Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #98

SILENCE MUSICFRIDAY #98

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Knaller, den ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 98!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

DANIELS FREITAG

Bei mir ist musikalisch heut nicht so viel los, daher kann ich mich voll und ganz dem neuen Album von KRAFTKLUB widmen. In diesem Sinne: Happy Release Day nach K-M-S für “Kargo”! Passend dazu gab es diese Woche auch noch eine neue Single samt Video. Sie leuchtet übrigens blau

Bevor das neue Album “Dark Sun” am 4. November erscheint, gibt es heute noch eine neue Single von DAYSEEKER. Ich kann es nicht anders sagen: von Rory‘s Stimme bekomme ich echt nicht genug! “Dreamstate” ist mal wieder so ein heftiger Gänsehautmoment auf knapp 4 Minuten. 

Auch von NEVERLAND IN ASHES gibt es neues Futter. Die neue Single “Isolated” liefert wiedermal eingängigsten Core mit einem wundervoll harmonischen Chorus. Unbedingt reinhören! 

RAPHAELS FREITAG

Heute in fünf Wochen erscheint das neue RONG KONG KOMA Album mit dem melodischen Titel “Delfine der Weide”. In der dritten Vorabsingle “Krokodile” teilt die Band philosophische bis dadaistische Gedanken über die postmoderne Gesellschaft mit. Untermalt wird das Ganze durch einen schmackhaften Cocktail aus schweren Garage Rock, Punk Attitüde und indie-rockiger Leichtfüßigkeit. Wenn euch der Sound gefällt, könnt ihr hier schon vorbestellen.

Die WHITE SPARROWS bescheren uns diese Woche eine unmissverständliche Punk Rock Hymne gegen Krieg und Gewalt. Die Single “Du und dein Gewehr” wird auf dem Album “Zwischen Liebe, Hass und Suff” vertreten sein, das am 22. November bei SBÄM Records erscheint. Am Gesang bekommen die weißen Spatzen Unterstützung von Schreihals Michi von MARATHONMANN.

Und auch das Bonner Post Punk und NDW Duo METZGERBUTCHER leitet das Wochenende mit einer eindeutigen Anti-Kriegs-Botschaft ein. In der neuen Single “Pferd” richten sich die Brüder aus der alten Bundeshauptstadt an den russischen Despoten, dessen Wahnsinn tausende Leben zerstört.

MERLINS FREITAG

Vorhang auf für THE RASMUS! Meine Kindheitshelden, die Band, die mir die Türen zur alternativen, düsteren und harten Mucke geöffnet hat, haben heute ihr sage und schreibe 10. Album veröffentlicht. Es trägt den Namen “Rise” und beinhaltet auch denjenigen Song, mit dem THE RASMUS für Finnland beim diesjährigen ESC angetreten waren: “Jezebel”. Das neue Album ist leider kein “back to the roots”, es setzt vielmehr die poppigen Einflüsse von ihrem letzten Album “Dark Matters” fort. Aber dennoch ist “Rise” unverkennbar als Werk von THE RASMUS identifizierbar – liegt es nun an Lauris Stimme, an den Songstrukturen oder dem typischen “woah woah” zu Beginn des ersten Tracks “Live And Never Die”. Wer also ein wenig in Nostalgie schwelgen möchte, der darf auf jeden Fall ein Ohr riskieren:

THEOTOXIN präsentieren uns einen weiteren Track aus ihrem anstehenden Album “Fragment: Totenruhe” (Releasedatum 28. Oktober). Der Song heißt “Towards The Chasm” und schlägt genau in die gleiche Kerbe wie “World, Burn For Us”: Harter, kompromissloser Black-Death. THEOTOXIN machen keine Experimente, aber das haben sie auch gar nicht nötig. In diesem Sinne – Feuer frei!

SVENS FREITAG

Überraschung! NICKELBACK sind nach 5 Jahren wieder da. Ihre neue Single heißt San Quentin”. Und was soll ich sagen, ich feiere die Band wieder! Denn sie klingen wieder wie damals auf den ersten Alben. Also für NICKELBACK gesehen: härter. Ein neues Album steht auch an und erscheint am 18. November. Ich bin gespannt, ob sie den Sound halten können.

ANTHONY VINCENT hat sich LANA DEL RAY’SSummertime Sadness” geschnappt und den YouTube Künstler DENIS PAUNA ins Boot geholt um aus dem Song eine TYPE O NEGATIVE Variante zu machen. Kein Wunder, denn DENIS PAUNA macht das auf seinem eigenen Kanal häufiger. Ich finde die Version sehr geil.

Auch CALEB HYLES hat ein Cover gemacht. Der Song heißt My Demons” und stammt ursprünglich von der Band STARSET. Aber Caleb’s Version steht dem Original in nichts nach. Da ich seine Lieder schon länger verfolge, gefällt mir seine Version sogar besser.

Bis heute kannte ich PALAYE ROYALE nicht. Aber ihr Song Lifeless Stars” hat irgendwie was. Ich werd mich auf jeden Fall mal mit der Band befassen. Ihr Album “Fever Dreams” erscheint am 28.10. diesen Jahres. Ich werd auf jeden Fall reinhören.

Wie viele Metalversionen zum Pokémon Theme Gotta Catch ‘Em All” gibt es? Ja! Nachdem es um Cover zu dem Song ja recht ruhig wurde, gibt es hier ein Neues. EVERFROST heißt die Band und die haben zusammen mit Mikael Salo (THY ROW) eine weitere, coole Version den Unzähligen hinzugefügt. Dieser ist Teil ihrer am 11.11. erscheinenden EP “Frostbites”, die weitere Anime Cover enthalten wird.

GOTHMINISTER setzten nicht nur melodiös ihr Schaffen fort, nein auch textlich bleibt es düster. Demons” vom Album “Pandemonium” (21.10.2022) bildet mit den beiden vorherigen Songs eine Trilogie über einen bösen König. Umso gespannter bin ich auf’s Video, das um 18:00 Uhr Premiere feiert.

ELECTRIC CALLBOY hatten letzten Freitag ja ihren Release Day für “Tekkno” und ich dachte, dass alle Singles veröffentlicht worden wären. Aber eine Freundin, die in dem Video mitgewirkt hat, machte mich dann auf Arrow Of Love”aufmerksam. Einem Video, in dem deren Freund Kalle Koschinsky die Hauptrolle spielt.

TOMMY JOHANSSON (SABATON/MAJESTICA) hat aus Blinding Lights” von THE WEEKEND eine sehr geile Metalversion gemacht. Der Song eignet sich mit seinen 80‘s Vibes aber auch dermaßen für eine Metal Variante!

SIMONS FREITAG

Es gibt Bands, da bekommt man mit, dass sie etwas Neues herausbringen werden und man denkt sich gewissermaßen: “Naja, die beiden Alben x und y waren SO gut – es wird wohl kaum noch besser werden…”. So auch meine Annahme als ich von BRUTUS hörte, dass sie schon wieder ein neues Album veröffentlichen werden. Am 21. Oktober wird “Unison Life” das Bühnenlicht der Musiklandschaft erblicken. Doch meine Annahme, es könnte wohl kaum besser werden als mit “Nest” und “Burst” liegt wohl ziemlich daneben. Denn die drei bereits veröffentlichten Songs sind einfach mal ALLE ultra gut! Und mit ultra gut meine ich: melodiös, ehrlich, direkt, nach vorn und dennoch mitten in’s Herz. Wahnsinn! Ich freue mich sehr auf die Scheibe. Euch viel Spaß beim Reinhören in “Victoria”. Gebt euch bei Gefallen auch gern noch “Dust” und “Liar”, die ebenfalls schon veröffentlicht wurden!

Ebenfalls neu und auch bereits am 16.9. veröffentlicht wurde “Death” von KING DUDE. Das Album wird – das ist schon seit “Love” so von T.J. Cowgill (alias King Dude) geplant – sein letztes als KING DUDE sein.

“Death fulfills the pact I made with my former self and sets me free from acts of repetition and stagnation. It’s a necessary, beautiful thing.”,

kommentiert er zum Werk. Nur passend also, da alles mit dem Tod endet. Der Neofolk/Goth Rock passt hervorragend zur Endzeitstimmung der Songs und dürfte sowohl bisherige Fans glücklich machen, als auch immernoch das Potenzial haben, neue Hörerinnen und Hörer zu begeistern. Stellvertretend hier: “Pray For Nuclear War”

Und damit sind wir auch wieder durch für diese Woche. Wir hoffen, ihr etwas für euch entdeckt und verbleiben wie immer mit: Schönes Wochenende! 


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

PARKWAY DRIVE - Der Tourauftakt in Leipzig

nächster Artikel

Thrash Metal Kracher aus Kerala - AMORPHIA

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.