Beiträge in der Kategorie

Reviews

Abgehört und für euch befunden – Reviews zu allem was Metal ist – oder sein möchte.

Kennt ihr das? Ihr wollt einfach nur ein Youtube-Video schauen, und die Werbung zu Beginn nervt euch mittlerweile so sehr, wie zu Zeiten, als es noch kein Netflix gab und man Filme noch auf privaten Sendern geschaut hat. Jedenfalls klicke ich diese …
10 / 10 Punkte

Na da: YOUTH FOUNTAIN haben unsere Saskia voll geflashed und abgeräumt! Energischer Pop-Punk der unter die Haut gehen kann, aber auch in die Fresse! Moshpit-Garantie für die nächste Konzertsaison!
Cover Artwork 9 / 10 Punkte

Frisch auf den Tisch gibt es heute MARAGDA mit ihrem selbstbetiteltem Album mit Genremix! Sie schrammen knapp an der Bestnote vorbei … warum genau solltest du dir anhören und mitlesen. Es lohnt sich!

Die beste Band der Welt aus Berlin ist zurück – und beschert uns “Dunkel”, nicht mal ein ganzes Jahr nach seinem Album-Vorgänger “Hell”. Was haben DIE ÄRZTE da wieder ausgebrütet, und was taugt’s?
8 / 10 Punkte

Einem ganz besonderen musikalischen Schätzchen aus Schweden hat sich Saskia heute gewidmet. Hier ist ihre Meinung zur neuen Platte von THOSE WITHOUT!
10 / 10 Punkte

Mit “Vemod” schicken FORGETTING THE MEMORIES ihr zweites Album an den Start. Kann der Mix aus 2 Stilen erneut punkten? Daniel hat die Antwort für euch.
8 / 10 Punkte

Den Samstag starten wir mit einem brandneuen Stück Musik. Da sollte für jeden was dabei sein, da die Band selbst viele Stile mischt und Metal und Rock in sich vereint. Also dann, wach werden und OVERSENSE in die Ohren spülen lassen!

Wir gedenken Eric Wagner (TROUBLE, THE SKULL), einer der einflussreichsten Stimmen des Doom Metal der ersten Stunde, der gestern von uns gegangen ist. Raphael hat sein Schaffen für euch Revue passieren lassen. Die Silence-Redaktion trauert um die Ikone und wünscht der Familie und Angehörigen Wagners viel Kraft.
9 / 10 Punkte

Simon hat sich den Wogen und Geheimnissen des neuen Albums von Wolves in the Throne Room hingegeben – und seine Erlebnisse zu Papier gebracht. Hier gibt’s eine detaillierte und gefühlvolle Review von “Primordial Arcana”.

Wie macht man gute Musik besser?! Indem man sich hammergute Gastmusiker einlädt! Genau das haben Sepultura gemacht und mit SepulQuarta einfach mal Leute wie DEVIN TOWNSEND oder DANKO JONES eingeladen! Wie sich das über die 15 Songs auswirkt: Seb sagt es dir … und anhören kannst auch gleich!