Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #83

SILENCE MUSICFRIDAY #83

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über die ein oder andere Leckerei, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 83!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

SVENS FREITAG

Happy Release Day für SCHANDMAUL und ihr neues Album “Knüppel aus dem Sack”! Aus dem Album gab es diese Woche auch das Video zum Song Das Gerücht”. Mehr zum Song und dem Album in meiner Review.

Der heutige Morgen begann für mich mit PADDY AND THE RATS und ihrem Matadora”. Da der Song einen spanishen Einfluss hat, haben die Jungs nach eigenen Angaben ein Video über einen Escobar-ähnlichen Drogenbaron im Stile von Tarantino / Guy Richie gedreht. Das Video selbst ist jetzt nicht so meins, aber der Song gefällt mir. Was sagt ihr dazu?

Am 08.07. bringen POWERWOLF das Album zu ihrem Livestream Event “The Monumental Mass: A Cinematic Metal Event” heraus. Dazu gab es diese Woche das Video zu Glaubenskraft”. Meiner Meinung nach haben sich die Jungs hier wirklich einen Kopf gemacht, um das kritische Thema Vergewaltigung in der Kirche optisch umzusetzen. Und die Nonne mit den Tränen in den Augen sorgt jedes Mal dafür, dass mir ein Schauer über den Rücken jagt!

MOTHICA  hat mit Bedtime Storys” einen weiteren Gothic Pop Punk Song veröffentlicht. Und auch diesmal thematisiert sie wieder Ängste und Depressionen und zeigt Menschen, die damit zu kämpfen haben, dass sie nicht alleine sind. Das Video ist sehr cool im Stile eines Märchenbuchs gestaltet.

SALTATIO MORTIS veröffentlichen heute einen weiteren Elder-Scrolls-inspirierten Song, und zwar Prey to the Hunter”. NachDragonborn” war die Erwartung sehr hoch. Leider wurde diese bei mir nicht erfüllt. Premiere feierte der Song bereits Sonntag auf Radio Bob! in der SALTATIO MORTIS Show. Der Song ist gut, aber nicht das erwartete Brett. Vielleicht gibt sich das ja, wenn ich ihn mehrfach oder live gehört habe. ABER ich bin mega auf das Video gespannt. Besonders auf ASENBLUTs Sänger Tetzel! Und auch sonst sieht das Ding in den Teasern richtig professionell produziert aus. Videopremiere ist um 19:00 Uhr. #PTTH

Auch Georg Neuhauser und Marco Pastorino haben mit FALLEN SANCTUARY einen neuen Song vom kommenden Album “Terranova” veröffentlicht, und den kann man gut hören. Auch, wenn er härter anfängt, als er klingt. Now And Forever” heißt der Track. Das Album kommt am 24.06.!

RAPHAELS FREITAG

Ich beginne diese Woche mit dem heute erschienenen Album “Grey Everlasting” von DEATHWHITE. Mit ihrem neuen Langspieler feiert die Band ihr zehnjähriges Bestehen. Was hier geboten wird, ist eine vielseitige, abwechslungsreiche und gleichwohl gefühlvolle wie auch schwergewichtige Präsentation dunkler Klangkunst. DEATHWHITE vertonen die Sorgen unserer Zeit mit Dark Metal, der sich oft am Alternative Metal der Jahrtausendwende orientiert und in einem modernen Gewand dargeboten wird.

Der unverwechselbare Klang nordeuropäischen Indie und Punk Rocks ist eine entscheidende Zutat für das Album “Vieraita toisillemme” von PUHELINSEKSI aus der finnischen Stadt Rovaniemi. Der Albumtitel kann zu “Gäste zueinander” übersetzt werden; der Bandname bedeutet Telefonsex. Hinter diesen Namen verbirgt sich ein melodisch-melancholisches Punk Rock und Power Pop Album mit viel Herz, Spaß, und Bewegung.

Wer seinen Death Metal gerne mit Black Metal würzt und ihn dann mit einem großen Schluck Sludge runterspült, wird heute bei YATRA aus Maryland glücklich. Das US-amerikanische Trio veröffentlicht heute bei Prosthetic Records ihr neues Album “Born into Chaos”, auf dem kompromisslos, brachial, und vor allem mit sonorer Basswand um sich geschlagen wird. Das Resultat ist ein wahres Fest für alle Headbanger*innen.

Und zum Abschluss gehen wir noch einmal nach Finnland. Gestern hat VERMILIA für eine der großartigsten Ankündigungen des Jahres in meinem Black Metal Kosmos gesorgt. Am 09. September diesen Jahres wird die überragende Künstlerin in Eigenregie ihr neues Album “Ruska” veröffentlichen. Die erste Single “Hautavajo” ist eine wunderschöne Inszenierung des einzigartigen Stils von VERMILIA. Mit unvergleichbarer Hingabe und Anmut werden Black und Pagan zusammengeführt, ohne dass hymnische Passagen und eiskalte Blastbeat-Attacken einander stören.

DANIELS FREITAG

Nach ihrer Bandpause meldeten sich diese Woche PARKWAY DRIVE mit einem Knall zurück! Die neue Single “Glitch” wurde veröffentlicht, und was soll ich sagen? Je öfter ich den Song höre (und das tu ich oft!), umso geiler find ich ihn! Man sollte hier besonders auf den Text in Kombination mit dem filmreifen Video achten. Das ist schon ziemlich große Kunst! Und an alle, die schon wieder nur meckern, wie PWD sich doch verändert haben und die sich die alten Sachen zurückwünschen: kauft euch doch euer so sehr vermisstes Album einfach nochmal! So!

Neues auch von DEVIL MAY CARE. Die neue Single “The Snow” zählt sicher zu den bisher stärksten Veröffentlichungen der Band. Ich bin wirklich immer auf’s Neue von der Vielseitigkeit der Core-Tausendsasser beeindruckt! 

Wir bleiben mal in ähnlichen Fahrwassern, allerdings ‘ne ganze Ecke weiter entfernt. Also regional betrachtet. Denn COLDRAIN aus dem Land der aufgehenden Sonne haben da auch neues Futter mitgebracht. Und in Form der neuen Single “Before I Go” schmeckt das auch verdammt gut! 

DARKO US sind einfach nicht zu stoppen! Auch wenn ich das Hauptprojekt von Tom (CHELSEA GRIN) gern mal wieder mit neuem Material erleben würde, so kann ich mich doch wunderbar mit diesem hier vergnügen. Praktisch jeder Song klingt irgendwie anders. So auch die neue Single “Ana”, für die sich zusätzlich noch Taylor von LEFT TO SUFFER in’s Boot geholt wurde. Ballert! 

Zum Schluss hab ich noch eine feine Neuentdeckung für Fans von melodischem Hardcore. Die Band hört auf den Namen HALLWAYS und hat mit “I Wake I Fall” eine wirklich starke erste Single unter’s Volk geschmissen. Ich bleib da definitiv mal am Ball und bin gespannt, was wir in Zukunft noch so hören werden. 

Wer hätt’s gedacht, da sind wir auch schon wieder durch für diese Woche. War doch wieder bunt gemischt, nich wahr? 🙂 Schönes Wochenende und bis nächsten Freitag an gleicher Stelle!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

SCHANDMAUL holen den Knüppel aus dem Sack

nächster Artikel

Empathische Kampfansagen von THE VENOMOUS PINKS

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.