Beiträge in der Kategorie

Thrash

5 / 10 Punkte

AKANI – Through My Darkest Infernal Veröffentlichungsdatum: 15.07.2016 Dauer: 40 min Label: Demons Run Amok Entertainment Wer mit Tough-Guy-Gehabe nicht warm wird, kann sich die nachfolgende Lektüre eigentlich gleich sparen. Wie schon der Titel des einleitenden “Ghetto” vermuten lässt, bieten AKANI hier …

WILD ZOMBIE BLAST GUIDE – Back From The Dead Veröffentlichungsdatum: 26.08.2016 Dauer: 35 min Label: MDD Records Nachdem WILD ZOMBIE BLAST GUIDE 2014 ihr zweites Album “Salute The Commander” veröffentlicht haben, ist es um die Truppe verdächtig ruhig geworden. Wer in der Live-Abstinenz schon …
5 / 10 Punkte

IRON FIRE – Among The Dead Veröffentlichungsdatum: 16.09.2016 Dauer: 47 min Label: Crime Records Irgendwann um die Veröffentlichung ihres Albums “To The Grave” im Jahr 2009 muss es gewesen sein, als ich mit IRON FIRE zum ersten Mal in Berührung gekommen bin. …
7 / 10 Punkte

HERETIC – “Underdogs Of The Underworld” Veröffentlichungsdatum: 20.05.2016 Dauer: 33:13 Label: Ván Records “Misfits meets Mentors” – so, oder so ähnlich, könnte man die Musik der niederländischen Black ´n´ Roll-Kapelle HERETIC bezeichnen. Wenn ihr ein Problem (natürlich nur zwischenmenschlicher Natur) mit irgendeinem …
4 / 10 Punkte

UNDERDAMPED SYSTEM – Phantom Pain Veröffentlichungsdatum: 10.06.2016 Dauer: 45 Minuten Label: Metal Scrap Records Grooviger Metal ist eine tolle Sache: Animiert von tonnenschweren Riffs kann sich der geneigte Hörer körperlich hervorragend vor der Bühne austoben. Man könnte sogar sagen, dass er von …
Gojira - Magma 7 / 10 Punkte

GOJIRA – „Magma“ Veröffentlichungsdatum: 17.6.2016 Dauer: 43:56 Label: Roadrunner Records GOJIRA sind wieder da! Drei Jahre nach dem letzten Output „L’Enfant Sauvage“ lassen die Duplantier Brüder und ihre beiden Mitstreiter ihr bereits sechstes Album auf die Menschheit los. Eigens dafür haben sich …
5 / 10 Punkte

HARM– October Fire Veröffentlichungsdatum: 20.05.2016 Dauer: 40:15 Label: Battlegod Productions Norwegen…. Bei dem Gedanken bekommt der ein oder andere Kranführer einen dicken Hals und rastet komplett aus! Und wenn man sich die neue Platte von HARM anhört, dann kann man das auch …