Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #87

SILENCE MUSICFRIDAY #87

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Sommerhit, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 85!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

RAPHAELS FREITAG

“Buitenlucht” (niederländisch: “Außenluft”) heißt das heute veröffentlichte Debutalbum von ALBURNUM. Der Opener des Langspielers “Ik kan niet zien” (“Ich kann nicht sehen”) präsentiert eindrucksvoll, wie Mastermind D.B. harmonisch-mitreißenden Folk Metal in einem Sturm aus atmosphärisch-frostigem Black Metal untermischt.

Mit ihrer neuen Single “Be alone” hat London’s Riot Grrrl Grunge und Punk Band FEMEGADES eine bewegte Hymne über’s Alleinesein und über Isolation veröffentlicht. Die Message des melancholischen aber agilen Songs gilt an diesem Wochenende wie an jedem anderen Tag: lasst einander nicht allein, passt aufeinander auf. In diesem Sinne, schönes Wochenende!

DANIELS FREITAG

PARKWAY DRIVE haben diese Woche ihren Sound auf ein neues Level gehoben. Vielen stößt das natürlich wie immer sauer auf, aber ich finde diese Entwicklung großartig. Lasst euch gefangen nehmen von “The Greatest Fear”, vor Allem von dem erneut beeindruckenden Video! Ein neues Album namens “Darker Still” wurde außerdem für den 9. September angekündigt. Ich bin mehr als gespannt! 

Ebenfalls etwas Neues, im wahrsten Sinne des Wortes, kommt von OUR MIRAGE. Die Band, die eigentlich für ihre emotionalen Songs und Texte steht, hat sich einfach mal gedacht “Wir machen mal ‘nen Gute-Laune-Sommersong!”. Dabei herausgekommen ist “Summertown”, welches zusammen mit den BREAKDOWN BROS (Fans kennen diesen Namen sicher schon seit vor OUR MIRAGE) entstanden ist und tatsächlich extrem gute Laune macht! Das Video tut sein Übriges 🙂 

Mit “Eternia” haben CALLEJON ein neues Album für den 14. Oktober angekündigt. Daraus gibt es heute auch schon die erste Single, und ich bin wirklich begeistert! “Tor des Todes” gibt in seinen nicht einmal 2 Minuten ordentlich Gas und macht echt Appetit auf mehr, wow! 

CHUGGABOOM! Klingt witzig, oder? Ist aber zudem noch sehr geiler und erfrischender Metalcore! “I Don’t Wanna” demonstriert das nicht nur im Sound, sondern auch mit sehr unterhaltsamen Musikvideo. Unbedingt mal auschecken! 

Erst diese Woche habe ich CHAOSBAY entdeckt. Denn die Band sollte heute eigentlich coronabedingt für FUTURE PALACE beim Konzert von ANNISOKAY in Leipzig einspringen. Das Konzert steht aber seit der Ankündigung unter keinem guten Stern, denn es musste abermals auf den 6. August verschoben werden, weil sich Drummer Nico mit dem bösen C infiziert hat. Beste Genesungswünsche an dieser Stelle an beide betroffenen Musiker! Dafür gibt es heute aber auch direkt eine neue Single von CHAOSBAY, welche immerhin nochmal zeigt, dass man sich auch definitiv auf sie freuen kann. Gönnt euch “Home”, inklusive Feature mit EYES SET TO KILL.

Wir schreiben das Jahr 2022 und bekommen nach 11 Jahren nochmal ein neues Album von JOURNEY! Die Band hat bei mir irgendwie schon immer einen besonderen Stellenwert. Und dass die alten Herren es immernoch drauf haben und Arnel nach wie vor eine klasse Stimme hat, kann man auf “Freedom” erleben. Stellvertretend hier die letzte Singleauskopplung “United We Stand”.

Und zum Schluss von meiner Seite muss natürlich mein Song des Tages stehen: “Fahr Mit Mir (4×4)” von KRAFTKLUB. Die Chemnitzer haben sich dafür auch noch ein Feature organisiert, das überraschender Weise richtig geil funktioniert: TOKIO HOTEL. Wer hätte das mal gedacht? Dass Bill und Co. schon lange keine Teenieband mehr sind, sollte mittlerweile ja hoffentlich bekannt sein, aber wie gut das hier zusammenpasst sollte man nicht unerwähnt lassen. Definitiv ein ganz böser Ohrwurm! 

OIMELS FREITAG

POWERWOLF machen heute ebenfalls von sich reden. Mit “The Monumental Mass – A Cinematic Metal Event” erscheint heute ein ganz besonderes Album in zahlreichen Varianten. Wobei hier vielleicht der Griff zu einer Variante mit optischer Unterstützung zu empfehlen ist, denn bei dem Album handelt es sich um einen durchchoreographierten Live-Stream mit unzähligen optischen Effekten, ganzen eigenen Geschichten, die passend zur Musik auch dargestellt werden und einer großartigen Inszenierung. Ihr wollt einen Einblick haben? Bitteschön, hier mit einem Klassiker:

So, jetzt wird es ein wenig rauer – denn AMON AMARTH machen auch weiter kräftig Lust auf’s neue Album! Die gleichnamige Single “The Great Heathen Army” erscheint heute und verkürzt uns die Wartezeit auf das neueste Werk der Band-Diskographie. Hört gerne mal rein:

SLIME haben ‘nen neuen Sänger, Diggen ist weg – das ist in der Zwischenzeit ja ein alter Hut. Aber die Band lässt jetzt mal durchblicken, wie der neue Sänger Tex denn bei den alten Klassikern klingt. Und dazu wurde ein Video aus dem Proberaum in den Äther geworfen. Hier kann sich jeder selbst einen Eindruck verschaffen – und vielleicht macht das Ganze Lust auf das bald erscheinende Album!

Und auch die Alt-Punks von KNOCHENFABRIK rund um Claus Luer lassen aufhorchen, denn nach 11 Jahren erscheint heute mit “Musikalische Früerziehung” eine neue EP! Verschafft euch hier einen Einblick, ob die markante Stimme immer noch sofort das Bedürfnis nach einem Iro und dem Genuss von Hansa oder Sterni weckt 😉

SVENS FREITAG

PEYTON PARRISH hat sich The Sound of Silence” vorgenommen und seine eigene Version draus gemacht. Sie klingt hier und da nicht ganz rund, weil man doch zu sehr auf’s DISTURBED Cover geprägt ist, aber nach mehrmaligem Hören gefällt mir der Song sehr gut, unter anderem wegen PAYTONs Stimme.

MILE sind eine Melodic Metalband aus Schweden und Dear Mr. Sandman” die zweite Single ihres bald erscheinenden Albums “A Shattered Mind”. Mir gefällt der Sound und auch die Stimme des Sängers Marcus Karlsson. Erinnert etwas an David Draiman von DISTURBED. Seine Stimme steht dennoch genug für sich selbst, um sich abzuheben.

ELECTRIC CALLBOY und CONQUER DIVIDE. Passt das eigentlich? Ja, es passt, und auch wenn hier vom Bekannten ELECTRIC CALLBOY Sound abgewichen wird, passt Fckboi” auch insgesamt einfach als Konzept. Passend zu dem, was ich vom Videodreh schon gesehen habe, klingt dies eher wie ein 90er Skatersong nach Art von AVRIL LAVIGNE, besonders durch den weiblichen Gesang. Ich hatte die Mädels von CONQUER DIVIDE nur durch ihr wirklich geiles Badboy” Cover auf dem Schirm und dann bei Daniel in einem seiner Fridays wieder gesehen. Videopremiere ist um 18:00 Uhr.

(Anm. Daniel: Ich kann mit EC nach wie vor nix anfangen, bin aber großer CD Fan. Daher hatte ich vor der Collab. schon vorab etwas Angst. Auch wenn der Song nicht so klingt, wie der Rest vorher, meins ist es leider trotzdem nicht. Schade. Ich hoffe aber, dass es einen Push für CONQUER DIVIDE bringen wird.)

Wer hat nicht zumindest schon mal den Namen DROPKICK MURPHYS gehört? Die Jungs existieren seit 1996 und kaum einer kam um die Jungs herum, wenn er auf Irish Folk Punk steht. MitTwo 6s upside down” veröffentlichen sie die erste Single aus ihrem Album “This Machine Still Kills Fascists”, das am 30.09.2022 erscheint. Es handelt sich wohl um das erste Acoustic Album ihrer Kariere. Wenn der Rest wie dieser Song klingt, freu ich mich.

Auch THE HU haben ein neues Video rausgehauen.Black Thunder (Part 1)” heißt die Nummer. Auf dem Album ist sie derzeit zumindest bei Amazon Music nur als Black Thunder gelistet, dort ist aber auchBlack Thunder (Extended)” zu hören, der ungefähr doppelt solange geht. Das Album wird “Rumble of Thunder” heißen und am 02.09.2022 erscheinen. Ich bin Hyped. Der Song selbst beginnt eher naturverbunden und langsam, bis dann der gewohnte Rythmus einsetzt und man wieder richtig Bock auf ein THE HU Konzert bekommt.

Auch die Hamburger Mädels von EKLIPSE haben einen neuen Song, für den sie sich MELISSA BONNY ins Studio geholt haben. Und so sind die Mädels mit Not all these who wander are lost” fast schon auf Metalwegen. Ich bin gespannt, was uns da noch so erwartet. Denn die 5 Frauen passen hier schon sehr gut zusammen. Videopremiere um 18:00 Uhr.

MÄDHOUSE haben mit This is Horrorwood” eine geile 80er Rock Nummer rausgehauen. Ich feiere den Song richtig. Das zugehörige Album erscheint am 29.07.2022 und wird “Down ‘n‘ Dirty” heißen.

Ebenfalls ein fröhliches HAPPY RELEASE DAY geht raus an WITHIN TEMPTATION für ihre Single “Don’t Pray For Me”, die ebenfalls die Songs “Shed My Skin”, “The Purge” und “Entertain You” inklusiver ihrer Instrumental Versionen enthält. Sehr düster und Metallastig.

Und damit beenden wir die bunte Runde für heute, wünschen euch wie immer ein schönes Wochenende und sagen tschö bis nächsten Freitag!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Sonnenschein und Black Metal im alten Kloster - Das SKALDENFEST 2022

nächster Artikel

FULL FORCE 2022 - (K)ein Nachbericht

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.