereits  das Video zu “Leave Your Hate In The Comments”. Der Titel sagt schon alles. Und das zugehörige Video macht es noch deutlicher. Oben und unten laufen allerlei Hass-Kommentare, mit denen die Band sich auseinander setzten musste und die sie eigentlich nur motiviert haben, noch besser zu werden und noch mehr zu erreichen.

“Shapka” singt die Musikertruppe RUSSKAJA. Doch was ist das? Shapka ist die typisch russische Wintermütze, die wir alle kennen. Und RUSSKAJA besingen hier, wie sie sich fühlen, wenn sie sie aufsetzen. Der Song wird auch auf dem Album “Turbo Polka Party” sein, das am 03.02. erscheint. Ich mag den wilden Song und sehe direkt den Moshpit in der Menge. Witzig finde ich die kleinen LIMP BIZKIT Anleihen.

Und zum Schluss gibt’s noch ‘nen Cover. Und zwar von SKÁLD. Diese haben sich den RAMMSTEIN Klassiker “Du hast” geschnappt und in ihr gewohnt archaisches Klangkostüm verpackt. Somit haben wir die dritte Single zum Album “Huldufólk”, das am 03.03. erscheinen wird.

RAPHAELS FREITAG

Die belgische Death Metal Band MORDKAUL startet mit ihrer neuen Single “For I am Machine” in’s neue Jahr. Der raue Sound hat viel vom Death Metal der 1990er Jahre, ist aber keinesfalls altbacken. Mit dem Single Release eröffnen MORDKAUL auch ganz offiziell die Promophase für ihr Album “Feeding The Machine – Part 1”.

Abwechslungsreichen Sound haben heute SEROTONIN SYNDROME für uns im Gepäck. Die Band aus der finnischen Stadt Rovaniemi präsentiert in “The Pitiful One” ihren kalten, wie auch brachialen Mix aus Doom, Black und Post Metal. Das Album “Seed Of Mankind” steht auch schon in den Startlöchern und wird am 27. Januar erscheinen.

Das war er auch schon wieder – der erste Musicfriday 2023. Man merkt, dass immer noch Urlaubszeit ist. 🙂 Aber wir sind uns sicher, dass das Jahr noch vieles für uns bereithält! Bis nächste Woche und wie immer: schönes Wochenende! 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Schamanische Death Doom Session mit SLOG

nächster Artikel

GRÁ brechen durch das ewige Eis

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert