Startseite»Lifestyle»Kolumnen»SILENCE MUSICFRIDAY #86

SILENCE MUSICFRIDAY #86

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

Herzlich willkommen zum Wochenendeinklang hier beim Magazin eures Vertrauens. Beim Musicfriday geben wir euch an besagtem Wochentag einen kleinen Überblick über die erschienen Singles, Musikvideos oder Alben, die unsere Autoren bewegen. So soll es hier nicht darum gehen, ALLES zu präsentieren, was so in der Metalwelt und knapp daneben veröffentlicht wurde, auch wird sicher nicht jede Woche für jeden etwas dabei sein, aber vielleicht stolpert ihr durch unsere Redaktion ja über den ein oder anderen Sommerhit, die ihr sonst nicht entdeckt hättet? Viel Spaß bei Ausgabe Nummer 85!

Alle Songs des Musicfridays findet ihr auch in der zugehörigen Playlist bei Spotify. Und wenn ihr Bock habt mit uns zu quatschen, könnt ihr auch gern im Silence Discord vorbeischauen. 

RAPHAELS FREITAG

Bei Inverse Records erscheint heute das Album “Sociopathology” von A LIE NATION aus dem finnischen Oulu. Die Band hat nicht nur auf sehr geschickte Art und Weise die Worte ‘Alienation’, ‘Lie’ und ‘Nation’ präsentiert, sondern versorgt uns auch mit einzigartiger Musik. Black Metal und melodischer Death Metal verschmelzen auf atmosphärischen Hintergründen, zusammen mit dezenten Industrial-Noten und etwas, das an MORA PROKAZA erinnert zu etwas Großartigem.

Bleiben wir im Norden Europas: heute erscheint außerdem das Album “Praise Armageddonism” von BLOOD COMMAND aus Bergen in Norwegen. Der wilde Crossover aus Punk Rock, Garage Rock, Hardcore und Death Pop ist die perfekte Abrissbirne für jede Party. In ihrer Anbetung an das Eschaton machen BLOOD COMMAND klar, dass sie auch in Angesichts des Weltuntergangs keine Lust auf Sexismus, Faschismus oder Kapitalismus haben.

Auch CF98 aus Kraków in Polen haben heute frischen Punk Rock für uns. Zwischen Sonnenschein und Sonnenbrand präsentieren uns CF98 eine dynamische Pop Punk Hymne für die heiße Jahreszeit.

Die perfekte Schnittstelle zwischen Garage Rock und Hardcore Punk haben BAD AFFAIR aus Hamburg gefunden, die uns diese Woche ihre neue Single “I want everything” um die Ohren prügeln. Keine achtzig Sekunden brauchen BAD AFFAIR um ihre Hörer*innen einmal komplett durchzuschütteln. Und damit verabschiede ich mich in’s Wochenende. Alles Gute euch!

DANIELS FREITAG

Support your local Artist! Das gilt bei mir heute gleich doppelt für Leipzig. Als Erstes natürlich BLACKTOOTHED. Diese haben gestern eine neue Single vom kommenden Album “Juli” veröffentlicht. Der Sommerhit hört auf den Namen “Tidal Wave”, macht wieder unfassbar Bock, und kommt mit einem spaßigen Video daher, dass irgendwie Mitleid für Schlümpfe weckt. 🙂 “Juli” erscheint übrigens am 29. Juli

An zweiter Stelle von um die Ecke gibt es INNER SPACE. Mit der neuen Single “Scapegoat” gibt’s wieder ordentlich in die Fresse! Besonders die sägenden Gitarren sorgen hier für eine angenehme Gänsehaut im Nackenbereich. 

Weiter geht’s mit AS I MAY. Die Kombo hat bei mir schon mehrmals für heftige Ohrwürmer gesorgt. Und ich sag mal so, “Traitor” tut mal wieder genau das! Dringende Hörempfehlung! 

BETWEEN OCEANS sind so ein wenig ein Geheimtipp im Coresektor. Vielleicht können sie ihre Hörerschaft nun etwas ausbauen, denn mit “End Of Heartache” haben sie ein Cover produziert, das im Original (man ahnt es beim Titel schon) von KILLSWITCH ENGAGE stammt. 

Bleiben wir mal bei Oceans. Denn von OCEANS ATE ALASKA hab ich zugegeben schon lange nix gehört. Mit “New Dawn” gibt es nun eine neue Single, die ganzschön in die Magengrube geht. Kurz und knackig würd ich mal sagen! 

Deutscher Metalcore ist nicht gerade häufig. Mit BED AND BREAKDOWN gibt es aber einen sehr starken Vertreter mit deutschen Texten. “Wimpernschlag” ist mal wieder so ein Track, der zeigt, wie gut auch das funktionieren kann. Video gibt’s ab 18:00 Uhr

NEVERLAND IN ASHES sind heut auch mit frischem Material vertreten. Und mit “Avalanche” liefern die Herren ein ziemliches Brett ab! Das wird auch schon direkt ab den ersten Tönen klar. Tempo meets Melodie. 

Besonders gefreut hat mich heute auch etwas Neues von THE WISE MAN’S FEAR zu sehen bzw. hören. “Sunchaser” könnte kaum schöner sein. Eine wundervoll eingängige Nummer an so einem verregneten Tag! 

Abschließen möchte ich heute mit neuer Musik aus Japan. COLDRAIN. haben mich mit ihrer letzten Single schon stark begeistert und nun legen sie mit “Bloody Power Fame” direkt nach. Die rockige Note gefällt mir richtig gut!

SVENS FREITAG

MELODICKA BROS feat. VIOLET ORLANDI sind mit ihrem BRITNEY SPEARS Cover von Baby One More Time” natürlich nicht die ersten – dafür die ersten mit zweistimmigen Gesang, soweit ich weiß. Auf jeden Fall haben sich hier mal wieder die Richtigen zusammen getan. Gleichzeitig verabschieden sich die MELODICKA BROS in ihre Sommerpause, die sie bis September einlegen.

Ein recht verstörendes Video bietet uns VIOLET ORLANDI dann auf ihrem Kanal, natürlich in Zusammenarbeit mit den MELODICKA BROS. Allerdings haben ihr diese beiden für “I will Survive” nur instrumental geholfen.

Auch ANTHONY VINCENT hat sich jemanden hinzugeholt: JONATHAN YOUNG. Gemeinsam haben sie den Song Billy Jean” von MICHAEL JACKSON genommen und sich gefragt, wie er klingen würde, wenn er von BREAKING BENJAMIN wäre. Bis auf den Text erinnert zwar nicht mehr viel an’s Original, aber ich mag die Version.

Auch 331EROCK hat sich einen 80’s Song geschnappt. Als Nerd musste er sich den KATE BUSH Klassiker Running up that Hill” vorknöpfen und mit Metal unterlegen. Immerhin ist der Song dank Stranger Things derzeit wieder in aller Ohren.

Und auch die PUNK ROCK FACTORY hat sichRunning up that Hill” vorgenommen. Ein schickes Punk Cover.

Die 80er sind einfach perfekt für Metal Cover! Und so auch der Song Training Montage” aus Rocky IV eignet sich perfekt als Power Metal Song, nur ohne Gesang. Und wer sonst als TOMMY JOHANSSON von SABATON kennt sich besser mit Power Metal aus?

Ein Cartoon Video gibt es mit Shake Your Ass / Smoke your Grass” von ROB ZOMBIE. Das Video ist eher so meh und textlich auch keine Glanzleistung, aber der Groove des Songs gefällt mir. Sagt mir doch mal, was ihr davon haltet?!

AMARANTHE haben zu ihrem Song Crystalline” eine orchestrale Version veröffentlicht. Das Video allerdings ist zur Studiofassung. Eine schöne Powerballade.

Und zu guter letzt servieren uns GOTHMINISTER ihr Video zum Industrial Kracher Pandemonium”, der bereits am 01.07. erschien. Premiere um 18:00 Uhr

SASKIAS FREITAG

Mit “You Define Me” liefern die Schweden von THOSE WITHOUT diese Woche 3 Minuten und 40 Sekunden voller Überraschungen. Die Pop-Punk Band experimentiert mit elektronischen Einflüssen, einer ordentlichen Portion Screams und geht damit neue Wege. Und das Ergebnis kann sich hören lassen! “You Define Me” unterscheidet sich durchaus vom gewohnten Sound der Band, ist aber nicht weniger eingängig.

Solokünstler RYAN OAKES beschert uns diese Woche ebenfalls frischen Pop-Punk. “BURNOUT” heißt die neueste Veröffentlichung des Musikers und dafür hat er sich Verstärkung von niemand geringerem als STATE CHAMPS Frontmann Derek DiScanio geholt. Eine äußerst gelungene Kombination!

Und hier befinden wir uns auch wieder am Ende dieser Woche. Wir hoffen, ihr hattet Spaß beim Stöbern und vielleicht sogar den passenden Soundtrack für’s Wochenende gefunden! In diesem Sinne!


Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

ALESTORM erneut auf Kaperfahrt

nächster Artikel

Sonnenschein und Black Metal im alten Kloster - Das SKALDENFEST 2022

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.