Beiträge mit dem Tag

Pagan Metal

Wir waren diesmal im Dreierpack unterwegs und berichten diesmal vom Wespenz… äh WOLFSZEIT! Ausführlich berichten wir über die Orga, Einhornsichtungen, musikalische Überraschungen a la MAYHEM, Folk Deluxe, Bands wie u.a. Endstille, Dornenreich, Equilibrium und natürlich Wespen… jeder Menge Wespen!

Teil 2 unseres Festivalberichtes vom RAGNARÖK aus Bayern.
6 / 10 Punkte

Guttural – klingt nach Apotheke, ist aber doch eines der Grundbegriffe im Metalgesang. Die Band THORONDIR hat aber nicht nur diesen drauf, sondern kann viel mehr! Wo Sie zwischen ASENBLUT und GERNOTSHAGEN stehen und was Sie so alles mit ihrem neuen Album zeigen, sagt dir Nico.

Wir stehen schon mit beiden Beinen in der Festivalsaison 2019! Jetzt steht das Ragnarök Festival 2019 vor der Tür – und wir haben wie immer die wichtigsten Infos für euch! Außerdem gibt’s von uns wie gewohnt den Autogrammstundenstand für euch! Hier könnt ihr mit euren Helden anstoßen:

FFN – Mehr braucht man fast gar nicht mehr zu sagen, um das Herz einiger Festivalfans höher schlagen zu lassen! Daher nun unsere Vorschau für die: FROSTFEUERNÄCHTE

Ein Aufruhr geht durch die Pagan-Szene: Beenden die deutschen Pagan-Legenden von WOLFCHANT tatsächlich ihre Karriere? Verfolgt bei uns den aktuellen Stand der Dinge.

Festival-Flashback! Das BARTHER – für viele so etwas wie ein großes Familientreffen zu guter Musik (anders also als Weihnachten). Wir resümieren, haben Bock auf nächstes Jahr und nachdem du das gelesen hast, sehen wir uns auch dort! Bis dann beim Barther! PS: Beim BARTHER des Propheten… {der musste sein}
6 / 10 Punkte

Skandinavien macht den besten Pagan?! Najaaaaa… statt nordischem Nebel gibts Sonne aus den Staaten! HELSOTT sind dabei sowas wie eine SuperBand – mit Namen aus der Szene. Doch ob das ein Garant für ein gelungenes Album ist? Wir sagen es dir!

ENDLICH! Bornstedt wird wieder aus dem Schlaf gerissen! Das DARKTROLL geht in eine neue Runde! Wir freuen uns und wollen euch an unserer Vorfreude teilhaben lassen!

Übers Wetter, beste Atmosphäre und ein Ende ohne Schrecken: Wir ziehen Resümee über das Ragnarök 2018