Home»News»URFAUST´s Meditation im leeren Raum

URFAUST´s Meditation im leeren Raum

0
Shares
Pinterest Google+

Am 28. Oktober 2016 bringt das holländische Duo URFAUST den Nachfolger zur 2010er Platte „Der freiwillige Bettler“ via Ván Records heraus. Das Album wird auf den Namen „Empty Space Meditation“ hören und 6 Songs in rund 44 Minuten präsentieren. Ob es sich dabei eher um deren ganz eigene Interpretation von Black/Doom handelt oder verstärkt die Ambientelemente der letzten Split-Veröffentlichungen aufgegriffen werden, wird sich zeigen.

Das (wundervolle) Coverartwork kann schon bestaunt, in einem Trailer kurz reingehört sowie die Platte beim Label vorbestellt werden.

 

(Quelle: https://www.van-records.de/)

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben was Sie tun - wenn du Ihre Arbeit liebst kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

Sich selbst in den Schwanz zu beißen...

Nächster Beitrag

Das Festival für Musiknerds - Euroblast XII

4 Kommentare

  1. Oli
    4. September 2016 bei 19:21 — Antworten

    Vielen Dank Winterkälte!

  2. Winterkälte
    Winterkälte
    3. September 2016 bei 16:31 — Antworten

    Hier ist ein kleiner Vorgeschmack. Das ganze klingt wie eine logische weiterführung der „Apparitions“ EP sowie der Split mit Lugubre und macht Hunger auf mehr

    https://www.facebook.com/vanrecs/videos/vb.111290358913365/1209190162456707/?type=2&theater

  3. Oli
    31. August 2016 bei 8:14 — Antworten

    Ich bin auch sehr gespannt! Den Preis für die Lavish Edition finde ich sogar durchaus okay. Es muss natürlich jeder selber entscheiden ob er für ein Album soviel Geld ausgeben will. Oft tut es auch die „normale“ Version.

  4. Winterkälte
    Winterkälte
    30. August 2016 bei 16:55 — Antworten

    Zuerst die gute Nachricht. Das neue Album wird kaum Ambientanteile enthalten (so habe ich es jedenfalls von einem Forumuser gelesen der bereits auf dem Party.San reinhören durfte). Knapp 20 Euro für eine Schallplatte kann ich auch noch verschmerzen, ist doch allein schon das Artwork ein Augenschmaus.
    45 Euro für die Limited („Lavish“) Edition ist allerdings happig. Auf der Van- Records Homepage kannst du genau lesen was darin enthalten ist. Die neuen T- Shirts sind natürlich ausverkauft, mal sehen wann da neue im Anmarsch sind. Nichtsdestotrotz freue ich mich tierisch auf das neue Album!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.