Startseite»News»CALL OF THE SIRENS – Trash Metal goes Heimkino!

CALL OF THE SIRENS – Trash Metal goes Heimkino!

3
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

“Eine Metalband, die ihren eigenen Trashfilm produziert, hat es bisher noch nie gegeben. Die Verbindung von Death Metal und pfälzischen Texten ist dabei bislang ebenso einzigartig. CALL OF THE SIRENS schreiben gemeinsam mit ihrer einmaligen Fanbase Metal-Geschichte!”

So liest sich der Promotext zum ambinitionierten Projekt der Trash Metal (kein Schreibfehler) Band CALL OF THE SIRENS. Die Kombo aus der Pfalz hat 2018 eine EP veröffentlicht, die lupenreinen Death Metal bietet, allerdings mit einer gehörigen Portion pfälzischem Humor. Nun wollen die selbst ernannten Todespfälzer mithilfe ihrer Fanbase nicht nur den Nachfolger zu “Trash Metal” erschaffen, sondern auch einen Episodenfilm. Dieser soll sich dann im Trash-Genre (wer hätte es gedacht) ansiedeln und die Geschichte um den Kampf gegen die dunklen Mächte des fiesen Schorlinators erzählen. Ich persönlich bin für solche Späße auch sehr empfänglich und ebenso gespannt, wie sich das Projekt entwickeln wird. 

Finanzieren soll sich der Spaß über Crowdfunding, was sich in meinen Augen für so ein Projekt bestens eignet. Den Link dazu und weitere Infos findet ihr HIER.

Kürzlich erschien bereits eine neue Single, mit dem verheißungsvollen Titel “Gefangen Im Spukschloss”, welche ihr euch HIER anhören und die Texte verinnerlichen könnt. Aus Gründen des Humors möchte ich aber der Vorstellung halber folgendes Video präsentieren: 

CALL OF THE SIRENS


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

SILENCE MUSICFRIDAY #16

nächster Artikel

HARAKIRI FOR THE SKY im Interview

1 Kommentar

  1. […] und sogar noch um einiges mehr toppen können! Somit steht der Umsetzung des Films, von dem ich HIER berichtet hab, nichts mehr im Weg. Ich bin sehr gespannt wie sich das Ganze nun entwickelt und […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.