Beiträge mit dem Tag

Hardcore

coreclassics_15neu

Hier bekommt ihr eure wöchentliche Dosis an Metalcore-Alben mit Legenden-Status. Viele Vorurteile gegenüber dieser Musikrichtung konnten ja bereits schon ausgelöscht werden. Und genau deswegen gibt es jetzt auch diese Kolumne, denn ich kann sie schreiben und mich danach immer noch auf die …
crowbar_theserpentonlylies_cover 8 / 10 Punkte

CROWBAR – The Serpent Only Lies Veröffentlichungsdatum: 28.10.2016 Dauer: 45:19 Min. Label: Steamhammer Genre: Sludge Metal 26 Jahre Schaffenszeit, 11 veröffentlichte Alben, unzählige Singles und EPs – so lautet die Anklageschrift für CROWBAR. Gut 2 Jahre nachdem mit „Symmetry In Black“ ein bockstarkes …
CoreClassics_10

Hier bekommt ihr eure wöchentliche Dosis an Metalcore-Alben mit Legenden-Status. Viele Vorurteile gegenüber dieser Musikrichtung konnten ja bereits schon ausgelöscht werden. Und genau deswegen gibt es jetzt auch diese Kolumne, denn ich kann sie schreiben und mich danach immer noch auf die …
BARRICADE 8 / 10 Punkte

BARRICADE – Waker Veröffentlichungsdatum: 30.09.2016 Dauer: 39:50 Min. Label: Black Grain Records Stil: Sludge/Hardcore Die Dänen BARRICADE existieren seit 2010 und haben sich dem Sludge verschrieben, der mit Metal-, Hardcore- und Noise Rock-Elementen gespickt ist, jedoch nicht verkopft oder gar anstrengend wirkt. …
AusdenTiefen14

In „Aus den Tiefen“ stelle ich euch regelmäßig mehr oder minder unbekannte Künstler, Projekte und Bands vor, die aus dem einen oder anderen Grund abseits der altbekannten Pfade wandeln. Die Gründe hierfür können zahlreich sein. Das Ergebnis muss nicht immer nach Metal …
SUICIDAL 8 / 10 Punkte

SUICIDAL TENDENCIES – World Gone Mad Veröffentlichungsdatum: 30.09.2016 Dauer: 56:15 Min. Label: Suicidal Records „Ist denn die ganze Welt verrückt geworden? Bin ich denn hier der einzige Idiot, dem Regeln noch irgendwas bedeuten?“   Was mir hier vorliegt, ist ein Album, das man …
image-15

Der Samstag steht vor der Tür, es ist Ende des Monats und im Fernsehen läuft die fünfhundertste Wiederholung von Magnum, doch was machen? In der Stadt läuft ein Konzert mit lokalen Bands aus der näheren Umgebung für ein kleines Budget, günstigen Getränkepreisen …
11856532_1047213868652785_6515630323437709185_o 8 / 10 Punkte

THE NIETZSCHE – Welcome to Poetry 201 Veröffentlichungsdatum: 01.09.2016 Dauer: 12:06 Min. Label: Self-Released NORMA JEAN, EVERY TIME I DIE, THE CHARIOT, CONVERGE, THE DILLINGER ESCAPE PLAN. Mit diesen vielversprechenden Einflüssen wirbt diese EP. Und dann wird auch noch von einem Anteil in der Musik gesprochen, …
ba pic

110 Bands. Ein Festivalgelände in einer alten Festung, mitten in der Tschechischen Republik. Wie man sich vorstellen kann, war die Vorfreude auf mein erstes Brutal Assault äußerst hoch und ich sollte keinesfalls enttäuscht werden. In diesem Bericht erwarten euch Live-Eindrücke von 32 …
akani_throughmydarkestinfernal_web 5 / 10 Punkte

AKANI – Through My Darkest Infernal Veröffentlichungsdatum: 15.07.2016 Dauer: 40 min Label: Demons Run Amok Entertainment Wer mit Tough-Guy-Gehabe nicht warm wird, kann sich die nachfolgende Lektüre eigentlich gleich sparen. Wie schon der Titel des einleitenden „Ghetto“ vermuten lässt, bieten AKANI hier …