Startseite»Live»Konzerte»Hämatom – Vier Himmelsrichtungen rufen zum Lauten Abendmahl

Hämatom – Vier Himmelsrichtungen rufen zum Lauten Abendmahl

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Karfreitag, der Tag der Kreuzigung und des Tanzverbots. Doch dank einer bundesweit einmaligen Regelung, können HÄMATOM, MR. HURLEY UND DIE PULVERAFFEN und KAIZAA zum “Lauten Abendmahl” in Bremen laden. Denn dort besteht das Tanzverbot nur von 06:00 bis 21:00.

Und auch wenn der Einlass um 20:00 Uhr ist, so beginnt die Show erst um 21:00 Uhr. Dennoch fühlt es sich ein wenig wie eine kleine Rebellion an. Aber so kennen wir natürlich HÄMATOM, und so lieben wir sie auch. Gleiches gilt natürlich auch für unsere Lieblingspiraten aus dem karibischen Osnabrück, HURLEY UND DIE PULVERAFFEN. “Das laute Abendmahl” ist ein kleines Mini-Fetsival, welches bereits seit 2016 stattfindet. Wie es aktuell bei so vielen Veranstaltungen der Fall ist, stand das Lineup bereits 2020 statt. Nachdem das Konzert coronabedingt verlegt werden musste, mussten ERDLING, die als Support angedacht waren, leider passen, weil sich Sänger Neill zur gleichen Zeit einer Knie-OP unterziehen muss.

Als Ersatz springen dagegen die lustigen Jungs von KAIZAA ein. Die Punk’n’Roller sind bei weitem keine unbekannte Größe: Wacken haben sie ebenso schon auf ihrer Liste wie die Full Metal Cruise. 2019 teilten sie bereits zu Gast auf der damaligen Version des “Lauten Abendmahls”, bringen also genügend Vorerfahrung mit, um das Ding ordentlich zu rocken. Da sie bei mir selbst bislang unter dem Radar durchgerockt sind, bin ich sehr gespannt, inwieweit KAIZAA sich in der diesjährigen Bandkombo machen. Bisher kannte ich nur deren ABBA-Cover “Gimme gimme”, das ich auch schon in einem unserer Musicfridays erwähnt hatte.

DAS LAUTE ABENDMAHL – eine geliebte Tradition

Die Show ist seit einiger Zeit bereits seit einer Weile ausverkauft und somit gibt es nur noch die Möglichkeit, über Fanverkäufe ein Ticket zu ergattern. Seid an dieser Stelle bitte immer vor Betrügern gewarnt!
Die, die zu den Glücklichen mit Ticket zählen: Wir sehen uns in aller Kürze bei
HÄMATOM und Freunden!

Hier geht’s zum Facebook-Event.


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

TERZIJ DE HORDE erzählen keine Fake News

nächster Artikel

Silenzer Support bei Unzucht - Metalcore trifft Gothic

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.