Home»Live»Festivals»Scheiß auf Pfingsten, es ist wieder ROCK HARD – Preview

Scheiß auf Pfingsten, es ist wieder ROCK HARD – Preview

0
Shares
Pinterest Google+

Ja genau, am Pfingstwochenende ist es wieder soweit! Im Amphitheater der beschaulichen Ruhrpott-Perle Gelsenkirchen findet dieses Jahr nun schon seit 2003 ein wirklich familiäres Festival mit geilen Bands in industrieller Location statt.

Inmitten des Parks rund um die ehemalige Zeche Nordstern liegt die einzige Bühne am Rhein-Herne-Kanal. Alljährlich fiebern alle Freunde der metallischen Musik diesem Event im Frühsommer, manchmal auch Spätwinter entgegen. Vielfach hört man im Vorfeld des langen Wochenendes die Vorfreude heraus: „Das ROCK HARD ist wie ein großes Familientreffen!“

Und damit das Familientreffen auch jedes Jahr wieder ein Event ist, an das man sich gerne zurückerinnert, schaffen es die Veranstalter immer wieder, richtig dicke Fische als Headliner an Land zu ziehen und ins Amphitheater zu lotsen.

Größen des, vor allem hier im Ruhrgebiet verbreiteten Thrash-, Death-, und Heavy-Metal-Genres, gaben und geben sich nonstop die Klinke in die Hand. Nach dem grandiosen Auftritt der Krefelder Fantasy-Metaller von BLIND GUARDIAN ist die Messlatte für den Headliner diesen Jahres wirklich sehr hoch gelegt.

Wenn ihr genau wissen wollt, was letztes Jahr im Nordsternpark abgegangen ist, dann schaut euch doch mal an dieser Stelle den Bericht von El Zecho an!

Aber auch 2017 werden vom 2. bis 4. Juni ebenfalls wieder die Fans auf ihre Kosten kommen. 22 Bands werden auf drei Tage verteilt für hoffentlich sehr gute Stimmung unter den ca. 6000 Zuschauern sorgen.

OPETH, die Thrash-Metaller von EXODUS aus der Bay-Area und BLUES PILLS für die ruhigeren Töne sind nur einige Perlen, die dieses Jahr das Amphitheater zum Beben bringen werden. Ebenfalls am Start sind CANDLEMASS, die nach 2003 zum zweiten Mal zu Gast in Gelsenkirchen sind und die Briten von SKYCLAD, die mit einem genreübergreifenden Mix begeistern können.

Ihr kommt von weiter weg und müsst irgendwo übernachten? Kein Problem! Ihr könnt angrenzend an das Konzertgelände eure Zelte aufschlagen und im Grünen campen! Da das Gelände städtisch ist, müsst ihr allerdings ein paar Euro für den Camp-Ground berappen.

Also, ihr habt euch jetzt entschlossen, Pfingsten 2017 auf einem der familiärsten Festivals mitten im Ruhrpott zu verbringen? Dann nichts wie ab zum Ticketkauf! Für 108,40 Euro gibts drei Tage Dauerbeschallung inklusive Unterkunft auf dem Zeltplatz mit Selbstverpflegung. Wenn ihr nicht campen wollt, dann kostet euch das 2-Tages-Ticket nur 86,90 Euro.

Die Tickets könnt ihr direkt hier online bestellen:

https://shop.rockhard.de/rock-hard/rock-hard-festival.html

Ihr seid dabei? Sehr gut! Wir von SILENCE sind natürlich auch vor Ort und werden berichten. Wir sehen uns auf dem Rock Hard Festival 2017!

Abschließend nun nochmal die Reportage vom … naja, ihr kennt ihn:


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
Vorheriger Beitrag

OBITUARY - Video zu "Ten Thousend Ways To Die"

Nächster Beitrag

Kultur ist kein Hobby, verdammt!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.