Startseite»News»SILENCE MUSICFRIDAY #16

SILENCE MUSICFRIDAY #16

6
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über die ein oder andere Perle, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Teil 16!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify.

SEBS FREITAG

So, hoch die Hände, Wochenende! Der Seb hat tatsächlich wieder mal was gefunden,was ihn interessiert. Wann hört er endlich auf damit…

Nummer 1: GOD IS AN ASTRONAUT. Die Post-Rock-Band aus Irland bringt ein neues Album raus. “Ghost Tapes #10” heißt das, tada, zehnte Studioalbum der Band, zu dem sie gleich noch ein Video zu dem Song “Adrift” veröffentlichen. Für mich ein toller Start ins Wochenende.

Nummer 2 geht an meine Folk-Metal-Vorlieben-Seite. Wow, was ein Wort… TROLLFEST veröffentlichen eine Single (“Happy Heroes”) und kündigen dabei eine neue EP an. “Happy Heroes” soll am 19. März erscheinen. Yay!

Nummer 3 ist ein neues Projekt, das der AMORPHIS-Gitarrist Esa Holopainen gestartet hat. Mit SILVER LAKE bringt er nun ein erstes Album raus (“Silver Lake” → self-titled). Ich bin sehr auf dieses Soloprojekt gespannt. Den sympathischen Musiker durfte ich für Silence bereits auf dem SUMMERBREEZE interviewen und bin langjähriger Fan seiner Hauptband. Da sich die Songs seiner Aussage nach durchaus von dem Stil von AMORPHIS unterscheiden, kann man so wirklich mal neue Seiten des Musikers entdecken.

 

DANIELS FREITAG

Ich flippe aus! 8 Jahre nach dem letzten Studioalbum “Bye-Bye Borderline” melden sich ZEROMANCER zurück! Und das nicht nur mit der neuen Single “Damned Le Monde”, nein, auch ein neues Album wurde angekündigt. Dieses wird “Orchestra Of Knives” heißen, hat bisher allerdings noch kein festes Releasedate. Egal, ich freu mich wie ein Schnitzel, denn die Band begleite ich schon seit ihrer ersten Single, habe diverse Konzerte besucht und kann nur sagen: es lohnt sich immer wieder! 

Sagt Hallo zu NEVER BACK DOWN, denn sie bereichern ebenfalls mit neuer Single den heutigen Freitag. “We Are The Ones” wurde abermals mit Timo (Mega Blaster) von OUR MIRAGE produziert und das Ergebnis kann sich hören lassen. 

DREAMSHADE stehen für modernen, hochmelodischen Metal mit beeindruckenden Vocals und konnten in der (nicht nur jüngsten!) Vergangenheit schon mit einigen Knallern begeistern. Die neue Single “Stone Cold Digital” kann obendrein noch mit einem hübschen Video und einem Feature mit Rose Villain punkten. 

Und damit es bei mir heut nicht zu melodisch bleibt, hab ich noch etwas Deathcore im Angebot. VATICAN FALLING präsentieren heut wieder eine neue Single. “Dead Like Me” überzeugt mich sogar noch mehr, als sein Vorgänger “Agony”. Ich kann euch übrigens nach wie vor noch das Album “War” an’s Herz legen. 

Es gibt so Bands, die sind ein Blatt für sich. WITHIN DESTRUCTION zähle ich spätestens seit dem letzten Album “Yokai” genau zu dieser Sorte. Warum? Das erklärt die Neuauflage ihres Songs “Plague Of Immortality” mit dem Zusatz 2.0, vom 2016er Album “Void” eigentlich am Besten. Ich lass das mal einfach so im Raum stehen. 

Und wo wir grad bei besonders sind, DARKER BY DESIGN spielen mit Instrumenten, die ich in der Verbindung bisher eher selten gehört hab. Auf dem frischen Album “Necrolatry” wird Death mit Cello gemischt. Wie das klingen kann, zeigt stellvertretend das neue Lyric Video zu “How Dead Do I Look?”. Ich finde die Mischung durchaus spannend!

OIMELS FREITAG

Ja Potzblitz, da freut sich der Oimel wie ein kleines Kind! Eine der besten deutschen Punk Bands (leider völlig unterrepräsentiert) kündigen mal so eben ein neues Album an! FAHNENFLUCHT bringen am 28. Mai ihr neues Werk “Weiter, Weiter” raus! Videos oder Singles gibt es noch nicht – nur einen Miniteaser zur Ankündigung vorgestern:

KLICK

RAPHAELS FREITAG

Es gibt derzeit kaum ein Release, auf das ich mich so sehr freue wie das Album “Southern Lights” von HOLY MONITOR. “Blue Whale” ist die dritte und voraussichtlich letzte Single, bevor das Album nächsten Freitag bei Blackspin erscheint. Das Quintett aus Athen besticht mit ausgezeichnetem (Neo-) Krautrock und betörender Psychedelik.

JO BELOW aus Helsinki legen ein Geständnis ab. “I Confess” ist die zweite Single zur EP “No Control”, welche am 16. April über Inverse Records veröffentlicht wird. Fans von ehrlichem und melodischem Hard Rock mit gewisser Alternative Kante sollten sich den Release Termin schon mal im Kalender vormerken.

Mit “Hummingbird” leiten YARD OF BLONDES nicht nur die finale Phase vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums “Feed The Moon” ein. Die Grunge Rocker aus Los Angeles drücken den Finger auch tief in die Wunden der amerikanischen Geschichte. Der Song entstand nach den Protesten in Ferguson, Missouri, wo der 18-jährige Schüler Michael Brown von einem Polizisten erschossen wurde. YARD OF BLONDES prangern hier an, dass sogenannte “Selbstverteidigung” weißer Polizisten für schwarze Zivilisten oft tödlich endet.

VOLVOPENTA aus Mülheim an der Ruhr versorgen uns mit einer psychedelischen Mischung aus Krautrock und Noise. Das trippige Video zu “One To Five” macht Laune auf das neue Album “Simulacrum”, das nächste Woche als Schallplatte bei Tonzonen erscheint. Und wer das Label aus Krefeld kennt, weiß dass hier mit allerhöchster Qualität zu rechnen ist.

DAN GANOVE hat eine ziemlich einfache und wichtige Nachricht: “Sei kein Hildmann”. Unter’m Video auf YouTube drehen die Querdenker:innen ziemlich hohl. Wenn ihr Lust habt, dürft ihr euch gerne ins Getümmel begeben. Das Album “Schlafzimmerblick” des Singer Songwriter Punks erscheint bei SBÄM Records und kann bereits vorbestellt werden.

Es hagelt gerade wirklich Granaten im Grunge Punk. Jüngstes Beispiel sind RIOT SPEARS aus Berlin. Der “Park Song” ist die farbenfrohe zweite Single des bevorstehenden Albums “Bad”. Die Schallplatte erscheint mit freundlicher Unterstützung von Initiative Musik und Ladies&Ladys und kann jetzt schon vorbestellt werden.

Nochmal Berlin und nochmal Grunge Punk, aber diesmal mit etwas mehr Stoner Einfluss. 24/7 DIVA HEAVEN bescheren uns mit “Potface” einen weiteren Vorgeschmack auf ihr Album “Stress”. Am Sonntag gibt es übrigens ab 18 Uhr einen exklusiven Vorverkauf der 100 ersten Schallplatten beim Kreuzberger Label Noisolution. Die glücklichen Mitglieder des “Club 100” bekommen ihre LP nicht nur früher, sondern kriegen noch ein paar einzigartige Goodies mitgeliefert.

SASKIAS FREITAG

NOTHING,NOWHERE. findet auch diese Woche wieder seinen Weg in meinen Musicfriday! Mit “Trauma Factory” liefert er diese Woche sein lange erwartetes neues Album! Wie die bereits veröffentlichten Singles schon erahnen lassen, finden sich viele verschiedene Einflüsse auf der Platte wieder. Auch wenn der Name eher düster klingt, “Trauma Factory” macht gerade durch die Abwechslung viel Spaß! Und keine Sorge: Dank der melancholischen Lyrics kommt das “Emo-Feeling” nicht zu kurz.

Neues gibt es diese Woche auch von TRAVELLER! Die Jungs aus Essen liefern mit “Tidal Dream” brachiale Klänge, die das Herz eines jedes Core-Fans höher schlagen lassen. Heute um 18:00 Uhr feiert auch das dazugehörige Musikvideo auf YouTube Premiere. Wir sind gespannt!

MERLINS FREITAG

Fuckin’ finally: Endlich ist es da, das neue Album von HARAKIRI FOR THE SKY! Die Österreicher haben sich nicht lumpen lassen und mit “Maere” wieder einmal Maßstäbe in Sachen melancholischer Post Black-Metal gesetzt. Wir hatten uns das Album schon vorab zu Gemüte geführt, hier geht’s zur Review

Ein gut gefüllter Freitag findet sein verdientes Ende. Da war doch sicher etwas für euch dabei, oder? Schönes Wochenende und bis nächsten Freitag natürlich! 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

HARAKIRI FOR THE SKY - Gefangen in Gedanken

nächster Artikel

CALL OF THE SIRENS - Trash Metal goes Heimkino!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.