Startseite»Reviews»Rock»Punkrock»Party, Spaß und Antifaschismus mit ANNA ABSOLUT

Party, Spaß und Antifaschismus mit ANNA ABSOLUT

0
Geteilt
Folge uns auf Pinterest Google+

ANNA ABSOLUT – “Ultramarin”

Veröffentlichungsdatum: 02. September 2022
Länge: 30:30
Label: 30 Kilo Fieber Records / Fuego
Genre: Punk Rock / Indie Rock

In weniger als einem halben Jahrzehnt hat sich die Grazer Band ANNA ABSOLUT erfolgreich ihren Legendenstatus erarbeitet. Der Song “Kreuzberg” ist zur inoffiziellen Hymne der Heimatstadt des Quartetts geworden, und die beiden ersten Alben “Zebra” und “2×3” erweckten auf allen Seiten der Alpen positive Rückmeldungen. Zum Erfolgsrezept von ANNA ABSOLUT gehören neben der stabil antifaschistischen Haltung der Sinn für Humor und pure Lebensfreude. Nun haben die vier Steirer mit “Ultramarin” schon ihren dritten Langspieler herausgebracht, auf dem sie ihre Linie treu verfolgen.

Überrasch ungen und Erwartetes

 

Direkt zum Auftakt warten ANNA ABSOLUT mit der ersten Überraschung des Albums auf. Wenngleich auf den vorigen Veröffentlichungen immer wieder eine Spur Indie Rock beigemischt wurde, ist der volltönende Gitarrensound in Wieder wider” doch neu für die Band. Der atmosphärische Klang hat gewisse Anleihen von skandinavischem Indie Rock à la I WALK THE LINE oder frühen MANDO DIAO, was eine erfrischende Abwechslung in den Punk Rock Sound wirft. Weiter geht es allerdings mit der aktivierenden Kaputtmach-Hymne “Alte Bank”. Bei dem Song handelt es sich keineswegs um eine Fortsetzung des Workout Songs “Hantelpunk” vom zweiten Album. Stattdessen geht es in diesem Punk Rock Kracher um eine Bank und einen Zaun, die an eine vergangene Liebe erinnern, weshalb ebenjene Objekte im Sinne der Vergangenheitsbewältigung Bekanntschaft mit der Axt machen.

 

 

 

 

Schema Ultramarin

Die Mitsingballade “Schwestern im Geiste” führt dann wieder stärker zurück in Richtung Indie, indem sie als Ode an Liebe und Freundschaft zum Mitschunkeln einlädt. Direkt danach wird wieder Tempo aufgenommen, wenn ANNA ABSOLUT mit “Kanonen & Violinen” den wohl stärksten Punk Rock Track auf “Ultramarin” spielen – melodisch und doch rasant pflügt sich der Song nach vorne, um danach Platz für die Ballade “Karl Drews” zu lassen. Dieses sehr berührende Lied ist dem Widerstandskämpfer Karl Drews gewidmet, der 1941 inhaftiert und 1942 gewidmet wurde.

Von Lust und Unsterblichkeit

In der zweiten Hälfte der Platte durchbrechen ANNA ABSOLUT das bisherige Schema aus abwechselnd ruhigen und flotten Songs. Zuerst geht es in “Mythos Scholmer” voller Wollust zur Sache, bevor in “Adenochrom” die wirren Verschwörungstheorien über eine Neue Weltordnung aufs Korn genommen werden. Klanglich wird es sonorer, wenn ANNA ABSOLUT singen “Liebe kann man so nicht schreiben”. Dieser sehr eigene Breakup-Song geht sehr leicht ins Ohr und erinnert bis auf die Offbeat-Coda am ehesten an den Klang der Alben vor “Ultramarin”.

Im vorletzten Stück “Tanzen geh’n” erinnert der textliche Aufbau ganz kurz an “Do you wanna?” von THE STRANGLERS, bevor daraus eine die Freiheit umarmende Hymne wird. Zum Abschluss wird noch einmal mit leichtem Augenzwinkern die Prokrastination besungen. Mit dem Kehrreim Denk nicht mehr daran” zählen ANNA ABSOLUT in der ersten Strophe Ängste der Rechten und Konservativen auf. In der zweiten Strophe werden dann wirkliche Probleme wie Gewalt, Sexismus, Rassismus oder Islamismus genannt. Im Sinne der Prokrastination und der eigenen psychischen Gesundheit empfiehlt die Band, auch mal einen Tag blau zu machen. Zwischendurch muss man mal nicht darüber nachdenken.

Keine Party mit Nazis

ANNA ABSOLUT stellen mit ihrem bisher besten Album unter Beweis, dass sie für eine neue Art im deutschsprachigen Punk Rock stehen. Man mag hier und da Parallelen zu Bands wie PASCOWWIZONORMAHL oder NI JU SAN erkennen. Gleichzeitig greift keiner dieser Vergleiche richtig, denn ANNA ABSOLUT klingen auf “Ultramarin” mehr nach ANNA ABSOLUT denn je zuvor. Hinter der bewegten Musik versteckt sich ein sympathisches Quartett, das für Spaß und gegen Diskriminierung steht. Auch mit Sexismus innerhalb wie außerhalb ihres Umfelds können Georg, Joschi, Felix und Moritz überhaupt nichts anfangen. Wer glaubte, eine gender-gerechte Sprache in Punk Rock Texten könne nicht umgesetzt werden, wird hier erfolgreich eines Besseren belehrt.

ANNA ABSOLUT auf Facebook

ANNA ABSOLUT auf Instagram

 

Die Bilder von Harald Leitner wurden uns freundlicherweise von 30 Kilo Fieber Records zur Verfügung gestellt.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Harald Leitner

Autorenbewertung

8
Das Album geht runter wie kaltes Bier. ANNA ABSOLUT sind auf "Ultramarin" unterhaltsam, gefühlvoll, humorvoll und immer stabil.
ø 0 / 5 bei 0 Benutzerbewertungen
RLG8 / 10 Punkten

Vorteile

+ abwechslungsreich
+ unterhaltsam

Nachteile

- Gitarrensound in punkigeren Stücken ist gewöhnungsbedürftig

Du liest diesen Beitrag, weil unsere Autoren lieben, was sie tun - wenn du ihre Arbeit liebst, kannst du uns, wie andere schon, unterstützen. Wie? Mit einem kleinen monatlichen Beitrag über silence-magazin@patreon Patreon
letzter Artikel

Blind Guardian - Live in Neuruppin!

nächster Artikel

LEIPZIG ALLSTARS 2022 - Klein aber fein!

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.