Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #20

SILENCE MUSICFRIDAY #20

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über das ein oder andere Schmankerl, das ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe 20!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify.

MICHS FREITAG

…und wie aus dem Nichts ist da plötzlich ein neuer DORNENREICH-Song. “In Strömen Aus Verwandlung Ein Flackerloses Licht” ist die erste Auskopplung des heuer erscheinenden Albums “Du Wilde Liebe Sei” – und zum erneuten Male scheint es, als hätten die Österreicher ihrem musikalischen Stil ein neues Gewand gegeben und dem Begriff Black Metal einen neuen (fernen) Ast wachsen gelassen. Der Track erschafft eine großartige Atmosphäre, die bereits jetzt hohe Erwartungen an das kommende Mehr erzeugt.

Ein wahrlich legendäres Ereignis spielte sich heute gegen 12 Uhr mittags ab: THYRFING haben ihr allererstes Musikvideo überhaupt veröffentlicht – und das will was heißen. Immerhin treibt die Band seit über 25 Jahren schon ihr Unwesen als eine der ältesten und bekanntesten Pagan– und Viking-Metal-Gruppen

RAPHAELS FREITAG

Dieser Freitag beginnt mit ruhigen Tönen – und zwar mit ungewohnt ruhigen Tönen. Die österreichische Punk Band FLEKS hat ihre Debüt Single “Hotshot” neu vertont und beweist in der akustischen Version, dass sie auch mit sanften Klängen umgehen können.

KRAVE aus dem australischen Brisbane hauen mit “Walk Of Atonement” eine äußerst vielseitige Single raus. Schwere Riffs paaren sich mit harten Breaks, und melodischen Leads. Das Stück wurde durch den Walk of Atonement von Cersei in der Serie “Game Of Thrones” inspiriert und wird auf der bald erscheinenden EP “Self Exposure” vertreten sein.

WITCHBOUND versorgen uns heute mit schwerem Geschütz. “The End Of Paradise” ist massiver Heavy Metal, bei dem Fans von ACCEPT oder WARLOCK sicherlich ihre Freude finden. Das dazugehörige Album erscheint im April bei El Puerto Records.

Mit ihrem Lied “The Salcido Story” machen OCTOBER CHANGES auf häusliche Gewalt aufmerksam. Die Gothic und Symphonic Metal Band aus Belgien bittet darum, die Augen offen zu halten, Signale zu erkennen, und gemeinsam daran zu arbeiten, das Leben für alle lebenswert und gewaltfrei zu gestalten.

YAATRA sind eines der heißesten Eisen im lateinamerikanischen Post und Prog Rock. Das zeigt die Band nicht nur mit dem Video zum neuen Song “Hacia Donde Vamos”. Das neue Album “Agonía de la Tierra” steht schon in den Startlöchern und wird ab 23. April erhältlich sein.

NEORHYTHM aus St. Petersburg schaffen den irren Spagat zwischen Math Metal und groovigem Death Metal. Das überaus progressive Stück “Рабство” ballert in allerlei Richtungen und ist ein bezeichnendes Stück für die EP “Язы”.

HUNTSMEN aus Chicago haben letztes Wochenende ihr Album “Mandala Of Fear” veröffentlicht. Jetzt gibt es von der rauen Post / Doom Metal Kapelle ein Playthrough Video zum Song “Bone Chathedral”. Heiserer Post Hardcore Gesang trifft auf eisig-windige Riffs und eine Atmosphäre die so sanft ist wie Schmirgelpapier.

Und zum Abschluss bewegen wir uns nochmal sehr weit vom Metal weg. STRAWBERRY PILLS aus Athen lassen den düsteren Sound der 90er aufleben. “Porcelain Face” ist auf “Murder to a Beat” erschienen, welches letzten Herbst über Inner Ear Records vertrieben wurde.

DANIELS FREITAG

An erster Stelle von mir natürlich frohen Releaseday nach Frankreich an LANDMVRKS! Deren drittes Album “Lost In The Waves” ist heute erschienen, und was ich davon halte, könnt ihr hier lesen. Stellvertretend einfach mal der Song, der wohl am Meisten überrascht: 

“Die Rückkehr Der Todespfälzer” zählt mittlerweile zu einem Dauerbrenner in meiner Playlist. Nun haben die sympathischen Herren von CALL OF THE SIRENS auch noch ein Video zum Song am Start, das eigentlich kaum unterhaltsamer sein könnte. Viel Spaß und Prost! 

Weiter geht’s mit NORTHLANE. Ich mochte schon immer die Art, wie sie elektronische Sounds in ihren Sound gewoben haben. Mit “Clockwork” treiben sie das aber nun zur Perfektion! Die Nummer stellt außerdem den Soundtrack zu “Tom Clancy’s Rainbow Six Siege Oceanic Nationals eSports League 2021” (was ein Titel!) dar. Das Video zum Song finde ich ebenso beeindruckend bzw. “bewegend”:

CALIBAN haben kürzlich ihre kommende EP “Zeitgeister” angekündigt, die ausschließlich in deutsch gehalten sein wird. Neben Neuaufnahmen einiger Klassiker, werden darauf auch neue Songs zu hören sein. Einer davon heißt “Intoleranz” und wurde heute samt aussagekräftigem Video veröffentlicht: 

WHILE SHE SLEEPS stehen ebenso für aussagekräftige Musik. So kann auch der neue Song “Nervous” wieder auf ganzer Linie und Message punkten. Obendrein gibt es noch ein Feature mit Simon Neil, der auch schon bei den ARCHITECTS seine Stimme beisteuerte. 

Gestern kündigten RISE AGAINST ihr neues Album “Nowhere Generation” für den kommenden Juni an. Da aber die Ankündigung an sich nicht schon schön genug ist, wurde auch direkt der Titelsong des Albums, samt Video veröffentlicht. Biddeschön:

SEBS FREITAG

Gebt es doch zu, wenn auf Festivals vormittags noch keine Bands auf den Bühnen stehen, sitzt ihr alle in euren Camps und spielt gepflegt ein paar Runden Brettspiele. Nein? Dann haben LACUNA COIL jetzt endlich die lang ersehnte Lösung! Ihr dürft sogar euer Bier dabei trinken. “Horns Up” inszeniert ein Konzert von LACUNA COIL, und jeder Mitspieler übernimmt eine Figur der Band. Ziel ist es, als erstes vom “concert floor” auf die Bühne zu kommen. Das ist allerdings schwieriger als gedacht. Jeder weiß: it‘s a long way to the top. Wobei es sich hier mehr um bandinterne Querelen handelt, schließlich ist jeder eine ausgewachsene Rampensau. Dennoch sind die Regeln angeblich leicht zu verstehen (klarer Pluspunkt für einen feuchtfröhlichen Festivalvormittag). Und die echten Bandmitglieder tauchen wirklich auf den Spielkarten auf und nehmen Einfluss auf das Spielgeschehen. Erhältlich ist das Spiel ab dem 26. März und kann hier vorbestellt werden. Ich werde es mir bestimmt mal anschauen. Und, klar, es gilt: auf dem nächsten Festival wird gezockt!

In diesem Sinne wünschen wir euch ein schönes Wochenende und sagen wie immer: bis nächsten Freitag!

 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

LANDMVRKS - Wellenbrecher Nummer 3?

nächster Artikel

AGE OF WOE - Envenom

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.