Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #22

SILENCE MUSICFRIDAY #22

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über das ein oder andere Schätzchen, das ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe 22!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify.

RAPHAELS FREITAG

Hallo und herzlich willkommen am dreifaltigen Freitag. Es ist Musicfriday, Bandcamp Friday UND Feiertag!
Dementsprechend beginnen wir mit aufmunternden Tönen der saarländischen Band INDECENT BEHAVIOR. Mit “Break Break Break” packt das Quintett aus Merzig positive und aufbauende Worte in melodischen Punk Rock und Hardcore.

Die Regensburger Pussy-Penis-Power-Punk Kapelle ERECTION hat heute auch einen neuen Kracher für uns im Gepäck. “Stöp” ist eine kurzweilige und energiegeladene Garage Punk Nummer.

London’s Noise Rock Band TAYNE setzt mit “Coherent” erste Signale für eine neue EP, die eventuell im Sommer erscheinen könnte – genaueres ist aber noch nicht offiziell bekannt. Das düstere aber tanzbare Lied “Coherent” dreht sich um toxische Beziehungen und Intimität.

THY CATAFALQUE aus Makó in Ungarn spielen einen irren Mix aus unterschiedlichsten Stilen. Sonorer und basslastiger Metal trifft ungarische Folklore, paart sich avantgardistischem Jazz, und bleibt dennoch kräftig und intensiv. Als Sahnehäubchen serviert die Band ihre Texte in ungarischer Sprache. Die Single “Piros-sárga” macht Lust auf das Album “Vadak”, das Ende Juni bei Season of Mist erscheinen wird.

BOG WIZARD aus Michigan bezeichnen sich selbst als Nerd Doom Band. Die zehnminütige Dampfwalze “Gelatinous Cube” ist auf der Split “Four Tales of the Strange” mit DUST LORD erschienen.

Und zum Abschluss noch mal etwas ganz anderes. Ein bisschen Synthwave, etwas Neue Deutsche Welle und ein Portiönchen “Der Mussolini” von DAF – und fertig ist der neue Hit vom norddeutschen HEIKO WAGNER QUARTETT.

SASKIAS FREITAG

Nachdem es beim letzten Musicfriday Nachschub aus Japan gab, geht es diese Woche weiter nach Australien! Nicht nur die Heimat zahlreicher süßer Papageien und weniger süßen Krabbeltieren, sondern auch einer ganzen Reihe richtig spannender Bands! Eine davon ist die Pop-Punk Band WITH CONFIDENCE! Und mit Zuversicht kann ich behaupten, dass ihre neue Single “Big Cat Judgement Day” richtig viel Spaß macht! Zusätzlich zur eingängig Single liefern WITH CONFIDENCE direkt noch ein neues, ebenso spaßiges Musikvideo. “Big Cat Judgement Day” unterscheidet sich stilistisch etwas von den vorherigen Releases der Band und geht in eine erfrischende, neue Richtung, die Lust auf mehr macht. Ich bin gespannt!

DANIELS FREITAG

Zum gestrigen Datum machten OUR MIRAGE zunächst mit einem vermeintlichen Aprilscherz auf sich aufmerksam. Ein Cover zum 80er Kulthit “Never Gonna Give You Up” von RICK ASTLEY wurde angekündigt. Punkt 15:00 ging dieses aber dann wirklich online. Ich war direkt zur Premiere zufällig dabei und was soll ich sagen? Ich find‘s geil!

AVIANA haben mich mit ihrer letzten Single wieder komplett vom Hocker gerissen. Nun steht ein Nachfolger bereit. “Oblivion” heißt das gute Stück und kann hier bewundert werden:

Was MENTAL CRUELTY mit ihrer letzten Single “Ultima Hypocrita” da an schwarzem Deathcore gezaubert haben, lässt sich schwer in Worte fassen. Freilich war ich daher überaus gespannt, wie es mit der Band weitergeht. Nun gibt es das nächste Brett, welches auf den Namen “A Hill To Die Upon” hört. Zum Sterben schön!

Hier noch etwas außer der Reihe, weil ja Ostern ist und das für Kinder sicherlich von uns allen am Schönsten ist:

Meine Entdeckung der Woche! Diese nennt sich HEAVYSAURUS. Die Kollegen aus der Redaktion sind mit dem Projekt zwar schon vertraut gewesen, nur ich hab mal wieder nix mitbekommen. Aber vielleicht gibt es unter den Lesern ja auch Familienväter, die sich mit “normaler” Kindermusik einfach nicht anfreunden können. Genau für diese ist diese Empfehlung gedacht, falls noch nicht bekannt. Metal für Kinder find ich einfach zu sympathisch, als dass ich es unerwähnt lassen könnte. Obendrein sind viele der Texte auch noch pädagoisch wertvoll und regen zum Schmunzeln an. Bei uns im Auto läuft aktuell nix anderes mehr auf dem Weg zur Kita.

TO THE GRAVE mal wieder. Sie sind einfach nicht zu stoppen! Diesmal allerdings schenken sie uns eine Menge Einblicke in ihr Schaffen der letzten Zeit und haben eine Mini Doku veröffentlicht. Diese trägt den Titel “Eat. Sleep. Grave. Repeat.” und ist in erster Linie dem verstorbenen Bassisten Joshua gewidmet, was in der Doku auch ein zentrales Thema ist.

MICHS FREITAG

Viele unter uns hat es schwer getroffen, als Gitarrenheld ALEXI LAIHO, der Kopf hinter CHILDREN OF BODOM, uns Ende 2020 verlassen hat. Mit seiner neuen Band BODOM AFTER MIDNIGHT wollte er den musikalischen Stil am Leben halten und 2021 ein erstes Album auf die Massen loslassen. Dass dieses nun  posthum das Licht der Welt doch noch erblickt, mag zumindest für einige ein kleiner Trost sein! Es stellt sich zudem heraus, dass es schon Aufnahmen für einen Videoclip gab – LAIHOs finales Erbe könnt ihr euch hier anhören und -sehen.

 

STEFFIS FREITAG

Für Freunde des Schwarzmetalls habe ich diesen Monat eine ganz besondere Empfehlung: Das SPLIT-Album der beiden sympathischen Bands CONVICTIVE und KRÄHENFELD aus NRW. “Konvergenz” heißt das gute Stück und erblickt heute das Licht der Welt. 
Ein großartiges Stück Musik von zwei großartigen Bands, mehr braucht es der Worte nicht!
Lauscht mal rein!

Und noch eine echte Empfehlung von mir: DANGER DAN mit “Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt”. Ne ne, hört mich an! Da mir der Musikstil von DANGER DAN oder seiner Band ANTILOPEN GANG eigentlich ziemlich fern liegt, habe ich mich auch gewundert, warum dieser Song quasi überall in meinen Social Media Timelines rauf- und runterpurzelt. Der Grund ist: DANGER DAN bringt nicht nur ein Solo-Klavieralbum mit Klargesang heraus, welches den passenden Titel “Das unerwartete Klavieralbum” trägt (Release: 30.04.21). Nein, er hat ein Experiment gewagt: Darf man einen hiesigen AFD-Politiker als Nationalsozialisten bezeichnen, den Chefredakteur von “Compact” einen Antisemiten nennen und einem rechten Verleger mit Pfeil und Bogen drohen?
Nun, DANGER DAN meint, “Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt”.

Der Song ist sowohl musikalisch als auch textlich ein echtes Meisterwerk. Youtube-Koryphäe und Anwalt Christian Solmecke hat sich dieser Frage übrigens auch gewidmet, sein Video findet ihr HIER.

Hui, das war ja mal wieder eine spannende und durchwachsene Woche für die Musikszene! Wir sehen uns nächste Woche, habt viel Glück bei der Eiersuche!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

ANNISOKAY - Ein Gefühl von Live

nächster Artikel

APHRODITE - ORGASMIC GLORY

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.