Autorenarchiv

Hannes

Hannes

In den letzten Wehen der DDR geboren, wuchs schon im Kindesalter die Leidenschaft für Rock und Blues, welche bis zum heutigen Tage anhält und schließlich in extremen Richtungen wie Black Metal oder Grindcore gipfelt.

7 / 10 Punkte

URFAUST/WEDERGANGER – Untitled Split Veröffentlichungsdatum: 19.05.2017 Dauer: 22:58 Min. Label: Ván Records
6 / 10 Punkte

WALDSCHRAT-Metropolis Wird Fallen Veröffentlichungsdatum:25.05.2017 Dauer:47:54 min. Label:Talheim Records Stil:Post Black Metal Ungewöhnlicherweise beginnt das Intro mit Geräuschen aus der Stadt. Vorbeifahrende Züge, Polizeisirenen und auch Autos lassen sich von einer traurigen Melodie aus Klavier und Streichern begleiten. Sie kündigen das an, was …
7 / 10 Punkte

VARGRIMM – Demo 2017 Veröffentlichungsdatum: 29.05.2017 Dauer: 22:33 min. Label: Eigenproduktion Stil: Melodic Death/Black Metal Autogrammstunden auf Festivals sind schon etwas feines. Da trifft man die Musiker persönlich und im besten Fall ergibt sich ein angeregtes Gespräch über die eigene Band und …
3 / 10 Punkte

GRAVETEMPLE – Impassable Fears Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017 Dauer: 34:59 Min. Label: Svart Records Stil: Drone/Doom/Experimental

Von vielen Metallern, oder auch Szenegängern aus dem Core, ist der Grindcore eine Randerscheinung, die den meisten als “zu nervig und zu schlecht produziert” vorkommt. Dabei bietet die Musikrichtung einen entscheidenden Faktor im Gegensatz zu den meisten Metal-/Core-Bands. Im Grindcore befassen sich …
1 / 10 Punkte

NARGATHROND – Freigeist Veröffentlichungsdatum: 06.05.2017 Dauer: 39:36 Label: Independet/Eigenproduktion Stil: Modern/Death/Black/Core/Heavy
7 / 10 Punkte

AMNUTSEBA – Untitled EP/Demo 2017 Veröffentlichungsdatum: 21.04.2017 Dauer: 19:52 Min. Label: Caligari Records
7 / 10 Punkte

THE RUINS OF BEVERAST – Exuvia Veröffentlichungsdatum: 05.05.2017 Dauer: 01:07:38 Min. Label: Ván Records Genre: Black/Death/Doom
7 / 10 Punkte

FUNERALIUM – Of Throes And Blight Veröffentlichungsdatum: 12.04.2017 Dauer: 93:38 Min. Label: Weird Truth Stil: Funeral Doom Metal

2017 steht mehr denn je für Fortschritt, aber auch für eine Szene, in der ein großes Durcheinander herrscht. So auch beim Thema Black Metal. Mehr und mehr Bands werden dem “Grauzone-Bereich” zugeordnet, obwohl die Beweislage manchmal mehr als lächerlich erscheint, NSBM-Bands sprießen …