Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #88

SILENCE MUSICFRIDAY #88

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Sommerhit, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 85!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

OIMELS FREITAG

Sooo, es gibt wieder frischen Wind, oder besser gesagt Sturm, im Gehörgang, denn die Melodic-Deathmetaler von ARCH ENEMY haben mit “In The Eye Of The Storm” heute eine weitere Single rausgebracht, die wohl auch auf dem kommenden Album “Deceivers” enthalten sein wird. Ein wenig ungewöhnliche Töne werden angeschlagen, mir geht das Ding richtig gut ins Ohr! Schaut hier unbedingt selber rein:

Die Alternative-Rocker von …AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD haben in ihrem 28. Bandjahr auch wieder fleißig gewerkelt und bringen heute ihr insgesamt 11. Album raus, das auf den Namen “XI: Bleed Here Now” hört. Die aktuellste Single “Millenium” findet ihr hier zum reinhören:

GOD IS AN ASTRONAUT haben zum 20-Jährigen Jubiläum des Debüt-Albums “The End Of The Beginning” auch etwas feines ersonnen – denn heute erscheint das Live-Album “The Beginning Of The End”! Dabei wurden im Oktober 2021 alle Stücke des Debüt-Albums live aufgeführt und diese auch neu arrangiert. Sicherlich ein Schmankerl für Fans der irischen Post-Rocker! Die letzte Single “Route 666” könnt ihr hier hören:

Dunkler und gediegener wird es nun, wenn die 2 Herren von MANTAR zum spielen kommen – die haben heute ebenfalls Release-Day für das neue Werk “Pain Is Forever And This Is The End”. Es ist das vierte Album der 2012 gegründeten Sludge-Combo aus Bremen. Hier könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen mit der Auskopplung “Odysseus”:

Von PRIMAL FEAR erscheint heute eine Neuauflage des Debüt-Albums von 1998. Immerhin schon stolze 24 Jahre alt ist das Werk nun, und da kann man durchaus auch nochmal ein Ohr riskieren:

Die deutschen Metal-Urgesteine von SINNER sind ebenfalls weiter fleißig. Ihr bereits 18. Studioalbum seit 1980 erblickt heute unter dem Namen “Brotherhood” das Licht der Bühne. Wer auf klassischen alten Metal steht, dürfte nichts verkehrt machen, wenn er bei so viel Historie hier mal einen Blick wirft:

Und es wird rebellisch! SLIME hauen mit dem neuen Sänger Tex das erste Album raus! Angelehnt an das legendäre “Slime I” Album, kommt heute “Zwei” auf den Markt! Ich bin absolut gespannt auf das Werk und werde hier definitiv ausgiebig reinhören! Wer das auch tun möchte, kann sich hier einklinken:

SASKIAS FREITAG

Hardcore-Fans aufgepasst! STICK TO YOUR GUNS veröffentlichen ihre neue Single “Hush”. Der Song erinnert an die ersten Hardcore-lastigen Releases der Band und ist ein wahres Brett. Damit nicht genug! Mit “Hush” teasen STICK TO YOUR GUNS außerdem ihr neues Album “Spectre” an, welches am 29. Juli veröffentlicht wird.

Wem jetzt die Ohren weggeflogen sind – keine Angst! Wie immer habe ich auch etwas Pop-Punk im Gepäck. Diese Woche mit BROADSIDE und ihrem neuen Song “One Last Time”. Die Jungs aus Richmond, Virginia liefern damit einen sehr flotten und mitreißenden Pop-Punk Song ab, der großes Ohrwurmpotenzial hat. Bei mir läuft “One Last Time” zumindest rauf und runter.

Sommerlich wird es mit THE LOCAL PINTS! Die vierte Single der japanischen Band trägt den Titel “Pale Summer” und liefert – wie bereits der Bandname verrät – Bier-inspirierte Pop-Rock Klänge mit einem Hauch Folk! Klingt spannend? Dann unbedingt reinhören! Um den Song entsprechend zu genießen empfehle ich außerdem ein kühles Pale Ale.

DANIELS FREITAG

Mein Song des letzten Jahres kam aus Leipzig. “Abyss” von LEAVE. hat mich komplett umgehauen, und tut das auch immernoch. Die sympathische Kombo ruht sich darauf aber nicht aus und serviert uns mit “Phantom” das nächste Brett, das emotionsgeladener kaum sein könnte. Ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen beim Leipzig Allstars am 3. September!

Apropos Brett… Auch VOIDEMOLITION haben da was Neues mitgebracht, was die Bezeichnung auch verdient. Überzeugt euch gern von “Sceptre Of Grief”, das irgendwie eine wohlig düstere Stimmung versprüht.

ARTEMIS RISING stehen für eine spannende Symbiose aus Electro und Metalcore. Wie gut das bei ihnen funktioniert, beweist auch die neue Single “Coalesce”. Ganz ehrlich, dieser Mix gefällt mir selten so gut, wie hier! Das Video ist obendrein auch verdammt stark…

FIRE FROM THE GODS haben ebenfalls eine neue Single im Gepäck. “Soul Revolution” kommt dabei wieder im gewohnten Sound daher, der Nu-Metal und Metalcore Fans gleichermaßen mitnehmen sollte. Bei mir funktioniert’s 🙂 

Mit “Bad Things” liefern uns I PREVAIL zum Glück keine schlechten Sachen. Der Song steht für alles, was die Band ausmacht: aussagekräftige Texte, Melodie und eine Portion in die Fresse. Darf auf Albumlänge von “True Power” gern genau so bleiben! Dieses erscheint übrigens am 19. August. 

RAPHAELS FREITAG

Bei VENEREA aus Schweden laufen die Vorbereitungen zum Albumrelease auf Hochtouren – “Eurotrash” erscheint am 26. August bei SBÄM Records. Diese Woche haben wir “A Case of Corona” ein weiteres Appetithäppchen serviert bekommen. Hier gibt es top produzierten und rasanten Skate Punk zum Mitfeiern, Bewegen und Laustärke aufdrehen.

SKRANEFJELL haben für ein Konzert in Wittmund eine Ankündigung in Form von Musik und Video kreiert. Das Ergebnis ist ein minimalistisch-fantastischer Punk’n’Roll Kracher.

HEY TEAM aus Nijmegen in den Niederlanden bescheren uns heute mit der Hymne für eine Situation, die sicherlich viele von uns kennen. Es geht um diese eine Person, mit der man gut befreundet ist, mit der man aber irgendwie nicht mehr so richtig zusammen sein kann, weil jede Situation zwangsläufig in Streit ausartet. Hier ist die sympathische Indie und Punk Rock Band mit ihrer neuen Sing “O.K. Sis”.

Und à pro pos Team: einer der Gründe, warum ich so gerne für das Silence Mag schreibe, ist der gute Austausch im Redaktionsteam. Gestern erst leitete der liebe Daniel die neue Single “Shallow Water” der Berliner Blackened Death Metal Band HUMAN ABYSS weiter. Das Stück gefällt mir so gut, dass es direkt in den Freitag muss, obgleich es schon vor zwei Wochen veröffentlicht wurde.

Und zu guter Letzt freue ich über ein weiteres neues Release aus dem sonnigen Berlin. Die fantastische Garage / Stoner / Punk / Riot Grrrl-Abrissbirne 24/7 DIVA HEAVEN hat zusammen mit Lupus Lindemann von KADAVAR eine neue Version ihres Hits “Everyman” aufgenommen. Das Ergebnis ist massig trippy geworden. In diesem Sinne wünsche ich euch ein großartiges Wochenende!

SVENS FREITAG

Direkt nach dem Silence Musicfriday ist auch schon der neue Silence Musicfriday. Und somit fange ich mal mit 331EROCK an, der noch letzten Freitag seine Version von METALLICAs Master of Puppets” passend zum Stranger Things Finale rausgehauen hat, in dem es eine große Rolle spielte. Hier beweisen die Macher der Serie einfach, dass sie ein ähnlich gutes Händchen für Musik haben wie Quentin Tarentino. Und als Großer Fan der Serie und von METALLICA musste Eric Calderone den Song einfach spielen!

Und noch ein Stranger Things inspiriertes Cover von Running up that Hill (Deal with God)”. Diesmal von den beiden Freunden JONATHAN YOUNG und CALEB HAYES. Auch diese Version ist natürlich ein Knaller.

Letzte Woche hatte ich WITHIN TEMPTATION mit  “Don’t Pray For Me” bereits im Friday. Diese Woche möchte ich euch daher das Video dazu noch verlinken, da es sich letzte Woche ja nur um den Song handelte.

Richtig fett geht diese Woche auch wieder PEYTON PARRISH ab. Curse of Evil” heißt der Song und klingt doch tatsächlich ein wenig nach DISTURBED. Angekündigt wird damit sein Album “Rise of Vikingr”, welches am 19.08. erscheint.

DISTURBED are back! Mit ihrer neuen Single “Hey You”, zeigen die Jungs erneut, dass sie noch immer harte Musik liefern können. Auch wenn der Refrain durchaus mehr Härte enthalten könnte, aber sei es drum! Ich bin auf’s neue Album gespannt.

HÄMATOM haben heute den Song SOS” veröffentlicht. Angekündigt wurde der Song unter anderem mit 4 Videos, in denen die vier Himmelsrichtungen jeweils sagen, wie sie Mobbing empfinden, unter dem Hashtag #stopmobbing. Denn das ist das Thema des Songs. Verpackt wird das Ganze in einen Rap/Pop Song und im Refrain singt die Musikerin VIVJAN neben Nord. Videopremiere um 16:00 Uhr.

Den Song Kobold im Kopp” der Band VERSENGOLD habe ich euch ja schon in der Album Review vorgestellt. Nun bekommt die fröhliche Nummer auch endlich ein Video spendiert. Ich bin sehr gespannt. Videopremiere heute Abend um 18:00 Uhr.

Auch RAGE BEHIND hauen uns den Metal mit ihrem Through Wrath” nur so um die Ohren. Also aufdrehen und abgehen! Laut eigener Aussage geht es im Song um die Einigkeit, die wir benötigen, um erfolgreich zu werden.

APOCALYPTICA servieren uns heute wieder ein Stück der klassischen Musik als Metal Variante. Diesmal handelt es sich um LUDWIG VON BEETHOVENS 5th Symphonie”. Headbangen zu Klassik. GEIL! Und mit dem Song kündigen sie dann auch eine EP zum Thema Klassik und Metal an.

Und da wir gerade bei Streichinstrumenten waren, leiht Amy Lee von EVANESCENCE ihre Stimme der neuesten LINDSAY STERLING Nummer Love Goes On And On” und wandert damit einmal in ein eher poppigeres Genre. Aber ich finde, dass man die Nummer ganz gut hören kann.

Zum Abschluss noch etwas Fidellei von FIDDLERS GREEN. Die haben nämlich soviel Spaß in Hamburg daran gehabt, den Klassiker Lady in Black” zu spielen, dass sie das Publikum gefragt haben, ob sie den aufnehmen sollen. Und die Reaktionen waren eindeutig. Hier also die Irisch Folk Version. Videopremiere heute Abend um 18:00 Uhr.

Und somit sind wir auch schon wieder am Ende für diese prallgefüllte Woche. Da war doch bestimmt wieder einiges für’s kommende Wochenende dabei, oder? In diesem Sinne: Schönes!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

FULL FORCE 2022 - (K)ein Nachbericht

nächster Artikel

DARK TROLL FESTIVAL 2022 - DER BERICHT

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.