Startseite»Live»Festivals»Stein, Schwere, paar Bier – DOOM OVER LEIPZIG RUNDE VIII

Stein, Schwere, paar Bier – DOOM OVER LEIPZIG RUNDE VIII

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Kinder, wie die Zeit vergeht. Da hat das neue Jahr grad erst begonnen und schon ist der Januar wieder rum und die Tage verfliegen. Einigen von uns kann es trotzdem kaum schnell genug gehen, denn obgleich über die Republik verteilt stets und ständig irgendwas los ist, muss ich für einen ganz besoderen Leckerbissen noch bis Ende April warten. Denn dann findet, wie jedes Jahr, das einzigartige DOOM OVER LEIPZIG statt, das mich schon in den Vorjahren begeistern konnte. 

Auch in diesem Jahr und in seiner achten Ausführung verspricht das DOL ein Event sondersgleichen zu werden. Denn erneut hat das Team der Swansea Constellation keine Mühen gescheut, um das wunderschöne, steinerne UT Connewitz an diesem verlängerten Wochenende zum Epizentrum eines musikalischen Mikrokosmos zu verwandeln.

Denn obwohl der Titel anderes vermuten lässt: das DOOM OVER LEIPZIG ist keineswegs nur ein Festival für Musik, deren Ziel es ist, das Tempo unterhalb der Wahrnehmungsschwelle zu verlagern. Viel mehr ist Leipzig, spezieller das UT, in den vergangenen Jahren zu einer Heimat experimenteller, und nicht ausschließlich rauer Musik geworden, die dennoch gleichermaßen in der Dunkelheit wurzelt. So erhebt das DOOM OVER LEIPZIG auch Anno 2018 im Gegensatz zu vielen anderen Festivals den Anspruch (bzw. überhaupt einen Anspruch), Kunst zu präsentieren.

Die Bands

Im kommenden April werden dafür Bands wie MYRKUR, YELLOW EYES und CELESTE die steinernen Wände zum bröckeln bringen. THE OCEAN beehren das Lichtspielhaus mit der ganzheitlichen Aufführung von “Precambrian (Proterozoic)”, die ehemalige SWANS-Sirene und Krachgöttin JARBOE wird gemeinsam mit FATHER MURPHY auftreten, die New Yorker SANNHET geben sich die Ehre und THE BLACK HEART REBELLION führen ihren eigenen Soundtrack zum Film “A Girl Walks Home Alone At Night” auf. Noch Fragen?

Die Locations

Doch das DOOM OVER LEIPZIG wäre nicht das DOOM OVER LEIPZIG, wenn es da nicht noch mehr gäbe. Denn unter dem Titel “The Bridge” wird auch eine Ausstellung, die traditionell alle Tage geöffnet ist, wieder Teil des Programms sein. Und noch eine Tradition darf nicht unerwähnt bleiben: die Verlagerung des Geschehens vom UT in eine andere Lokalität. Wurden in den letzten Jahren das Institut für Zukunft oder die Paul-Gerhardt-Kirche dafür genutzt, so wird es in diesem Jahr das Werk 2 sein, in welchem UNIFORM und WRECK AND REFERENCE auftreten, um den Samstag und das Festival ausklingen zu lassen.

Wem das immernoch nicht genug Gründe sind, sich auf den Weg nach Leipzig zu machen, der kann sich HIER das gesamte Line Up ansehen.

Der Vorverkauf ist bereits gestartet, sodass ihr eure Tickets HIER erwerben könnt – und solltet. Denn das DOL ist definitiv ein Festival, das auf weiter Flur ohne Konkurrenz dasteht und nicht nur deshalb jeden Besuch wert ist.


DOOM OVER LEIPZIG VIII

18.04.2017 – 21.04.2018
UT Connewitz, Leipzig

 


Website

Facebook

 

Zusammenfassung
Event
Doom Over Leipzig 2018
Ort
UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Straße 12a,Leipzig,Sachsen-04277
Startet
18. April 2018
Endet
21. April 2018
Preis
EUR 94,00

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

THE DIVIDED LINE – Besänftigung und Härte in Harmonie

nächster Artikel

KNIFE THE GLITTER sind unter dem Radar

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.