Beiträge mit dem Tag

wacken

Schon wieder Ehrenfeld in Köln, endlich mal kaltes Regenwetter und Dunkelheit. Da geht der Seb gern aus dem Haus. Vor dem Jungle Club angekommen, zuerst ein kurzes Treffen mit der Tourmanagerin von SKALMÖLD. Sie führt den fürchtigen Redakteur in den Keller des …

Sie sind eine der buntesten Bands, die in die Metalszene Einzug gefunden haben. Und das, obwohl sie eigentlich gar keinen Metal machen?! RUSSKAJA sind wieder unterwegs. Mit IVAN IVANOVICH & THE KREML KRAUTS als Support ziehen sie durch das Land und machen in …

Na gut – Festivalsound ist nicht immer fürn Arsch. Aber leider viel zu oft. Und der Grund ist jedes Mal genau der gleiche. Ich habe mittlerweile in fast zehn Jahren über 25 Metal-Festivals besucht. Quer durch Deutschland, und darüber hinweg. Es wird …

Thema heute: Kommerz – was bedeutet das genau? Wo verläuft die Trennlinie zum (verdienten) Erfolg? Welche Bands sind dem Kommerz zum Opfer gefallen? Oder betrifft das Thema eher die Branche? Jawoll, SILENCE goes cuisine! Wer seine Pommes nicht nur Schranke, sondern auch …

Im Mai stellten wir euch ihr neues Album als eine der Sternstunden des modernen Deathcores vor, jetzt haben wir FIT FOR AN AUTOPSY mit Fragen durchlöchern dürfen. Dafür stand uns vor ihrer Show am 03.08.2017 in Berlin die gesamte Band Rede und Antwort. …

Nach dreijähriger Pause hat es mich in diesem Jahr mal wieder nach WACKEN verschlagen. Das Festival muss wohl keinem mehr vorgestellt werden, gibt es doch im Metal-Bereich kein bekannteres. Und keines, das mehr polarisiert. Oftmals als Ballermann verschrien, habe ich befürchtet, nur …

Es gab mal eine Zeit, da schienen Festivals Rock- und Metalfans vorbehalten zu sein – inzwischen rennt schätzungsweise jede zweite Kommilitonin mit einem Festivalbändchen am Arm durch die Uni. Sputnik Springbreak, splash!, Helene Beach – von wegen Metal. Selbst für den Einlass …

Jawoll, SILENCE goes cuisine! Wer seine Pommes nicht nur Schranke, sondern auch mal mit den Variationen des Granum Sinapis veredelt wissen möchte, ist hier genau richtig. Senf in seinen urigsten und verspieltesten Varianten und zu den unterschiedlichsten Gerichten serviert, dargeboten von der …

Wacken ist ja inzwischen gefühlt überall, das ganze Jahr über. Das könnte man jetzt natürlich auf jedes Hallenkonzert und Grillabend mit metallischer Beschallung ausweiten, aber das wäre vielleicht etwas zu überzogen. Dennoch, seit letztem Jahr hat nun auch Köln seinen Ableger des …

Erstmal vorneweg: Alkohol und Feierei waren schon immer ein Teil der metallischen Subkultur. Das will ich hier nicht verleugnen, und das ist auch toll so. Auch böse, Satan verehrende, langhaarige Bartträger wollen ihren Spaß haben – und man muss sich ja schließlich …