Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #23

SILENCE MUSICFRIDAY #23

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über die ein oder andere Perle, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe 23!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify.

MICHS FREITAG

Death Metal auf 808-Hip-Hop-Beats? Dieses wahrlich avantgardistische Experiment wagen 808 HAZE MACHINE aus Köln mit ihrem Debut-Werk “Proof Of Concept”. Einen ersten Vorgeschmack gibt’s schon diese Woche mit dem Lyric-Video zu “Scourge”:

Ein erstes Musikvideo veröffentlichten am Mittwoch auch die Luxemburger PARITY für ihren Song “Utopia”. Progressiver angedjenteter Metal trifft auf weiblichen Vocals. Schaut rein, es lohnt sich!

JULES FREITAG

Am 28. Mai erscheint das neue Album “Burn In The Flood” von OUR HOLLOW, OUR HOME. Nach “Remember Me” gibt es nun einen weiteren Appetithappen mit dem Namen “Seven Years (Shine A Light On Me)”. Ich bin jetzt schon sehr gespannt! 

DANIELS FREITAG

Spitzt die Ohren, denn I, PARIAH verwöhnen diese heute mit einer neuen Single! “Vulture Mine” heißt das feine Stück und liefert wie gewohnt zuckersüßen Deathcore. Wer besagtem Genre zugetan ist, macht hier absolut nix verkehrt. Alles, was die Band bisher so verbrochen hat, kann ich wärmstens empfehlen. 

Thaicore aus Metalland! Ach nee, andersrum… ANNALYNN sind meine Entdeckung der Woche, und passenderweise auch mit neuer Single dabei. Aus dem aktuellen Album “A Conversation Of Evil” stammt “Damage Control”, für welches Masato von COLDRAIN als Feature gewonnen werden konnte: 

“The Death Of Me”, das letzte Album der Senkrechtstarter von POLARIS ist nach wie vor in aller Munde bzw. Ohren. Die Band hat meinem Favoriten des Albums jetzt ein Video spendiert. “Vagabond” wirft bei mir jetzt zwar die Frage auf, wo man in der Wüste Strom herbekommt, macht allerdings warme Gedanken bei diesem verkorksten Aprilwetter. 

Wer sich auf Youtube ein wenig mit Gamingcontent beschäftigt, ist sicher schonmal über einen Herren namens Frodo gestolpert. Dieser hat aber neben der Zockerei auch eine Band. Lange war es um TELL YOU WHAT NOW still, doch nun sind sie mit neuer Single zurück. “Decay Constant” heißt sie und ist ein wahrliches Klangexperiment. Als Feature außerdem noch mit Vocals von Alexander Kraft (ARISE FROM THE FALLEN) versehen, ist sie definitiv mein spannendster Release heute: 

OIMELS FREITAG

Hallihallo Halunken – die Zeit ist wieder reif! Der Einstieg aus einem älteren Song von BERLINER WEISSE passt und mein Herz hüpft vor Freude, denn die Berliner Schnauzen mit dem Herz am… Nicht-rechten Fleck geben sich die Ehre! “Spüre Dein Herz” wird das neue Album heißen, und am 18.06. das Licht der Welt erblicken. Eine neue Single soll schon kommen, aktuell findet sich nur dieser kurze aber epische Teaser dazu:

Und es gibt weiter kräftig mit dem Knüppel auf den Kopp: FAHNENFLUCHT bringen ihre neue Single “Welt” raus! Und das ist moderner Punk wie ich ihn mag – kräftig, schnell und rau aber dabei trotzdem so, dass die Message im Vordergrund steht. Und die geht hier um den Raubbau an unserem Planeten – anschaulich im Video dargestellt! Klasse Band, toller Song – schaut mal rein:

Und wir bleiben direkt bei kräftig, laut und viel Message, denn höchst erfreulicherweise gibt es neues von MISSSTAND zu berichten! Das neue Album “Bonapathie” der Herrschaften aus dem Nachbarland erscheint am 09.07. und ich hoffe sehr, dass es an den großartigen Vorgänger anknüpfen kann! Einen kleinen Trailer dazu gibt es bereits auf Facebook, schaut gerne mal HIER rein.

© Bernhard Schindler 2021

So, jetzt kommen wir zu den BROILERS, und ich würde auch hier gerne laut und kräftig schreiben, aber leider ist mir das nicht vergönnt. Das neue Lied glänzt eher mit einer gewissen Massentauglichkeit und ich hoffe sehr, dass die Ankündigung dazu stimmt. Diese besagt nämlich, dass bewusst einer der zwei ruhigen Songs des Albums “Puro Amor” als Single gewählt wurde. Tja, falls das nicht stimmt, dann wird in Zukunft wohl der “After-Concert-Track” “Don’t Stop Belivin'” von JOURNEY das Härteste sein, was man auf dem Konzert zu hören bekommt, und das wäre bei der Bandhistorie wirklich bitter! Macht euch selbst ein Bild:

Und zu guter Letzt von meiner Seite noch THE OFFSPRING. Diese haben vergangene Woche einen weiteren Song ihres kommenden Albums “Let The Bad Times Roll” veröffentlicht. Den Titel des Songs lass ich an dieser Stelle einfach mal unkommentiert: 

RAPHAELS FREITAG

TÅSEN TEA PARTY sind ein heißer Tipp für Fans von JOY DIVISION, HUMAN TETRIS, SHE PAST AWAY oder den düstereren Stücken von DEPECHE MODE. Heute morgen erschien das Video zu “The War”, womit die Darkwave Band aus Norwegen meinen Musikfreitag beginnen darf.

Das atmophärische Lied “Kuura” ist der Opener von HANGING GARDEN‘s Album “Skeleton Lake”, das am 21. Mai bei Lifeforce veröffentlicht wird. Der erfrischende Stil der finnischen Band vermengt Elemente aus Gothic Metal, Melodic Death Metal, und auch Fans von nordischer Folklore werden ihre Freude an der Musik finden.

Das Warten auf das neue SUMO CYCO Album wird ein weiteres Mal versüßt. Die Single “Vertigo” erscheint heute – exakt einen Monat vor dem dazugehörigen Album “Initiation”. Und ein weiteres Mal beweist die Band aus Kanada, dass sie sich nicht in Schubladen stecken lässt.

CRYPTA versorgen uns diese Woche mit dem ersten Vorgeschmack auf ihr kommendes Album “Echoes Of The Soul”. Das kräftige Gewitter aus Black und Thrash Metal erscheint im Juli auf Napalm Records. Die vier Brasilianerinnen beweisen problemlos, dass sie sich vor keiner Szenegröße verstecken müssen.

Und wo wir gerade bei Black Metal sind, passt das Video von FORM‘s “Antedecent Garden” doch ideal. Das experimentelle und bedrückende Lied ist übrigens auf dem Sampler “Tarbathian Forest” enthalten. Auf dieser Compilation von WARHORN Records findet ihr neun Gründe, die Metalszene in Estland auf dem Schirm zu behalten. Schaut dafür mal HIER rein. 

Es gibt ein paar grundlegende Regeln, wie man mit Musik möglichst schnell berühmt (und reich) wird. Die Berliner Punkband KALLE hat sich bei Bönx von Bakraufarfita Records ein paar wichtige Tipps abgeholt. Das Album mit dem eingängigen Titel “Ey” erscheint am 04. Juni ebenda.

Habt ihr schon mal versucht, euch selbst zu ghosten? Wie sich das anfühlen kann, verpacken DIAMANTE in ihrer neuen Single. Wenn ihr mehr von der Alternative Metal Band hören wollt, kreuzt den 07. Mai im Kalender an, denn dann erscheint das Album “American Dream”.

Und zum Abschluss noch etwas Heavy Metal mit viel Melodie und einer klaren Botschaft. LOST DIVISION aus dem finnischen Oulu sprechen aus, was eigentlich selbstverständlich sein sollte: niemand hat das Recht, andere gefangen zu nehmen, zu entwürdigen oder mittels Gewalt zu kontrollieren. Die Single “Trapped” wird auf dem Album “Cuts And Scars” vertreten sein, das Ende Mai bei Inverse Records erscheint.

SASKIAS FREITAG

Für den Beitrag in der Kategorie “Electrocore vom Feinsten” sind in dieser Woche zuständig: CROSSFAITH! Die Jungs aus Osaka veröffentlichten vor wenigen Tagen ihre neue Single “RedZone” und die ist – in gewohnter CROSSFAITH-manier– mitreißend. Abgesehen vom brachialen Breakdown überzeugt die Single vor allem durch den cleanen Gesang von Sänger Kenta. Genau diese kontrastreichen Elemente machen “RedZone” zu einem abwechslungsreichen Song, der viel Mitgröhl-Potenzial” für zukünftige Konzerte bietet. Bis dahin kann man den Song selbstverständlich auf gängigen Streaming-Portalen und YouTube finden.

Von japanischem Electrocore weiter zu australischem Melodic HardcoreKEEPSAKE (AU) tauchten urplötzlich mit ihrer neuen Single “Passivity” in meinem YouTube-Feed auf und ich war äußerst positiv überrascht. Der Song bietet zusätzlich zu eingängigen Riffs und aggressiven Vocals auch ruhige, melodische Momente. KEEPSAKE (AU) lassen hier also keine Wünsche offen. Neben ihrer Single hat die Band direkt noch ihre EP “Slowburn” veröffentlicht, welche seit gestern auf allen Streamingdiensten abrufbar ist. Für mich definitiv die Überraschung der Woche!

Und damit befinden wir uns auch schon wieder am Ende dieser Woche. Das war ja mal wieder ein bunter Mix aus allem, was man so mit Gitarren finden kann. Schönes Wochenende euch allen!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

OLD MOON MADNESS - Verrückte Zeitanomalie

nächster Artikel

DIE ÄRZTE - neues Album bereits im Herbst?

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.