Autorenarchiv

Hannes

Hannes

In den letzten Wehen der DDR geboren, wuchs schon im Kindesalter die Leidenschaft für Rock und Blues, welche bis zum heutigen Tage anhält und schließlich in extremen Richtungen wie Black Metal oder Grindcore gipfelt.

9 / 10 Punkte

TCHORNOBOG – Tchornobog Veröffentlichungsdatum: 28.07.2017 Dauer: 64:24 min. Label: I, Voidhanger Records Stil: Black/Death/Doom Metal Junge Menschen haben es manchmal nicht einfach. Der Wunsch, eine Band zu gründen und damit Anerkennung zu erreichen, ist ein löbliches Vorhaben. Doch die meisten nehmen viel …
7 / 10 Punkte

LIFELESS – The Occult Mastery Veröffentlichungsdatum: 07.07.2017 Dauer: 37:04 min. Label: F.D.A. Records Das deutsche Label F.D.A. Records schlägt wieder zu. Seit Jahren durch erstklassige Veröffentlichungen im Death Metal und Grindcore bekannt, wurde nun das dritte Album der Dortmunder LIFELESS auf die …

Da es mein erster Besuch auf dem In Flammen war und ich zum Teil, wie ein überglücklicher Hund mit Reizüberflutung das Festival genossen habe, folgt nun ohne Umschweife mein Eindruck dieses tollen Festivals. Stolze 22 Künstler (von 39) will ich mir antun. …
8 / 10 Punkte

DERAIS – Of Angel’s Seed And Devil’s Harvest Veröffentlichungsdatum: 04.05.2017 Dauer: 44:47 min. Label: Ván Records Stil: Funeral Doom Metal DERAIS sind ein anonymes Kollektiv aus Deutschland, dass sich die perverseste Art des Doom Metals auf die Fahne geschrieben hat. Normalerweise veröffentlichen …
8 / 10 Punkte

STALLION – From The Dead Veröffentlichungsdatum: 30.06.2017 Dauer: 44:34 Min. Label: High Roller/Soulfood
6 / 10 Punkte

UNDERGANG – Misantropologi Veröffentlichungsdatum: 23.06.2017 Dauer: 28:27 Min. Label: Dark Descent Records

Für diejenigen, denen Wacken zu groß und bloßes Gammeln während der Sommertage zu öde ist, möchte ich ein kleines aber feines Open Air an sein Herz legen. Am vierten August feiert das Gößnitz Open Air sein 25-jähriges Bestehen. Es bietet für 3 …

Wie bekannt gegeben wurde, spielen MALIGNANT TUMOR in meiner Heimatstadt Halle. Soweit so gut, doch als Special Guest sind tatsächlich die Jungs VIU DRAKH angegeben worden. VIU DRAKH sind seit den Neunzigern bereits eine etablierte Größe in der Death Metal/Crust-Szene und nutzten die …

Historische Einblicke in ein Genre sind meist mit Vorsicht zu genießen, erst recht, wenn der Autor zu dem Zeitpunkt noch Quark im Schaufenster war, anstatt hautnah die Entstehung des Black Metal mitzuerleben. Dennoch halte ich es für immens wichtig, den Leuten immer wieder …

Die meisten Underground-Festivals haben ein und dasselbe Problem. Irgendwann bekommen zu viele Leute Wind von der Sache und es entwickelt sich ein Phänomen, das jedem Tränen in die Augen treibt. Auf einmal wird das Ticket zu teuer, weil immer größere Bands spielen, …