Beiträge mit dem Tag

Post Metal

neurosis cover 8 / 10 Punkte

NEUROSIS – Fire Within Fires Veröffentlichungsdatum: 23.09.2016 Dauer: 40:53 Min. Label: Neurot Recordings/Cargo Stil: Post Metal/ Doom Metal   Ohne Umschweife walzt Amerikas Urgestein aus Oakland in Sachen vertonter Apokalypse und Beklemmung auf ein Neues los. Der Schein trügt anfänglich, als die …
AusdenTiefen13

In „Aus den Tiefen“ stelle ich euch regelmäßig mehr oder minder unbekannte Künstler, Projekte und Bands vor, die aus dem einen oder anderen Grund abseits der altbekannten Pfade wandeln. Die Gründe hierfür können zahlreich sein. Das Ergebnis muss nicht immer nach Metal …
a3359256515_10 9 / 10 Punkte

PANOPTICON – Revisions of the Past Veröffentlichungsdatum: 29.07.2016 Dauer: 2x 50 Min. Label: Bindrune Recordings Das Ein-Mann-Projekt des Amerikaners Austin Lunn versucht mit vorliegendem Release zwei Alben der vergleichsweise älteren Diskographie nicht nur wiederzuveröffentlichen, sondern in teils deutlich überarbeiteter Form in einen …
AusdenTiefen10

In „Aus den Tiefen“ stelle ich euch regelmäßig mehr oder minder unbekannte Künstler, Projekte und Bands vor, die aus dem einen oder anderen Grund abseits der altbekannten Pfade wandeln. Die Gründe hierfür können zahlreich sein. Das Ergebnis muss nicht immer nach Metal …
Header Deaf Row Fest V

Sieben Bands, ein Abend, eine Bühne. So weit, so gut. Sowas haben wir alle schon mal gesehen. Was das Jenaer DEAF ROW FEST allerdings auszeichnet, ist musikalische Vielfalt. Am 17. September wird mit der fünften Auflage des Festivals der Bogen von Black Metal über …
TDOLT_Cover 8 / 10 Punkte

Veröffentlichungsdatum: 13.11.2015 Dauer: 46:03 Label: Century Media INTRONAUT schlagen auf ihrer aktuellen Platte den Bogen zum Sound ihrer ersten Veröffentlichungen und vereinen so alte mit neuen Stärken. Doch beginnen wir von vorn. Am Anfang war das „Void“. Das Quartett aus L.A. spielt seit …
Cult-Of-Luna-Mariner-47682-2_1 9 / 10 Punkte

Veröffentlichungsdatum: 8.4.2016 Dauer: 54:36 Label: Indie Recordings   Mal sehen…fünf Songs, 54 Minuten, CULT OF LUNA machen also immernoch keinen Grind. Brachten die sechs Schweden mit ihrem Meisterwerk „Vertikal“ allerorts Kinnläden zu Fall, hat man sich, um noch einen drauf zu setzen, …